Anzeige

Overnight-ETFs – die Alternative zum lästigen Tagesgeld-Hopping

Nachdem die Europäische Zentralbank von ihrer Null- und Negativzinspolitik abgerückt ist und die Zinsen wieder angehoben hat, stehen Tagesgeldanlagen wieder im Fokus. Anleger sollten jedoch wissen, dass es kaum ein Angebot ohne Wenn und Aber gibt. Viele der Top-Konditionen gelten nämlich nur für Neukunden sowie für bestimmte Maximalbeträge, zum Beispiel 50.000 Euro, und für Anlagezeiträume von meist maximal einem halben Jahr. Manchmal wird auch gefordert, dass der Kunde ein Girokonto oder sonstige Zusatzservices bei der Bank nutzt. Auch ist zu beachten, dass die gesetzliche Einlagensicherung pro Anleger und Bank in Europa auf maximal 100.000 Euro begrenzt ist.

Für Anleger, die diese Einschränkungen meiden und nicht von einem zum nächsten Tagesgeldanbieter springen wollen, gibt es mit Overnight-ETFs, beziehungsweise geldmarktnahen ETFs, eine interessante Alternative. Overnight-ETFs orientieren sich an den Leitzinsen eines Währungsraums. Referenz ist der Zinssatz, zu dem Banken bei der Zentralbank über Nacht Geld ausleihen können. Im Euroraum ist dies die Euro Short-Term Rate – kurz €STR – der Nachfolger des EONIAs. Er wird von der EZB berechnet und basiert auf real durchgeführten Transaktionen, die in der Geldmarktstatistik des Eurosystems erfasst sind. Seit der Zinswende der EZB ist der €STR angestiegen und liegt aktuell bei rund 3,91 Prozent (Stand: 07.03.2024).

Mit Overnight-ETFs können Privatanleger für sie sonst kaum zugängliche Zinssätze erhalten. Außerdem sind diese ETFs eine relativ risikoarme Anlage mit einem geringen Schwankungs- und Ausfallrisiko, die fortlaufend an der Börse gehandelt und schnell wieder liquidiert werden können. Ein weiterer Vorteil dieser ETFs gegenüber Tagesgeld ist, dass das im ETF investierte Kapital als Sondervermögen geschützt ist. Es können also auch Beträge über der Grenze der europäischen Einlagensicherung hinaus mit geringeren Bedenken investiert werden.

Mit dem Amundi EUR Overnight Return UCITS ETF (WKN: LYX0B6) bieten wir einen solchen ETF mit einem verwalteten Vermögen von 1,2 Milliarden Euro an. Das Anlageziel des ETFs besteht darin, die Entwicklung des auf Euro lautenden Solactive Euro Overnight Return Index möglichst exakt synthetisch nachzubilden. Dieser berechnet sich aus €STR plus 0,085 Prozent und folgt damit direkt dem Tageszinssatz der EZB. Die vereinnahmten Zinsen werden sofort wieder angelegt und erhöhen bei einem positiven Zinssatz täglich den Indexstand. Man profitiert also direkt vom Zinseszinseffekt. Mit einer TER von 0,1 Prozent p. a. ist der Amundi EUR Overnight Return UCITS ETF zudem sehr günstig.

Fazit: Die Renditen von Overnight-ETFs sind in der Regel vergleichbar hoch wie die der jeweiligen Tagesgeldangebote. Das lästige Anbieter-Hopping, das erfahrungsgemäß nur wenige Anleger konsequent durchhalten und einiges an Administrationsaufwand nach sich zieht, bleibt einem erspart. Overnight-ETFs sind risikoarm, günstig, können fortlaufend an der Börse gehandelt werden und bieten zudem die Vorteile eines Sondervermögens.

Kontakt

Amundi ETF, Indexing & Smart Beta
Telefon 0800 1111928
info_de@amundi.com

http://www.amundietf.de

print

Tags: , , , ,


Dieser Artikel stammt aus Mein Geld 02 | 2024

Haben wir Ihr Interesse an weiteren Artikel zu den Themen Wirtschaft, Politik und Finanzen geweckt? Lernen Sie unser Anlagemagazin "Mein Geld" kennen. Es erscheint vierteljährlich als gedrucktes Heft und als ePaper.

ASCORE Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ESG Impact Investing

In jeder Ausgabe stellt "Mein Geld" ein UN-Entwicklungsziel und dazu passende Investmentfonds vor.

Un-Entwicklungsziele im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

-
Welche Neuerungen gibt es zum BAV-Geschäft?

Im bAV Geschäft gibt es immer wieder neue Trends und verbesserte Tarife. Was können Berater und Vermittler für 202472025 erwarten?

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 03 | 2024

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben