Lifestyle

Tim Raue wieder auf Platz 1

Der Berliner Sternekoch Tim Raue belegt erneut den ersten Rang der "100 besten Küchenchefs". Der Gastronom erobert sich damit die Spitzenposition zurück, die er schon 2019 einnehmen durfte. Im Jahr 2020 belegte er Platz zwei.

Die Auszeichnung „100 best chefs Germany“ wurde von Jürgen Pichler ins Leben gerufen, dem Gründer des internationalen Gastronomiefachmagazins Rolling Pin. Mit der Auszeichnung werden Küchenchefs und ihre Teams für ihre außergewöhnliche Küchenleistung geehrt. Gleichzeitig geht der Preis an diejenigen Akteure, die einen motivierenden und wegweisenden Einfluss auf die ganze Branche haben.
„Beides trifft auf Tim Raue zu“, sagte Jürgen Pichler bei der Verleihung. Pandemiebedingt konnte sie – wie schon im Jahr zuvor – nur digital stattfinden. Raue überzeugte neben seiner handwerklichen Brillanz durch seinen ganz persönlichen Küchenstil, der japanische Produktperfektion, thailändische Aromatik und die chinesische Küchenphilosophie vereint.
„Ich freue mich riesig über den ersten Platz. Vor allem, weil das letzte Jahr eines der härtesten war, das wir und alle in der Branche zu bestreiten hatten“, sagte Tim Raue in seiner Dankesrede. Und bedankte sich dementsprechend auch bei seinem Team und seiner Geschäftspartnerin Marie-Anne Wild, mit der er das Restaurant gemeinsam betreibt. Raue war per Video nach Graz zur Verleihung zugeschaltet. Auf Platz zwei folgen Raue in diesem Jahr Joachim Wissler aus dem Restaurant Vendome im Grandhotel Schloss Bensberg, Platz drei ging an Matteo Ferrantino aus dem Restaurant bianc in Hamburg.
Die Besonderheit bei der Bestenliste des Rolling Pin ist das Auswahlverfahren: Denn es entscheidet keine von außen eingesetzte Jury über die Spitze, sondern die Mitarbeiter der deutschen Gastronomie und Hotellerie selbst. So haben dieses Mal wieder mehr als 16.000 Kolleginnen und Kollegen zuerst die besten Köche des Landes nominiert. Im Anschluss daran haben sie unter den 100 Meistnominierten für ihre Favoritin oder ihren Favoriten abgestimmt. Die gesamte Liste und weitere Informationen sind unter www.rollingpin.de zu finden.

Restaurant Tim Raue

Das Restaurant Tim Raue wurde im September 2010 von Marie-Anne Wild und Tim Raue eröffnet und befindet sich im Berliner Bezirk Kreuzberg. Raue präsentiert dort eine asiatisch inspirierte Küche, die als Verbindung der japanischen Produktperfektion, der thailändischen Aromatik und der chinesischen Küchenphilosophie charakterisiert werden kann. Dabei verzichtet er auf Beilagen wie Brot, Nudeln und Reis, ebenso wie auf weißen Zucker und Gluten und verwendet ausschließlich laktosefreie Milchprodukte.
Seit September 2019 wird mittags und abends außerdem ein veganes Menü angeboten. Doch nicht nur die Küche ist ein Erfolgsgarant für das Restaurant – es sind vor allem auch die Mitarbeiter*innen, von denen einige die beiden Gastronomen Marie-Anne Wild und Tim Raue bereits seit vielen Jahren begleiten. Ein eingespieltes Team also, das seit dem ersten Tag den gewohnt hohen Standard hält. Gäste werden in einem betont schlichten Ambiente empfangen, das von der urbanen Atmosphäre der Großstadt Berlin geprägt ist und auch den Werdegang der beiden Gastronomen widerspiegelt. Denn der in Kreuzberg aufgewachsene Küchenchef hat sich in den vergangenen Jahren Schritt für Schritt an die Spitze der deutschen Kochelite gearbeitet. Eine Aufgabe, die aufgrund der schweren Kindheit in einem Problembezirk besondere Anerkennung verdient. Marie-Anne Wild ist ebenfalls gebürtige Berlinerin, jedoch bürgerlich im Berliner Westen aufgewachsen. Im Restaurant Tim Raue haben die beiden die teils roughe Vergangenheit nun harmonisch mit der Gegenwart verbunden.
Das Restaurant Tim Raue befindet sich in der Rudi-Dutschke-Straße 26 in 10969 Berlin. Weitere Informationen sind unter www.tim-raue.com zu finden.

uwelehmann/ surpress

print

Tags: , ,

ESG Impact Investing

ESG Impact Investing

Nachhaltige Investmentfonds zu UN-Entwicklungszielen.

Die Ausgaben im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ASCORE Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

Asssekuranz Award die Bayrische
-
Die Sponsoren des Assekuranz Awards 2021

Dank an die Bayerische und Antwort von Maximilian Buddecke, Leitung Partner- und Kooperationsvertrieb.

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 05 | 2021

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben