Lifestyle

So schmeckt Aruba

Auf dem One Happy Island Aruba warten neben all den paradiesischen Attributen auch unzählige Gaumenfreuden und inseltypische Leckereien auf die Besucher. Ein absolutes Muss sind das lokale Bier der Balashi Brauerei und die feurige Soße Pica di Papaya.

Aruba ist nicht nur ein Top-Reiseziel für alle Sonnenanbeter und Wasserratten, sondern auch ein Hotspot für alle Food-Liebhaber und Genießer. Mehr als 90 Nationalitäten leben auf dem One Happy Island harmonisch miteinander. Auch die Gastronomie profitiert von diesem kulturellen Reichtum. So bringt die Insel jede Menge lokale Köstlichkeiten hervor, die nicht nur bei den Einheimischen beliebte Dauerbrenner sind, sondern auch Reisende aus aller Welt begeistern. Bei einer kulinarischen Reise durch Aruba dürfen vor allem das traditionelle Bier aus der Balashi Brauerei und die würzige Soße Pica di Papaya nicht fehlen, die jedem Gericht das gewisse Etwas verleiht.

Strandstimmung in der Flasche: Lokale Biere der Balashi Brauerei

Nach einem langen Strandtag oder einem actionreichen Ausflug darf ein kühles Getränk zur Erfrischung nicht fehlen. Auf Aruba greifen Einheimische wie auch Gäste gern zu den lokalen Bieren der Balashi Brauerei. Sie wurde 1998 gegründet und ist eine der modernsten Brauereien in der gesamten Karibik. Das Unternehmen entstand aus der Zusammenarbeit von lokalen Partnern und deutschen Bierexperten, die ihr Wissen, ihre Technologie und die deutschen Brautraditionen nach Aruba brachten.

Im Jahr 1999 wurde das erste Bier namens Balashi gebraut, das die Gaumen der Arubaner im Sturm eroberte. Balashi, was in der lokalen Sprache Papiamento „Wasser“ bedeutet, wurde nach dem Gebiet der Insel benannt, in dem sich die Brauerei befindet. Das Pilsner Bier wird aus entsalztem Meereswasser, importiertem Malz aus Schottland und Hopfen aus Deutschland hergestellt. Es besticht durch eine helle, klare, goldene Farbe und eine subtile Bitterkeit, die durch das Aroma von frischem Hopfen gemildert wird. Die leicht würzige Hopfennote wird durch das ideale Maß an malziger Süße und geröstetem Getreide ausgeglichen und ergibt einen knackigen und erfrischenden Abgang, der perfekt zum tropischen Klima Arubas passt. Jahrelang produzierte die Brauerei ausschließlich ihr Flaggschiff, doch im Laufe der Zeit wurde das Angebot erweitert, das immer auch vom Erbe, der Kultur und dem pulsierenden Lebensstil Arubas inspiriert ist.

Im Jahr 2011 wurde Chill auf den Markt gebracht, ein erfrischendes Strandgetränk für den Sommer. Der milde, leichte Geschmack und das subtile Aroma des hellen Lagerbiers sind sanft und erfrischend. Eine frische Limettenscheibe ist das i-Tüpfelchen beim Servieren. 2020, nur ein Jahr nach dem 20-jährigen Firmenjubiläum, wurde schließlich Arubas erstes aromatisiertes Craftbier, Magic Mango, von einer lokalen Braumeisterin entwickelt. Die limitierte Auflage überrascht mit einem erfrischenden Gleichgewicht aus klassisch hopfigem Pale Ale und der angenehmen, fruchtigen Süße von frischen Inselmangos – ein sanftes tropisches Bier, das magische Inselmomente noch schöner macht.

Besonders wissenswert: Die Balashi Brauerei ist von der „Internationalen Organisation für Normung“ (ISO) in den Kategorien Qualität, Umwelt, Sicherheit und Lebensmittelsicherheit zertifiziert. Die Biere werden in Mehrwegflaschen abgefüllt, was die Vorreiterschaft des Unternehmens im Bereich der ökologischen Nachhaltigkeit unterstreicht. Denn auf Aruba gibt es kein Gesetz, das die Erhebung von Pfand auf Getränkeverpackungen vorschreibt. Auf diese Weise bietet die Brauerei ihren Kunden, ob gewerblich oder privat, einen echten Anreiz, ihr Leergut zu schätzen und zurückzugeben. Jede zurückgegebene Flasche wird im Durchschnitt fünfmal recycelt. Bei einem Besuch der Brauerei erfahren Interessierte mehr über die Braukunst und die Technologie, mit der jedes Jahr Millionen von Flaschen, Dosen und Fässern Bier auf Aruba hergestellt werden.

Foodiehimmel Aruba: Fruchtig-scharfe Versuchung

Neben einem leckeren Kaltgetränk darf zu einem perfekten Urlaubstag natürlich auch eine feste Mahlzeit nicht fehlen. Auch hier trumpft Aruba mit einer weiteren lokalen Leckerei auf. Die aromatische Soße Pica di Papaya des Unternehmens Hot Delight ist ein geschmackliches Juwel für alle, die es gern scharf mögen. Pica di Papaya ist eine handgemachte pikante Soße, die ausschließlich natürliche Zutaten enthält, ohne jegliche Zusätze auskommt und zu 100 % auf dem One Happy Island hergestellt wird. Neben fruchtigen Papayas besteht die Komposition aus scharfen Paprika, Zwiebeln, Senf, Essig und verschiedenen Gewürzen.

Die Soße verleiht einer Vielzahl von Gerichten und Rezepten die besondere Würze und passt vom Frühstücksei bis hin zum Grillsteak zu wirklich allem. Neben Pica di Papaya ist auch die Soße Madame Jeanette’s ein Geheimtipp der arubanischen Küche und die ideale Ergänzung für Gourmets, die es noch pikanter mögen. Die feurige Soße wird aus Habaneros und arubanischen Madame Jeanette Chilis hergestellt, die eine perfekte Schärfe verleihen, ohne den Geschmack der Speisen zu übertönen.

Neben kühlem Bier und leckeren Soßen warten auf Aruba noch zahlreiche andere lokale Spezialitäten, die es zu entdecken und genießen gilt. So lohnt sich zum Beispiel ein Besuch in der „Aruhiba Tabakplantage“. Zigarrenliebhaber können bei täglichen Touren über die Plantage oder bei einem Zigarrenrollkurs mehr über den inseleignen Tabak erfahren. Und auch Rum gehört zu den ältesten Traditionen Arubas. So ist es nicht verwunderlich, dass an unzähligen Straßenecken Rumbars zu finden sind, in denen alte Fischer ihre Geschichten zum Besten geben.

Weitere Informationen zu Aruba: https://www.aruba.com/de 

uwelehmann/ surpress

print

Tags: , ,

ESG Impact Investing

ESG Impact Investing

Nachhaltige Investmentfonds zu UN-Entwicklungszielen.

Die Ausgaben im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ASCORE Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 05 | 2021

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben