Versicherungen

MVK Versicherung – der Kunde im Fokus

Ellen Ludwig, Geschäftsführerin ASCORE Analyse, im Gespräch mit Christine Fricke, Mitglied des Vorstands Medien Versicherung a.G. (MVK)

Ob Hausrat, Wohngebäude oder die private Haftpflicht – jeder ist gut beraten, Risiken wie diese abzusichern. Denn wenn ein Schaden eintritt, kann dieser schnell existenzgefährdend werden.
Worauf sollte ein Kunde beim Abschluss achten?

CHRISTINE FRICKE: Kurz gesagt sollte beispielsweise in der Hausratversicherung immer der Wert des Hausrats der Versicherungssumme entsprechen, um im Falle eines Schadens das Hab und Gut zum Neuwert ohne Abzug ersetzt zu bekommen. Wenn man sich unsicher ist, sollte man einen Spezialisten zu Rate ziehen. Neben dem Produktvergleich sind die Kontaktmöglichkeiten und Serviceleistungen wichtig. Denn wenn der Kunde seine Leistung in Anspruch nehmen muss, ist ein gutes Schadenmanagement von großer Bedeutung und kann dann den entscheidenden Unterschied machen.

Die Anzahl der Produktanbieter ist enorm. Was unterscheidet die Produkte der MVK von denen Ihrer Mitbewerber?

CHRISTINE FRICKE: Seit langem bieten wir Best-Leistungs-Garantien und Konditions-Differenzdeckungen. Unser Kunde hat damit die Sicherheit, die beste Leistung, die am Markt angeboten wird, zu erhalten. Es ist unser Anspruch, verbraucherorientierte, hervorragende Produkte anzubieten und bedarfsgerecht, günstig und sinnvoll zu versichern. Wir setzen auf langfristige Beziehungen und ein vertrauensvolles Miteinander. Wir haben den unbedingten Willen, jederzeit den besten Service zu bieten. Daran arbeiten wir leidenschaftlich jeden Tag.

Ihr Hausrattarif wurde von ASCORE Analyse gerade als Tarif des Monats ausgezeichnet – er hat also die Analysten überzeugt. Was geben Sie den Maklern und Beratern noch mit, um die Kunden zu überzeugen?

CHRISTINE FRICKE: Auf uns kann man sich verlassen. Als VVaG sind wir unseren Mitgliedern/Kunden verpflichtet. Wir haben eine hervorragende Solvenz. Damit bieten wir die Sicherheit, unsere Leistungsversprechen zu halten. Direkte Ansprechpartner und
kurze Entscheidungswege zeichnen uns aus. Uns sind Transparenz und ein partnerschaftliches Miteinander sehr wichtig. Wir bieten ein Top-Schadenmanagement und schlanke Prozesse. Unsere Digitalisierungs-Strategie lässt uns nicht nur an Geschwindigkeit gewinnen, sondern ermöglicht uns auch, bewusst und nachhaltig zu agieren. Und das Wichtigste, wir lieben, was wir tun und sind für unsere Vertriebspartner verlässlich da.

Wie unterstreichen Sie Ihr Motto „Der Kunde im Fokus“ durch Taten?

CHRISTINE FRICKE: Viele haben den Anspruch, kundenzentriert zu agieren. Dass das gut gelingt, ist zum großen Teil von der Einstellung der agierenden Personen abhängig. Es geht darum, sein Tun zu reflektieren und die Sicht des Kunden einzunehmen. In der Versicherungsbranche haben wir eine hoch regulierte, oft komplexe Welt. Unser Ziel ist es deshalb, dass jeder Kontakt für den Kunden mit uns unkompliziert und einfach ist. So schaffen wir positive Erlebnisse. Unsere Taten folgen unseren Werten MENSCHLICH, VERLÄSSLICH, KOOPERATIV.

Vielen Dank für das Gespräch.

print

Tags: , , , , , , , , ,

ESG Impact Investing

ESG Impact Investing

Nachhaltige Investmentfonds zu UN-Entwicklungszielen.

Die Ausgaben im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ASCORE Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

Mein Geld TV Immobilien RT Teil 1
-
Thema Sachwertanlagen – Mit 3,9% erreichte die Inflation im August den höchsten Stand seit 30 Jahren

Das bedeutet pro Jahr einen Kaufkraftverlust von rund 100 Milliarden Euro. Im Frankfurter Kreis stellt Mein Geld Chefredakteurin Frau Hägewald unseren eingeladenen Experten die Frage, warum könnten Sachwertanlagen die richtige Antwort auf diese Inflationskurve sein können?

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 04 | 2021

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben