Anzeige

Die Aktienrallye in China ist noch nicht vorbei

China meldet bessere Wirtschaftsdaten, zugleich machen weltweit günstigere Konjunkturaussichten Anlegern Hoffnung auf eine verbesserte Lage an den Märkten

Chinesische Aktien legten ein beeindruckendes Comeback hin, nachdem sie im dritten Quartal des vergangenen Jahres auf den tiefsten Stand seit mehreren Jahren gefallen waren. Im Oktober 2022 sank der breite FTSE China 30/18 Capped Net Index auf fast 10.000 Zähler und damit auf ein Niveau, das seit der Zeit nach dem Platzen der Spekulationsblase von 2015 nicht mehr verzeichnet worden war. Gleichzeitig lag er damit etwa 23 Prozent unter dem Tief aus der Zeit des Handelskriegs zwischen den USA und China im Jahr 2018. Eine weltweit positivere Haltung gegenüber Risikoanlagen, die Kehrtwende bei Chinas Null-Corona-Politik und die wachsende Hoffnung auf eine weichere Landung der US-Wirtschaft katapultierten den Markt dann, gemessen am FTSE China 30/18 Capped Index, bis Ende Januar dieses Jahres um etwa 60 Prozent nach oben.

Asiatische Länder sind für das kommende Jahr gut aufgestellt – auch wenn weiterhin Vorsicht nötig ist. Eine möglicherweise unerwartet weiche Landung in den USA und ein Rückgang der Inflation in Europa wäre vor allem für die Menschen in Amerika und Europa ein Segen, käme aber auch großen Exportnationen wie China, Japan, Südkorea und Taiwan zugute.

Investitionen in die Klimawende werden zunehmend ein zentraler Faktor des Erfolgs von Schwellenländer werden. In China kann das einigen Indexschwergewichten einen zusätzlichen Schub verleihen. Das soll nicht heißen, dass es zukünftig nicht zu Herausforderungen kommen wird. Die rückläufigen Bevölkerungszahlen Chinas werden über Jahre als Negativfaktor wirken. Die Dynamik der Wechselkurse kann die Anlageergebnisse erheblich beeinflussen; nach oben oder nach unten. Aus Wachstumssicht begrüßen wir jedoch die aktuelle Konstellation in China, insbesondere in Anbetracht der Schubwirkung der Wiedereröffnung der Wirtschaft, der moderaten Aktienbewertungen, der im Vergleich zum Vorjahr positiveren politischen Bedingungen und der langfristigen Chancen, die sich etwa aus der Energiewende ergeben.

Fazit: Die Aktienmärkte legen eine Verschnaufpause ein, vollziehen aber keine Kehrtwende. Anleger können mit einem China ETF von Franklin Templeton kostengünstig und passgenau in China investieren.

Kontakt

Martin Bechtloff
Senior ETF Sales Specialist
martin.bechtloff@franklintempleton.de

https://www.franklintempleton.de

print

Tags: , , , ,


Dieser Artikel stammt aus Mein Geld 2 | 2023

Haben wir Ihr Interesse an weiteren Artikel zu den Themen Wirtschaft, Politik und Finanzen geweckt? Lernen Sie unser Anlagemagazin "Mein Geld" kennen. Es erscheint vierteljährlich als gedrucktes Heft und als ePaper.

ASCORE Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ESG Impact Investing

In jeder Ausgabe stellt "Mein Geld" ein UN-Entwicklungsziel und dazu passende Investmentfonds vor.

Un-Entwicklungsziele im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 02 | 2024

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben