Sachwerte / Immobilien

„Unsere Makler üben schon seit jeher
die Doppelmaklertätigkeit aus“

Mein Geld im Gespräch mit Kurt Friedl, CEO und Gesellschafter von RE/MAX Germany, über die zukünftige Neuregelung der Maklerprovision

Warum kam es zu einer Neuregelung der Maklercourtage?

KURT FRIEDL: Es gab in Deutschland uneinheitliche Regelungen bzw. Regelungen, die nicht der tatsächlichen Leistungserbringung entsprachen. In fünf Bundesländern – Berlin, Brandenburg, Hamburg, Bremen und Hessen – hat der Käufer die gesamte Provision bezahlt, was nicht leistungsgerecht ist. Darüber hinaus befinden wir uns anhaltend in einem Verkäufermarkt mit einer starken Verhandlungs- position des Verkäufers gegenüber dem Käufer und dem Makler. Der Besteller – dies ist in der Regel der Verkäufer – hat seine Machtposition vielfach ausgenutzt und der Makler hat dem Verkäufer zur Erlangung des Auftrags seine Dienste honorarfrei angeboten. Die von uns gemeinsam mit neun führenden Maklerunternehmen in Auftrag gegebene Studie des Berliner Consulting-Unternehmens DIW Econ hat Transparenz geschaffen und letztendlich mit zur Neuregelung geführt.

Wie kann man die Neuregelung kontrollieren?

KURT FRIEDL: Es gibt einen doppelten Kontrollmechanismus: Zum einen könnenstaatliche Behörden über Paragraph 34c Gewerbeordnung die Maklertätigkeit kontrollieren. Der beste Kontrolleur wird aber der Käufer sein, denn sobald die Neuregelung – voraussichtlich Anfang 2021 – in Kraft tritt, kann und wird er seine Rechte einfordern.

Gibt es einen hohen Prozentsatz an Maklern mit Anpassungsbedarf?

KURT FRIEDL: Für unser Netzwerk ergeben sich durch die Neuregelung keine großen Auswirkungen,
da unsere Makler schon seit jeher die Doppelmaklertätigkeit ausüben – sie sind für beide Seiten tätig. Darüber hinaus werden unsere Makler schon in der Ausbildung daraufhin geschult, dass beide Parteien, also Verkäufer und Käufer, je zur Hälfte die Provision bezahlen. Insofern gab es auch keinen Aufschrei von RE/MAX-Maklern in den fünf Bundesländern, in denen die Neuregelung nun zu einem Provisionssplit führt. Bei vielen der rund 60.000 bis 70.000 Makler in Deutschland außerhalb unseres Netzwerks ist der Anpassungsbedarf allerdings mit Sicherheit sehr hoch.

Wie können Sie Immobilienverkäufer darüber informieren?

KURT FRIEDL: Die Verkäufer werden von der Neuregelung der Maklerprovision zum einen aus der Presse erfahren bzw. der Makler wird sie proaktiv informieren.

Warum hat RE/MAX das früher schon so gehandhabt?

KURT FRIEDL: Es geht um korrekte Bezahlung der Maklervergütung. Beide Seiten, Verkäufer und Käufer, bestellen Leistungen vom Makler – er sollte daher auch von beiden Seiten bezahlt werden. Bei RE/MAX wurde dieser Grundsatz schon immer so gehandhabt und er ist in unserem Ehren- Kodex verankert.

Vielen Dank für das Gespräch.

www.remax.de

 

ZUR PERSON

Als CEO und Gesellschafter von RE/MAX Germany kann Kurt Friedl auf über 40 Jahre Berufserfahrung in der Immobilienbranche zurückblicken.

Friedl ist Vorstandsmitglied im BVFI Bundesverband für Immobilienwirtschaft.

print

Tags: , , , , , , ,

ESG Impact Investing

ESG Impact Investing

Nachhaltige Investmentfonds zu UN-Entwicklungszielen.

Die Ausgaben im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

[ascore] Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

-
Gesundheit ist das größte Gut und die PKV, GKV und BKV helfen es zu erhalten.

Frankfurter Kreis: Mein Geld Chefredakteurin Frau Hägewald diskutiert mit Experten über die drei wichtigen Säulen PKV, GKV und BKV.

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 04 | 2020

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben