Versicherungen

Ist der Garantiezwang bei Altersvorsorgeprodukten unnötig?

Versicherungsnehmer müssen heutzutage beträchtlich höhere Beiträge zur Absicherung des späteren Ruhestandes aufwenden. Das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA) möchte den – zuweilen als unnötig betitelten – Garantiezwang auf Vorsorgeprodukte in Deutschland nun abschaffen. Die Ursachen dafür sind ebenso vielseitig wie die möglichen Lösungen.

Der Gesetzgeber verpflichtet die Versicherer, Beitragsgarantien, auch in der betriebliche Altersvorsorge oder beim Riestern, zu gewährleisten. Diese Schutzvorschrift soll den Sparer vor Schwankungen der Märkte schützen:
Zumindest die eingezahlten Summen sollen sicher sein. Doch oft wissen die Versicherten nicht, wie hoch die Belastung durch die Garantiekosten ist. Das niedrige Zinsniveau in Kombination mit hohem Verwaltungsaufwand der Versicherer durch den Trend zu biometrischen Produkten begünstigt seit 2009 einen rapiden Anstieg der Garantiekosten.

Es scheint an der Zeit, dass der Sparer die Höhe seiner Garantierente selbst definieren kann. Bei einer Entscheidung für konventionelle Verrentung muss erheblich mehr Geld in die Planungssicherheit im Alter aufgewendet werden. Modelle mit höherer Volatilität bergen ein Risiko, aber auch Möglichkeiten zu einem optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis und höherer Flexibilität.

Bei einem direkten, weltweiten Vergleich lässt sich feststellen, dass Aktienmarktrenditen den garantierten Sparplänen mit ihrem höheren Endergebnis deutlich überlegen sind. Selbst die Verbraucherschützer stehen inzwischen dem Thema aufgeschlossen gegenüber. Man darf gespannt sein, wohin diese Entwicklung führt…

print

Tags: , , , , , , , , , , ,

ASCORE Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ESG Impact Investing

In jeder Ausgabe stellt "Mein Geld" ein UN-Entwicklungsziel und dazu passende Investmentfonds vor.

Un-Entwicklungsziele im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

-
Ein Fonds zur Ergänzung der Altersvorsorge?

In der Diskussion ist aktuell die Auflage eines staatlichen Fonds zur Ergänzung der Altersvorsorge.

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 03 | 2024

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben