Amundi

Zurück in eine bessere Zukunft

Dem Finanzsektor kommt eine Schlüsselrolle beim Übergang zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft zu

Amundi ist sich seiner Verantwortung für die Umwelt und die Gesellschaft bewusst. Wir engagieren uns bei Unternehmen, in die wir investieren, um CO2-Emissionen zu reduzieren. 2021 stehen folgende Themen im Fokus:

• Angleichen der Ziele von Unternehmen mit denen des Pariser Klimaabkommens auf Basis der Science Based Targets Initiative.

• Eine bessere Berichterstattung zur Klimastrategie von Unternehmen.

• Fokus auf Praktiken, mit denen Unternehmen die soziale Akzeptanz der Energiewende fördern.

• Kopplung der Managervergütung an das Erreichen von Klimazielen bei stark von der Energiewende betroffenen Unternehmen.

• Stärkeres Engagement bei Unternehmen mit Defiziten in puncto Energiewende.

Für ETF-Anleger gibt es viele Möglichkeiten, von den Chancen der Energiewende zu profitieren und Klimarisiken zu reduzieren.

Indizes ohne fossile Energien: Seit 2020 sind alle Amundi-ETFs auf MSCI SRI-Indizes frei von Unternehmen im Bereich der fossilen Energien. ETFs mit unterschiedlichen Länder- und Regionenschwerpunkten erlauben es Anlegern, bei Kerninvestments frei von fossilen Brennstoffen zu investieren.

EU-Klimaindizes: Amundi bietet eine Reihe von ETFs an, die sich an den EU-Klimaindex- Labels orientieren. Konkret gibt es zwei Index-Standards, die Climate Transition Benchmarks (CTB) und die strengeren Parisabgestimmten Benchmarks (PAB). Die Indizes streben eine Reduktion der Kohlenstoffintensität um 30 Prozent beziehungsweise 50 Prozent im Vergleich zum Standardindex an.

Engagement und Abstimmungspolitik: Anleger, die Aktien über ETFs halten, haben die gleichen Aktionärsrechte wie Direktinvestoren. Amundi nimmt diese Rechte konsequent wahr, um einen Wandel voranzutreiben und sicherzustellen, dass Anleger ihre Ziele erreichen.

Zurück in eine bessere Zukunft: Nach der Corona-Pandemie sollte es kein Zurück zum „Business as usual“ geben. Es zeichnet sich ab, dass sich Produktions- und Konsummuster ändern, bei denen nachhaltig arbeitende Unternehmen zu den Gewinnern zählen sollten.

 

 

Thomas Wiedenmann,
Deputy Head of ETF, Indexing & Smart Beta, Zentraleuropa

print

Tags: , , , , ,


Dieser Artikel stammt aus Mein Geld 02 | 2021

Haben wir Ihr Interesse an weiteren Artikel zu den Themen Wirtschaft, Politik und Finanzen geweckt? Lernen Sie unser Anlagemagazin "Mein Geld" kennen. Es erscheint vierteljährlich als gedrucktes Heft und als ePaper.

ESG Impact Investing

ESG Impact Investing

Nachhaltige Investmentfonds zu UN-Entwicklungszielen.

Die Ausgaben im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ASCORE Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

-
Wo liegt der Nutzen für den Kunden, bei einer nachhaltigen Geldanlage?

Frankfurter Kreis: Mein Geld Chefredakteurin Frau Hägewald diskutiert mit Experten darüber, wo für den Kunden der Nutzen einer nachhaltigen Geldanlage liegt.

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 02 | 2021

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben