Versicherungen

Eine nachhaltige Pflege-Partnerschaft, die hält, was sie verspricht

BONUSMED PFLEGE PLUS – DIE BETRIEBLICHE PFLEGEVERSICHERUNG (BPV) DER DKV

Ursula Clara Deschka, Vorstandsmitglied der ERGO sowie der DKV und hier u. a. verantwortlich für das Geschäftsfeld betriebliche Krankenversicherung.

Die DKV führt ab sofort als Vorreiter im Markt das neue Pflegemonats- geld BonusMed Pflege Plus im Portfolio der bKV ein – eine Neuheit im Markt der deutschen Krankenversicherer. Das kapitalgedeckte, nachhal- tige Pflegemonatsgeld steht grundsätzlich Unternehmen in nahezu allen Branchen ab einer Größe von 25 Mitarbeitern zur Verfügung. Ohne Gesundheitsprüfung, ohne Ausschlüsse und mit Versicherungsschutz ab dem ersten Tag!

PFLEGEBEDÜRFTIGKEIT KANN JEDEN TREFFEN – GESUNDHEITLICH UND FINANZIELL!

Eine Pflegebedürftigkeit verändert den Alltag. Für die Betroffenen, für deren Angehörige und auch für die Arbeitgeber. Die gesetzliche Grund- absicherung reicht in der Regel bei weitem nicht aus, um die tatsäch- lichen Kosten zu decken. Einen großen Teil – gerade in der stationären Pflegeunterbringung – müssen Betroffene im Fall der Fälle selbst tragen. Und sogar die Angehörigen können unter bestimmten Voraussetzungen in die Pflicht genommen werden. Neben der finanziellen Unterstützung sind Beratungsund Organisationsleistungen wertvolle Hilfen, um die zusätzlichen und unbekannten Herausforderungen im Alltag bewältigen zu können.

DIE BETRIEBLICHE PFLEGEVERSICHERUNG DER DKV – NACHHALTIG UND SERVICEORIENTIERT!

Moderne, verantwortungsbewusste und zukunftsorientierte Arbeitgeber, denen ihre Mitarbeiter wichtig sind, können schon heute helfen, für den Fall der Fälle vorzusorgen: Mit der betrieblichen Pflegeversiche- rung Bonus-Med Pflege Plus erhalten GKV- und PKV- versicherte Mitarbeiter gleichermaßen die Absiche- rung eines Pflegemonatsgelds – und das sowohl bei häuslicher als auch stationärer Pflege ab Pflegegrad 1. Wichtig ist dabei natürlich der Aufbau von Alterungsrückstellungen, die den Arbeitnehmern bei Verlassen des Arbeitgebers – beispielsweise bei Eintritt in die Rente – angerechnet werden.

Arbeitgeber haben die Wahl zwischen unterschiedlichen Absicherungshöhen. Wie in einer betrieblichen Krankenversicherung üblich, können wir aufgrund der obligatorischen Absicherung aller Mitarbeiter auf eine Gesundheitsprüfung oder Wartezeiten verzichten. Die Mitarbeiter sind also ab dem ersten Tag abge- sichert – sogar bei bestehendem Pflegegrad.

Zusätzlich ist es möglich, dass die Mitarbeiter ihre Pflegeabsicherung individuell und eigenfinanziert aufstocken und zusätzlich ihre/n Partner/in und/oder Kinder absichern. Durch den Aufbau von Alte- rungsrückstellungen ist auch diese Variante nachhaltig und somit eine echte Vorsorge für die Zukunft.
Die DKV zahlt die vereinbarte Leistung für die gesamte Dauer der Pflegebedürftigkeit. Umfangreiche Serviceleistungen unterstützen Betroffene mit Beratung und Informationen rund um das Thema Pflege – auch präventiv, bevor Pflegebedürftigkeit eintritt.

URSULA CLARA DESCHKA

print

Tags: , , , , ,

ESG Impact Investing

ESG Impact Investing

Nachhaltige Investmentfonds zu UN-Entwicklungszielen.

Die Ausgaben im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ASCORE Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

Mein Geld TV Immobilien RT Teil 1
-
Thema Sachwertanlagen – Mit 3,9% erreichte die Inflation im August den höchsten Stand seit 30 Jahren

Das bedeutet pro Jahr einen Kaufkraftverlust von rund 100 Milliarden Euro. Im Frankfurter Kreis stellt Mein Geld Chefredakteurin Frau Hägewald unseren eingeladenen Experten die Frage, warum könnten Sachwertanlagen die richtige Antwort auf diese Inflationskurve sein können?

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 04 | 2021

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben