Wirtschaft

Gold in ETF-Portfolios gefragt

Carsten Gerlinger: „Anders als in anderen ETF-Produkten sind bei uns jeweils rund zehn Prozent des Portfolio-Volumens in Gold investiert“

Gold gilt als sicherer Hafen

Inflationssorgen treiben Anleger in sichere Häfen und dabei vor allem zu Gold. „Wir sehen derzeit sehr erfreuliche Mittelzuflüsse in unsere ETF-Portfolios“, sagt Carsten Gerlinger, Managing Director und Head of Asset Management bei Moventum AM.

„Denn anders als in anderen ETF-Produkten sind bei uns jeweils rund zehn Prozent des Portfolio-Volumens in Gold investiert“, so Gerlinger.

In den vergangenen Monaten hat die Inflation immer weiter angezogen. Mittlerweile geht die Bundesbank von bis zu vier Prozent Inflation am Jahresende 2021 aus, auch die Europäische Zentralbank passte zuletzt ihre Inflationsprognose von 1,4 Prozent nach oben an.

Obwohl die Staaten wie die Notenbanken beschwichtigen und die Inflation zu einem vorübergehenden Phänomen erklären, sind die Anleger offenbar anderer Meinung.

Rund zehn Prozent in Goldfonds

„Die Zuflüsse in die ETF-Portfolios sind in den vergangenen drei Monaten sehr deutlich gestiegen“, so Gerlinger: „Das liegt nach einhelliger Aussage der Berater am relativ hohen Anteil an Gold.“

Rund zehn Prozent des Portfolio-Volumens sind in Goldfonds investiert. Gerlinger: „Dabei greifen wir auf eine besonders kostengünstige Anteilsklasse der Fonds zurück, um die Kosten im gesamten Portfolio sehr gering zu halten.“

Wie nachhaltig ist Preisanstieg

Die Absicherung vor steigenden Preisen ist ein wichtiges Ziel der Anleger. Aus Risikogesichtspunkten ist eine anziehende Inflation eine der größten Gefahren für Investoren. „Während vor allem hochverschuldete Staaten die Inflation brauchen, um sich zu entschulden, schwindet auf der anderen Seite die Kaufkraft“, sagt Gerlinger.

Die Frage ist, wie nachhaltig der Preisanstieg ist: In den vergangenen Monaten wurden immer wieder Basis- oder Einmaleffekte angeführt. So lief die Mehrwertsteuersenkung in Deutschland aus, auch wurde eine CO2-Abgabe eingeführt.

Krisen in aller Welt sorgten für Druck auf die Ölpreise, auch die noch immer nicht vollständig wiederhergestellten Lieferketten sorgen für höhere Preise.

Aktien gute Alternative, für viele aber risikoreich

„Während tatsächlich viele dieser Gründe nur einmalig wirken, sind andere dauerhafter“, sagt Gerlinger. So kostet die Bekämpfung der Pandemiefolgen genau wie der Kampf gegen den Klimawandel viel Geld, das auch von den Notenbanken bereitgestellt werden wird.

„Die Menge an Geld, die hier in den Markt fließt, ist gewaltig und wird noch auf Jahre die Staaten belasten“, so Gerlinger.

Für Anleger sind in diesem Umfeld Anleihen nicht mehr sehr attraktiv. „Aktien sind immer eine gute Alternative, gelten manchem Anleger aber als zu risikoreich“, sagt Gerlinger.

Deshalb werden Investments in Sachwerte nachgefragt, aber auch die klassischen sicheren Häfen wie Gold und andere Edelmetalle.

„Dies in einem gemanagten ETF-Portfolio mit geringeren Kosten zu bekommen und nicht eigens einbauen zu müssen, ist für Anleger offenbar sehr attraktiv – und kaum anderswo zu finden“, sagt Gerlinger. „Ich gehe davon aus, dass wir noch lange hohe Zuflüsse sehen werden.“

(Moventum) / surpress

print

Tags: , , , ,

ESG Impact Investing

ESG Impact Investing

Nachhaltige Investmentfonds zu UN-Entwicklungszielen.

Die Ausgaben im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ASCORE Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

Das Kompositgeschäft boomt trotz der Coronakrise
-
Mein Geld TV One-on-One mit Herrn Ralf Dietrich // Vertriebskoordinator Partnervertrieb, Gothaer

One-on-One – das Expertengespräch von Mein Geld TV: Isabelle Hägewald, im Interview mit Herrn Herrn Ralf Dietrich // Vertriebskoordination Komposit Partnervertriebe Gothaer Allgemeine Versicherung. Das Kompositgeschäft boomt trotz der Coronakrise - wie ist das zu bewerten?

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 04 | 2021

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben