Anzeige

Das macht die Kreislaufwirtschaft für Anleger so interessant

Wer sich für die nachhaltige Geldanlage interessiert, kann schnell den Überblick verlieren. Bei genauerer Betrachtung sind viele Produkte weniger nachhaltig, als sie scheinen. Anleger, die wirklich auf Nachhaltigkeit setzen möchten, sollten sich den Themenkomplex rund um die Kreislaufwirtschaft (Circular Economy) näher ansehen. In der Kreislaufwirtschaft werden Ressourcen in einem geschlossenen Kreislauf gehalten, um Abfall zu minimieren und die Effizienz bei der Nutzung von Rohstoffen zu maximieren. Sie ist somit ein zentraler Bestandteil des Umweltschutzes. Mehr Achtsamkeit ist angesichts der wachsenden Weltbevölkerung geboten. So gehen Schätzungen davon aus, dass es im Jahr 2050 rund 9,8 Milliarden Erdenbürger geben wird. Allerdings hätten wir im Jahr 2023 bereits 1,7 Erden benötigt, um den Bedarf an natürlichen erneuerbaren Ressourcen zu decken.

Doch im konventionellen Wirtschaften werden Ressourcen abgebaut, verarbeitet, genutzt und schließlich entsorgt. Wirklich nachhaltig ist das nicht, denn daraus resultieren zwei große Probleme: Das Abbauen von möglicherweise endlichen Ressourcen am Anfang der Produktionskette und das Wegwerfen von Produkten am Ende. Genau hier setzt die Kreislaufwirtschaft an. Es geht also um die Umstellung des linearen Wirtschaftens hin zu einer Wertschöpfungskette in Kreisläufen.

Es gibt also gute Gründe, auf die Kreislaufwirtschaft zu setzen. So können sich interessierte Anleger den BNP Paribas Easy ECPI Circular Economy Leaders UCITS ETF (WKN: A2PHCA) näher ansehen. Der dahinterstehende Index beinhaltet fünf wesentliche Kreislauf-Geschäftsmodelle: die Kreislaufwirtschaft direkt, die Ressourcenrückgewinnung, die Verlängerung der Produktlebensdauer, die gemeinsame Nutzung von Plattformen sowie entsprechende Dienstleistungen. Der thesaurierende ETF ist mit über 975 Millionen Euro gut gefüllt. Insgesamt investieren Anleger hierüber in 50 Unternehmen, die der Kreislaufwirtschaft zugeschrieben werden.

CLAUS HECHER

print

Tags: , , , ,


Dieser Artikel stammt aus Mein Geld 02 | 2024

Haben wir Ihr Interesse an weiteren Artikel zu den Themen Wirtschaft, Politik und Finanzen geweckt? Lernen Sie unser Anlagemagazin "Mein Geld" kennen. Es erscheint vierteljährlich als gedrucktes Heft und als ePaper.

ASCORE Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ESG Impact Investing

In jeder Ausgabe stellt "Mein Geld" ein UN-Entwicklungsziel und dazu passende Investmentfonds vor.

Un-Entwicklungsziele im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

-
Welche Neuerungen gibt es zum BAV-Geschäft?

Im bAV Geschäft gibt es immer wieder neue Trends und verbesserte Tarife. Was können Berater und Vermittler für 202472025 erwarten?

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 03 | 2024

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben