Sachwerte / Immobilien

Neuer Immobilien-Spezialfonds

KanAm Grund Öffentliche Institutionen Deutschland investiert in Dresden – Freistaat Sachsen Mieter des ersten Objektes

Metropole Dresden

Mit dem Immobilien-Spezialfonds KanAm Grund Öffentliche Institutionen Deutschland startet die KanAm Grund Group mit einem neuen institutionellen Fonds für Banken und Sparkassen ins neue Jahr.

Der Offene Spezial-AIF mit festen Anlagebedingungen kommt dem gesteigerten Sicherheitsbedürfnis der Investoren auch durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie entgegen – mit solventen Mietern der öffentlichen Hand sowie langfristigen Mietverträgen.

Freistaat Sachsen

Als Startobjekt wurde für den neuen Fonds bereits zum Jahreswechsel das Objekt Hansastraße 4 und 6 mit der Anmietung durch den Freistaat Sachsen in Dresden erworben.

Zielvolumen des neuen Immobilien-Spezialfonds liegt bei mehr als 500 Millionen Euro und mindestens zehn Objekten in politischen Zentren wie der Bundeshauptstadt oder den Landeshauptstädten sowie überregionalen und regionalen Verwaltungszentren wie etwa Köln, Frankfurt oder Leipzig.

Mieter des ersten Fonds-Gebäudes in der Hansastraße 4 und 6 in Dresden ist der Freistaat Sachsen, vertreten durch den Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement, der für das Ministerium langfristig angemietet hat.

Gebäude aus der Gründerzeit

Das langfristig vermietete, denkmalgeschützte Gebäude aus der Gründerzeit (errichtet 1899), in den vergangenen zwei Jahren aufwendig saniert und modernisiert, wird vom Justizministerium genutzt und verfügt über 4.600 Quadratmeter Mietfläche. Die Grundstücksfläche beträgt 7.250 Quadratmeter.

Verkäuferin ist die Aurelis Real Estate. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Das Unternehmen ist darauf spezialisiert, Grundstücke zu entwickeln, eigene Bestandsimmobilien für gewerbliche Mieter aufzuwerten und Neubauten zu errichten.

Teil der Unternehmensstrategie ist es auch, Werte zu realisieren und im Gegenzug neue Gewerbeimmobilien mit Wertschöpfungspotenzial in Metropolregionen zu erwerben.

Niedrige Leerstandquote in Dresden

Innerhalb von drei Jahren hat sich die Angebotsreserve in der sächsischen Elbmetropole nahezu halbiert und beträgt derzeit lediglich etwa 105.000 Quadratmeter.

Als Folge dessen liegt die Leerstandquote mit 4,2 Prozent auf dem niedrigsten jemals registrierten Niveau seit der Wiedervereinigung.

Bedingt durch die vorherrschende Angebotsknappheit stieg auch das Mietpreisniveau in der sächsischen Landeshauptstadt spürbar an.

(KanAm Grund Group/Manuela Blisse)

print

Tags: , , , , ,

ESG Impact Investing

ESG Impact Investing

Nachhaltige Investmentfonds zu UN-Entwicklungszielen.

Die Ausgaben im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ASCORE Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 05 | 2022

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben