Wirtschaft

Performance von Aledius KI-basiertem Vermögensmanagement auch 2022 deutlich über dem Gesamtmarkt

14,89 Prozent besser als der MSCI World

Mit vollautomatisierter KI-Strategie deutlich oberhalb des Marktes performt

Aledius Quantum Investments, Spezialist für KI-basierte quantitative Anlagestrategien, erzielte im Jahr 2022 eine deutlich höhere Rendite als die bekannten Vergleichsindizes weltweit. Die Rendite von Aledius lag nach Orderkosten bei minus 2,87 Prozent – verglichen etwa mit dem Index MSCI World (minus 17,76 Prozent) schnitt Aledius Strategie namens „EURS.Quant“ damit um 14,89 Prozent besser ab.

Diese weit über dem MSCI World und anderen bekannten Leitindizes liegende Performance basiert auf einem austarierten Risiko-Chancen-Management der eigens von Aledius entwickelten Algorithmik.

Aledius vereint alle Schritte vom Screening bis zum Handelssignal in einem Code. Dabei entscheidet die Algorithmik nicht nach einem festgelegten Regel-Set, sondern reagiert flexibel und lernt aus aktuellen Marktdaten. Signale werden nur dann vom Vermögensverwalter umgesetzt, wenn minimales Risiko und gute Gewinnchancen bestehen.

Geringere Schwankungen in turbulentem Börsenjahr – dank KI

„Unser KI-basiertes Vermögensmanagement hat bewiesen, wie wenig Volatilität trotz turbulenter Zeiten möglich ist – und das bei einem stetigen Exposure im Markt sowie 988 Trades pro Kunde im ganzen Jahr“, erklärt Alexander Brehm, CEO und Co-Gründer von Aledius.

„Mit unserem eigenen Algorithmus schaffen wir es, Risiken sehr früh zu erkennen und gleichzeitig gute Chancen zu identifizieren. Diese Kontrolliertheit im Investment schätzen unsere Kunden“, sagt der Anlage-Experte mit 18 Jahren Erfahrung im Trading.

2022 war Minusjahr für alle bekannten Indizes sowie viele weitere Anlageklassen
Das Jahr 2022 war eines der raren Jahre, das weitgehend über alle Anlageklassen hinweg schlecht abgeschnitten hat. So schlossen bekannte Leitindizes sowie Anleihenmärkte weltweit im zweistelligen Minus.

„Das Jahr 2022 war ein Lackmustest für die Aledius, den sie mit Bravour bestanden hat“, erklärt Stefan Schmitt, CEO von INNO INVEST und Partner sowie Haftungsdach von Aledius.

„Im höchst problematischen Börsenjahr 2022, das von starken Schwankungen und vielfältigen Abstürzen geprägt war, haben wir mit Aledius und unserer vollautomatisierten KI-Strategie deutlich oberhalb des Marktes performt. Die geringeren Schwankungen haben unsere Kunden ruhiger schlafen lassen. Wer kann das über das vergangene Jahr schon sagen?“

Ausblick 2023

„Wir sehen stärkere Wachstumsimpulse im ersten Halbjahr vor allem in Europa, ausgelöst durch das Re-Opening der chinesischen Wirtschaft und das langsame Auslaufen der hochrestriktiven Geldpolitik der Zentralbanken. Für das zweite Halbjahr sehen wir durchaus die Gefahr inflationärer Zweitrunden-Effekte sowie das erneute Aufflackern der Energiekrise in Europa.“, so Alexander Brehm.

Kein Ausblick an dieser Stelle wird Einfluss auf die gute Performance der Algorithmik von Aledius nehmen. Die KI handelt, im Gegensatz zum diskretionären Vermögensmanagement, agnostisch und unabhängig von der (Nicht-)Erfüllung vorausschauender Thesen. Sie analysiert kontinuierlich die Chancen innerhalb eines ausbalancierten Chancen-Risiko-Managements.

„Egal wie es kommt. Wir werden uns auch im Jahr 2023 darauf konzentrieren, eine langfristige Überrendite durch kontinuierliche Minimierung des Risikos zu erzielen“, betont Alexander Brehm.

(Aledius Quantum Investments / Manuela Blisse / surpress)

print

Tags: , , , ,

ASCORE Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ESG Impact Investing

In jeder Ausgabe stellt "Mein Geld" ein UN-Entwicklungsziel und dazu passende Investmentfonds vor.

Un-Entwicklungsziele im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 01| 2024

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben