ETF News

ETF-News

Institutionelle Investoren setzen auf ETFs

Großanleger wie zum Beispiel Pensionskassen, Versicherungen oder Unternehmen verhelfen dem ETF-Markt seit Jahren zu einem extrem starken Wachstum. Das dürfte nach Ansicht von Greenwich Associates auch 2019 so bleiben. Im vierten Quartal hatte der Daten- und Analyseanbieter fast 130 institutionelle Anleger aus acht europäischen Staaten befragt. Danach planen 40 Prozent der Profianleger, in diesem Jahr ihr ETF-Engagement auszubauen. Für eine verstärkte Nachfrage nach ETFs spricht laut Greenwich Associates auch, dass viele institutionelle Investoren ihre ETF-Quoten gegenwärtig als zu niedrig betrachten.

Getrieben wird das Wachstum offenbar vor allem durch zwei Trends: der Volatilität an den Märkten und der zunehmenden Bedeutung des Themas Nachhaltigkeit. Dank ihrer raschen Ausführungsgeschwindigkeit und ihrer hohen Liquidität können ETFs je nach Marktlage flexibel und kostengünstig ins Portfolio aufgenommen oder aber aus diesem herausgenommen werden. Ein Großteil der Investoren nutzt ETFs daher inzwischen als taktisches Investmentvehikel. 51 Prozent der Befragten hielten ETFs im vergangenen Jahr nicht länger als ein Jahr im Portfolio.

Nachhaltigkeit erweist sich ebenfalls als starker Motor für den ETF-Markt. Und das nicht nur, weil die Politik den Druck auf die Anleger erhöht, ihre Kapitalanlage auch nach ESG-Kriterien auszurichten. Immerhin 36 Prozent der Befragten gaben an, über ESG-Investments eine Verbesserung des Risiko/ Rendite-Profils erreichen zu wollen. Fast die Hälfte der Befragten geht davon aus, innerhalb der nächsten fünf Jahre mehr als 50 Prozent ihrer Vermögen unter Berücksichtigung von ESG-Kriterien zu verwalten. ETFs scheinen dabei das Mittel der Wahl zu sein. Im vergangenen Jahr nutzten bereits 44 Prozent der Investoren passive ESG-Strategien. 2017 tat dies gerade einmal ein Drittel.

Auch die Anbieter von ETFs erwarten eine anhaltend starke Nachfrage nach passiven ESG-Produkten und bauen ihre Angebotspalette aus. So etwa Black- Rock. Der amerikanische Vermögensverwalter legte erst im März sechs neue, nachhaltige börsennotierte Indexfonds auf Aktien auf. BlackRock erwartet, dass das verwaltete Vermögen in europäischen ESG-ETFs bis 2028 mit 250 Milliarden Dollar zwanzig Mal so hoch sein wird wie heute mit zwölf Milliarden Dollar. Das entspricht 60 Prozent des Marktvolumens von 400 Milliarden Dollar, das ESG-ETFs BlackRock zufolge dann global voraussichtlich aufweisen werden.

MEIN GELD

Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

-
Lipper Fund Awards from Refinitiv Germany 2019 Genève Invest (Europe) S.A.

Mein Geld TV: Isabelle Hägewald auf den Lipper Fund Awards from Refinitiv 2019 im Gespräch mit Thomas Freiberg, Hans-Walter Müller, Geschäftsführer Niederlassung in Luxemburg Genève Invest (Europe) S.A. und Helge Müller Portfoliomanager und Chief investment officer von Genève Invest (Europe) S.A.

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Online

Der aktuellste Artikel

Wirtschaft
Rückgang der Renditen am Rentenmarkt zu erwarten

Konjunkturelle Eintrübung sorgt für Abwärtsdruck der Renditen. Notenbanken werden wieder expansiver. Duration in Portfolios erhöhen.

zum Artikel | weitere Artikel

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung