Sachwerte / Immobilien

Kein geschlossener Fonds, aber Genussrecht im Fokus

Der Windkraftbetreiber Prokon, mit gut 50 Windparks mit 314 installierten Windkraftanlagen in Deutschland und Polen, konnte nicht die geplante Höhe der Kapitalsicherung bei seinen Anlegern vornehmen. Der Begriff Insolvenz steht im Raum, aber ist noch nicht bestätigt. Die angestrebten Zusagen von 95 Prozent des Genussrechtskapitals von 1,4  Milliarden Euro konnte bisher nicht erreicht (nur über 54 Prozent wurden Zusagen getätigt). Nun wurden gegen Prokon Vorwürfe erhoben, welche durch die Lübecker Staatsanwaltschaft prüfen wird.

Inhalt des Vorwurfs ist der Anfangsverdacht des Betruges und der Insolvenzverschleppung. Zu einem Ermittlungsverfahren ist es bisher ebenfalls noch nicht gekommen. Die Geschäftsführung des Windkraft-Betreibers kündigte vor kurzem an, seien nicht 95 Prozent des Kapitals bis mindestens Oktober diesen Jahres im Unternehmen, werde die Planinsolvenz angestrebt werden. Für die Anleger bedeutete dies eine Frist bis zum 20. Januar um sich zu ihrer Kapitaleinlage zu äußern. Daraufhin kam der Vorwurf der Erpressung der Anleger durch Verbraucherschützer auf, doch abgesehen davon wurde dieses Geschäftsmodell seit einiger Zeit genauer betrachtet mit der Vermutung auf ein Schneeballsystem. Der Verdacht wird durch die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapiere (DWS) erhoben, die Zinsen und Tilgungen sollen durch das Geld der Anleger bezahlt werden. Die Geschäftsführung Prokons wies diese Vorwürfe bereits zurück, woraufhin keine weiteren Erklärung seit Mitte letzten Jahres kamen. Im letzten Jahr musste Prokon 130 Millionen an Anleger zurückzahlen und weitere Kündigungen sammelten sich im letzten Monat. Anhand einer Zwischenbilanz per Ende Oktober wird deutlich, dass insgesamt 210 Millionen Euro Verluste aufgelaufen sind.

print
ESG Impact Investing

ESG Impact Investing

Nachhaltige Investmentfonds zu UN-Entwicklungszielen.

Die Ausgaben im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

[ascore] Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

Spotlights Mein Geld Medien 2019/2020

Imagefilm über Medienpartnerschaften (Lipper Fund Awards, Hidden Champions Tour), Relaunches, Multimedialität und Erfolge aus den Jahren 2019 und 2020

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Die 19. Lipper Fund Awards in Deutschland

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben