Lifestyle

Yann Mastantuono bringt mit seinem neuen Restaurant MASTAN französische Bistronomie nach Berlin

Der frühere Küchenchef des „Aux Lyonnais – Alain Ducasse“ verbindet das zeitgenössische französische Bistro mit den Traditionen des Südens

Wahre Meisterschaft zeigt sich an den einfachsten Gerichten. Das neue Kreuzberger Restaurant MASTAN stellt sich dieser Herausforderung und bringt feine Bistronomie nach Berlin. Inhaber und Küchenchef Yann Mastantuono beherrscht sein Handwerk auf höchstem Niveau. Der gebürtige Marseillais ist mit der Küche Südfrankreichs groß geworden und durch Alain Ducasse zum Meister der Bistro-Küche gereift.

Ambitionierte Bistro-Küche

Die Verbindung seiner beiden Schwerpunkte ist die Basis für sein Restaurant-Konzept: In der Küche des Restaurants MASTAN vereinen sich der Stil zeitgenössischer französischer Bistros mit Traditionen des Südens – der Provence, des Mittelmeerraums und der vielseitigen Regionen im Südwesten Frankreichs. Durch den Fokus auf naturbelassene Produkte erhält die Küche Authentizität und geschmackliche Präzision. „Mir ist der Kontakt zu den Erzeugern sehr wichtig“, betont Yann Mastantuono, „so erfahre ich mehr über die Qualität der Zutaten und kann die Jahreszeiten und Ernten vor Ort miterleben.“

Die Speisekarte wird also durch regionale Produkte bestimmt, die die französischen Rezepte auf eigene Art zum Ausdruck bringen. Auf der Karte stehen zum Beispiel eine Crèmesuppe aus geeisten Erbsen, Dips von frischem Ziegenkäse und Pimenton de la Vera, eine mediterrane Fischsuppe mit Knurrhahn, Fenchel und Rouille oder Schweinenacken mit baskischer Blutwurst, Pimientos de Padrón und Jus mit Sherry-Essig.

Günstige Bio- und Naturweine

Durch die Fine-Dining-Kochtechniken erhält die Bistro-Küche feine Nuancierungen, intensive Aromen und eine klare Präsentation. Ergänzend dazu bietet die Weinkarte im MASTAN eine gut sortierte Auswahl von Bio-Weinen und Naturweinen. Auch bei den Winzern aus Frankreich, Deutschland und Österreich legt Yann Mastantuono Wert auf den persönlichen Kontakt. Um seine Begeisterung für hervorragende Weine mit den Gästen zu teilen, verzichtet Mastantuono auf große Gewinnmargen und setzt auf günstige Preise.

Für einen entspannten Abend sorgen die gemütliche Atmosphäre und der herzliche Service, der auch die Speisen und Weine erklärt. Wie in französischen Bistros üblich wird es auch eine Theke in der „Le Zinc“-Tradition geben: Dort genießen Gäste zum Wein typische Spezialitäten wie Käse und Wurst. Ob an den weiß gedeckten Tischen oder an der schlichten Theke: Im MASTAN stehen Lebensfreude und Genuss im Mittelpunkt, den Alltag können die Gäste getrost ein paar Stunden vergessen.

Französische Lebensart

Für die Gestaltung der Innenräume konnte Yann Mastantuono seine Lebenspartnerin und Künstlerin Dorothée Louise Recker gewinnen. Die in Norwegen geborene Deutsch-Französin ist Absolventin der École des Beaux-Arts in Paris. Ihre Kunst befasst sich mit Erinnerungen, Orten und heimatlichen Landschaften des Südens.

In Deutschland wird sie vor allem durch die Galerie „She BAM!“ aus der Leipziger Baumwollspinnerei vertreten. Seit 2018 sind Dorothée L. Recker und Yann Mastantuono ein Paar: „Yann bei der Umsetzung seines Traums zu helfen, ist nicht einfach nur ein Liebesbeweis“, sagt Dorothée, „ich weiß, wie gut er als Koch ist und ich glaube an das Konzept.“

Wie Yann Mastantuono ist sie in Südfrankreich aufgewachsen, außerdem verbindet beide die Liebe zu gutem Essen, zum Wein und der französischen Lebensart. Berlin ist der richtige Standort für das neue Restaurant MASTAN: „Die Menschen sind offen, lässig und genussfreudig“, sagt Yann Mastantuono, „sie durchschauen Chi-Chi und wünschen sich Ehrlichkeit.“ Letzteres erreicht das Restaurant MASTAN durch die produktfokussierte Küche und das kreative Betreiberpaar: „Wir fühlen uns in Berlin angekommen und mit dem Restaurant möchten wir dieses gute Gefühl weitergeben.“

Über Yann Mastantuono

Nach seiner Ausbildung in seiner Heimatstadt und ersten Erfahrungen in anspruchsvollen Küchen mit unterschiedlichen Stilen, ging Yann Mastantuono nach Paris. Dort lernte er die Bistrot-Küche kennen und lieben. Vor allem als Küchenchef des Restaurants „Le Verre Volé Sur Mer“ verfeinerte er seine technischen Fertigkeiten und sein Wissen rund um die regionale Produktwelt. Die ehemalige Weinhandlung gilt als Pionier in Sachen Naturwein und auch in der Küche zeigt man sich forsch und abenteuerlustig. Im Frühjahr 2016 holte Alain Ducasse Mastantuono zu sich. Nach einem guten Jahr als Chef de partie im Restaurant „Champeaux – Alain Ducasse“, vertraute der 3-Sterne-Koch ihm als Küchenchef sein Restaurant „Aux Lyonnais – Alain Ducasse“ im 1. Pariser Arrondissement an.

Im Frühjahr 2019 übernahm Mastantuono zusätzlich den Job als Küchenchef im „Adjugé – Alain Ducasse“ im 9. Pariser Arrondissement und leitete beide Restaurants. Hier konnte Yann Mastantuono seine Erfahrungen mit der erstklassigen Bistro-Küche weiter ausarbeiten und sich zugleich umfassende Kompetenzen für die Leitung eines Spitzenrestaurants aneignen. Nach dieser intensiven Zeit, die ihm selbst Anerkennung in der französischen Gourmetszene einbrachte, wollte er endlich ein eigenes Restaurant aufmachen – in Berlin, für dessen spannende Gastronomieszene er sich während zahlreicher Besuche immer mehr begeistert hatte.

Infos:restaurantmastan.com/

uwelehmann/ surpress

print

Tags: , , ,

ASCORE Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ESG Impact Investing

In jeder Ausgabe stellt "Mein Geld" ein UN-Entwicklungsziel und dazu passende Investmentfonds vor.

Un-Entwicklungsziele im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

-
Ein Fonds zur Ergänzung der Altersvorsorge?

In der Diskussion ist aktuell die Auflage eines staatlichen Fonds zur Ergänzung der Altersvorsorge.

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 03 | 2024

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben