Lifestyle

Leben am Brandlhof

Mitarbeiter seit mehr als 20 Jahren im Betrieb: Wie das Hotel Gut Brandlhof vom Arbeitsplatz zum Zuhause wird.

„Ich arbeite nicht nur hier, ich lebe hier.“, erzählt der heutige 39-jährige Conference-Leiter Buri, der seit 20 Jahren  Mitglied des Teams am Hotel Gut Brandlhof ist. Für das 4-Sterne Superior Hotel in Saalfelden im Salzburger Land ist es keine Seltenheit, dass seine Mitarbeiter seit 10, 15 oder sogar über 20 Jahre im Betrieb beschäftigt sind. In Zeiten des Fachkräftemangels setzt der Brandlhof für seine Angestellten auf ein umfangreiches Freizeit- und Schulungsangebot, familiäres Arbeitsklima und modernes Wohnen.

Leben am Brandlhof

Kleine Zimmer und Langeweile nach der Arbeit sind am Brandlhof längst überholte Klischees. Rund 80 Mitarbeiter des 130-köpfigen Teams wohnen in drei verschiedenen Personalhäusern mit komfortabel ausgestatteten Wohnungen. Erst vor wenigen Wochen wurde das neue Mitarbeiterhaus „lodge“ eröffnet, in dem die Angestellten in komplett eingerichteten Wohnstudios bis 65m² modern wohnen. In diesem Haus befinden sich außerdem „lodges“ – Ferienwohnungen für Langzeitgäste des Hotels. Die Mitarbeiter genießen am Brandlhof den gleichen Standard wie Hotelgäste.

Doch nicht nur bei der Unterkunft punktet das Superior-Hotel. „Benefits wie das bereitgestellte Essen, Schulungen, das sportliche Angebot und viele weitere Möglichkeiten für Mitarbeiter haben mich von Anfang an begeistert.“, sagt Reservierungs-Mitarbeiterin Sabine, die seit 20 Jahren beim Brandlhof beschäftigt ist. Alle Mitarbeiter genießen kostenlose Verpflegung – und das auch an freien Tagen oder während des Urlaubs und können die Waschmaschinen und Trockner in den Waschräumen kostenlos nutzen. In ihrer Freizeit stehen neben gemeinsamen Unternehmungen auch zahlreiche Indoor- und Outdoor-Sportmöglichkeiten wie Tennis oder Squash zur Verfügung. Nach der Arbeit heißt es also ab auf den Golfplatz, ins Fitnesscenter, auf die Kegelbahn und vieles mehr.

Housekeeping-Mitarbeiterin Halime, die seit 22 Jahren Mitglied des Brandlhof-Teams ist, schätzt das Arbeitsklima sehr: „Am Brandlhof überwiegt auf alle Fälle das Positive. Der Arbeitsplatz ist einfach angenehm und ich verstehe mich super mit meinen Kollegen und Vorgesetzten. Deswegen wollte ich auch nie in einen anderen Betrieb gehen. Ich möchte hierbleiben.“ Diese Ansicht teilt auch Reservierungs-Mitarbeiterin Sabine, seit 20 Jahren beim Brandlhof beschäftigt: „Ich bin am Brandlhof einfach angekommen. Ich werde dem Haus auf jeden Fall ‘treu’ bleiben.” Auch Conference-Leiter Buri blickt zufrieden auf die letzten zwei Jahrzehnte zurück. „Viele verstehen nicht, wie ich schon so lange am selben Ort arbeiten und gleichzeitig wohnen kann, aber ich fühle mich hier wohl. Der Brandlhof gibt mir Freiheit. Beispielsweise werde ich in meiner Freizeit nicht angerufen, um zu erfahren, dass ich arbeiten kommen muss. Das machen so viele Betriebe, aber hier ist es anders, alles ist anders.”

Langfristige Bindung statt schneller Saisonarbeit

Das Management des Branchen-Vorreiters beim Thema „Best Workplace“ beschäftigt sich intensiv damit, wie Mitarbeiter langfristig an das Unternehmen gebunden werden. Außerhaus-Schulungen, Trainings, Wettbewerbe, faire Bezahlung und korrekte Arbeitszeiten sind dafür unabdingbar. „Im Brandlhof ist es uns wichtig, dass die Mitarbeiter sich wohl fühlen und ein ausgeglichenes Arbeits- und Privatleben pflegen. Denn zufriedene Mitarbeiter übertragen Ihre positive Energie auf unsere Gäste, die uns diese Energie zurückgeben“, erklärt Karl-Heinz Preuner, HR & Verwaltung. In diesem Sinn sucht der Brandlhof stetig nach Möglichkeiten das Angebot für seine Mitarbeiter zu erweitern. „Einzigartig in der Region ist die Mitgliedschaft im ‚Work for us’-Verbund, der uns Zugang zu einer Vielzahl von Schulungen und Weiterbildungen im Beruflichen und Persönlichen bietet“, so Preuner, „zusätzlich zu den Schulungs und e-learning-Möglichkeiten, profitieren die Mitarbeiter eines ‚Work for us’-Betriebes von Vorteilen in den Partnerbetrieben in Form von Angeboten, Rabatten und Dienstleistungen.“

uwelehmann/ surpress

print

Tags: , , , ,

ASCORE Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ESG Impact Investing

In jeder Ausgabe stellt "Mein Geld" ein UN-Entwicklungsziel und dazu passende Investmentfonds vor.

Un-Entwicklungsziele im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

-
Ein Fonds zur Ergänzung der Altersvorsorge?

In der Diskussion ist aktuell die Auflage eines staatlichen Fonds zur Ergänzung der Altersvorsorge.

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 03 | 2024

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben