Sachwerte / Immobilien

Patrick Rivière zum Vorstandsvorsitzenden der La-Française-Gruppe ernannt

Aufsichtsrat der La-Française-Gruppe ernennt Patrick Rivière — neue Führungsstruktur beschlossen

Patrick Rivière, neu im Vorstand der La-Française-Gruppe

Der Aufsichtsrat der La-Française-Gruppe hat Patrick Rivière zum Vorstandsvorsitzenden ernannt. Rivière ersetzt damit Xavier Lépine, der nach 20 Jahren La Française verlässt. Die Entscheidung traf Lépine nach reiflicher Überlegung und in voller Übereinstimmung mit der Geschäftsführung der Crédit Mutuel Nord Europe (CMNE), um von nun an persönliche Projekte zu verfolgen.

Neue Vorstandsmitglieder

Ebenfalls verabschiedete der Aufsichtsrat eine neue Führungsstruktur und ernannte zwei neue Vorstandsmitglieder. Marc Bertrand und Philippe Lecomte werden neben Pascale Auclair in den Vorstand der La-Française-Gruppe berufen. Dieses neue Managementteam unter Leitung von Patrick Rivière, bisher Managing Director, wird sich mehr denn je für den Erfolg der Gruppe einsetzen.

Pascale Auclair, Mitglied des Vorstands seit Mai 2018, behält ihre Aufgaben als Generalsekretärin der Gruppe bei. Unter der neuen Führungsstruktur übernimmt sie zusätzlich die Verantwortung für Forschung und Nachhaltiges Investment. Sie wird auch weiterhin als Sprecherin der Gruppe in Regulierungsfragen fungieren und die Gruppe gegenüber allen Verbänden und Aufsichtsbehörden vertreten.

Marc Bertrand hat mehr als zwanzig Jahre Erfahrung innerhalb der Gruppe und wird alle Aktivitäten in Zusammenhang mit Immobilien steuern. Dazu zählt auch die Innovationsplattform, die in enger Verbindung mit dem Geschäftsbereich Immobilien steht und auf der die neuen Aktivitäten, die als Schlüsselbereiche von morgen identifiziert wurden, gebündelt werden. Er wird La Française in allen Gremien des Immobilienmarktes vertreten.

Philippe Lecomte, der 2012 zur La-Française-Gruppe stieß, um die internationale Expansion der Gruppe zu beschleunigen, wird für die Entwicklung der Gruppe in Frankreich und im Ausland verantwortlich sein. Er behält die Verantwortung für die bereichsübergreifende Vertriebsplattform und wird für die Zusammenarbeit mit den Tochtergesellschaften der Gruppe zuständig sein. Er betreut ab sofort das gesamte Produktangebot der La-Française-Gruppe und deren externe Kommunikation.

Auf kontinuierliche Entwicklung ausgerichtet

Diese Neuorganisation ist seit dem 11. Mai 2020 wirksam und folgt auf das starke Jahr 2019, das durch Wachstum und Zuflüssen von 5,6 Milliarden Euro gekennzeichnet war. Die neue Führungsstruktur ist auf die kontinuierliche Entwicklung der Gruppe und ihr Multi-Boutique-Modell ausgerichtet, das auf den Kerngeschäftssäulen Immobilien- und Finanzanlagen fußt, und über eine bereichsübergreifende Vertriebsplattform verfügt.

Trotz des äußerst turbulenten Umfelds im Zusammenhang mit der Gesundheitskrise beabsichtigt die La-Française-Gruppe ihre ehrgeizigen Wachstumsziele im Jahr 2020 weiter zu verfolgen. Alle Management- und Verkaufsteams der Gruppe werden den Kunden und Partnern weiterhin ein hohes Maß an Servicequalität bieten.

„Ich möchte Xavier Lépine für die ausgezeichnete Zusammenarbeit in all den Jahren, seinen bedeutenden Beitrag zur Entwicklung der Gruppe sowie für seinen Enthusiasmus als Entwickler danken. Ich freue mich über die Ernennung von Patrick Rivière und des neuen Managementteams. Zusammen werden wir in der Lage sein, optimal auf die aktuelle Situation zu reagieren und die Entwicklung der La-Française-Gruppe erfolgreich weiterzuführen“, sagt Eric Charpentier, Generaldirektor des CMNE.

Neues Kapitel in der Krise

„Mehr als zwölf Jahre arbeiteten wir gemeinsam mit Xavier Lépine daran, die Gruppe zu einem der führenden europäischen Unternehmen zu machen, das sich auf ein unverwechselbares Know-how mit hoher Wertschöpfung stützt. Für die Gruppe beginnt ein neues Kapitel in einer Krise, die uns alle betrifft.

Ich bin davon überzeugt, dass wir mit dieser neuen Führungsstruktur und der Neuausrichtung der letzten zwei Jahre zusammen mit unserem Know-how in den Bereichen Sachwerte, Anleihen, systematisches Asset Management mit dem Risk@Work-Modell und nachhaltige Anlagen sowie dem unermüdlichen Einsatz unserer Teams gebraucht werden, um den Bedürfnissen unserer Kunden und Partner gerecht zu werden. Eine Herausforderung, die meine Kollegen und ich bereit sind, in diesem beispiellosen Umfeld anzunehmen.“, erklärt Patrick Rivière.

(La-Française-Gruppe)

print

Tags: , , , ,

ESG Impact Investing

ESG Impact Investing

Nachhaltige Investmentfonds zu UN-Entwicklungszielen.

Die Ausgaben im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

[ascore] Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

Spotlights Mein Geld Medien 2019/2020

Imagefilm über Medienpartnerschaften (Lipper Fund Awards, Hidden Champions Tour), Relaunches, Multimedialität und Erfolge aus den Jahren 2019 und 2020

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Die 19. Lipper Fund Awards in Deutschland

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben