Wirtschaft

Thomas Koschwitz träumt von Rückkehr als Late-Night-Talker

Hamburg (ots) - Thomas Koschwitz will noch einmal eine Late-Night-Show im deutschen Fernsehen moderieren.

"Ich träume noch sehr davon. Es bleibt halt die Königsdisziplin", schreibt Koschwitz in einem Gastkommentar für stern.de, die Online-Ausgabe des Hamburger Magazin stern.

An den deutschen Talkshows und ihren Moderatoren lässt Koschwitz kein gutes Haar. Als Late-Night-Moderatoren hätten seiner Meinung nach nur Stefan Raab und Harald Schmidt eine Chance. Raab mache "keine wirkliche Late-Night" und taue zudem nur in seinen "Sonder-Projekten" auf. "Und Harald? Der müsste halt wieder arbeiten. Der hatte sich vom Abschreiber zum Gestalter gemausert. Klug. Frech. Respektlos. Kein großer Talker, das mag er leider nicht. Schade. Stattdessen schwurbelt er jetzt in intellektuellen Höhen herum, die Sloterdijk zur Ehre gereichen, aber doch längst die Bodenhaftung verloren haben", klagt Koschwitz in seinem Gastbeitrag. Oliver Pocher sieht Koschwitz nur als Comedian. Pocher startet am morgigen Freitag seine neue Late-Night-Show auf Sat.1.

Koschwitz wirft den deutschen Senderchef vor, zu wenig hinter den Stars zu stehen. "Wenn man weiß, dass der Nachttalker eine gestandene Persönlichkeit sein muss, der uns müden Fernsehjunkies das Leben erklärt, dann muss der Sender demjenigen auch Zeit geben, zu reifen, wie weiland Harald Schmidt von Fred Kogel, trotz anfänglichen Misserfolgs, den Rücken frei gehalten bekam." Der spätere Sat.1-Chef Roger Schawinsky dagegen, so Koschwitz auf stern.de, habe die Karriere der früheren Schmidt-Nachfolgerin Anke Engelke auf dem Gewissen.

 

Quelle: news aktuell

print

ASCORE Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ESG Impact Investing

In jeder Ausgabe stellt "Mein Geld" ein UN-Entwicklungsziel und dazu passende Investmentfonds vor.

Un-Entwicklungsziele im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

-
Ein Fonds zur Ergänzung der Altersvorsorge?

In der Diskussion ist aktuell die Auflage eines staatlichen Fonds zur Ergänzung der Altersvorsorge.

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 03 | 2024

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben