Wirtschaft

Japan bleibt die Ausnahme

Von Carsten Mumm, Chefvolkswirt bei der Privatbank DONNER & REUSCHEL

Inflationsanstieg auch in Japan

Aufgrund von Lieferengpässen sowie höherer Energie- und Rohstoffkosten ist die Inflation auch in Japan deutlich angestiegen. Mit 4,3 Prozent wurde im Januar der höchste Stand seit Anfang der achtziger Jahre erreicht.

Nur aufgrund staatlicher Energiehilfen sank die Teuerung im Februar auf 3,3 Prozent, wobei die Kernrate der Inflation – ohne die Komponenten Energie und Nahrungsmittel– –erneut auf 3,5 Prozent anstieg.

Bank of Japan hält an niedrigen Leitzinsen fest

Und trotzdem hält die japanische Notenbank, die Bank of Japan (BoJ), an den niedrigen Leitzinssätzen fest. Anders als die EZB oder die Fed kontrolliert die BoJ auch die Zinsen bei Staatsanleihen mit längeren Laufzeiten und hat im Dezember 2022 die Spanne für die Rendite zehnjähriger Staatsanleihen auf bis zu 0,5 Prozent p.a. erweitert.

Die Spekulation auf einen bevorstehenden restriktiveren geldpolitischen Kurs ließ die Renditen ansteigen und den Yen gegenüber dem Euro und dem US-Dollar zwischenzeitlich aufwerten.

Unterstützt wurde diese Erwartung vom bevorstehenden Wechsel an der Spitze des BoJ Anfang April. Als neuer Chef der Notenbank wurde allerdings der Ökonomieprofessor Kazui Ueda benannt, der die ultra-expansive Geldpolitik mitentwickelt hat. Ueda unterstrich diese Position in seiner Rede vor dem Parlament, warnte aber gleichzeitig vor einer Erstarrung der Geldpolitik.

Uninteressant für viele Investoren

Durch die Zinskurvensteuerung wurden japanische Staatsanleihen angesichts weltweit deutlich steigender Zinsen im letzten Jahr für viele Investoren uninteressant. Zusammen mit der Inflationsentwicklung und der signifikanten Schwächung des Yen seit Anfang 2021 scheint ein flexiblerer Kurs unter Ueda angemessen.

Fazit: Aufgrund der deflationären Vergangenheit, der wirtschaftlichen Instabilität sowie der rekordhohen Staatsverschuldung von mehr als 250 Prozent bezogen auf das BIP bleibt eine Zinswende mit stark steigenden Leitzinsen unwahrscheinlich.

Wie lange dieser Kurs durchzuhalten ist, hängt insbesondere von der weiteren Inflationsdynamik ab. Vor diesem Hintergrund stehen die Veröffentlichungen der März-Verbraucherpreisdaten Ende dieser Woche auch in Japan im Mittelpunkt des Interesses.

(DONNER & REUSCHEL / Manuela Blisse / surpress)

print

Tags: , , , ,

ASCORE Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ESG Impact Investing

In jeder Ausgabe stellt "Mein Geld" ein UN-Entwicklungsziel und dazu passende Investmentfonds vor.

Un-Entwicklungsziele im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

-
Wie entwickeln sich Wohnimmobilien in 2024?

Primus Valor setzt auf eine stabile Wertentwicklung im Immobiliensektor.

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 02 | 2024

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben