Wirtschaft

SMT Scharf AG: Umsatz und Ergebnis 2020 durch Corona und Sondereffekte erheblich belastet

Konzernumsatz für Geschäftsjahr 2020 bei 50,2 Mio. EUR

Buffik / Pixabay

Die SMT Scharf AG, ein weltweit führender Anbieter für kundenindividuelle Transportlösungen und Logistiksysteme für den Untertagebergbau, hat auf Basis vorläufiger Zahlen im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von 50,2 Mio. EUR (2019: 75,4 Mio. EUR) erwirtschaftet. Der deutliche Umsatzrückgang von 33,4% ist wesentlich auf die starke Beeinträchtigung der Geschäftstätigkeit infolge der Corona-Pandemie und deren wirtschaftliche Auswirkungen zurückzuführen. Gleichzeitig verzögerte sich die Zulassung der China-III-Maschinen im chinesischen Markt, so dass an chinesische Bergbauunternehmen gelieferte Maschinen gemäß IAS 18 noch nicht als Umsatz verbucht werden konnten.

Das operative Ergebnis (EBIT) fiel auf Basis vorläufiger Zahlen in den negativen Bereich und beträgt voraussichtlich -8,1 Mio. EUR (2019: 6,8 Mio. EUR). Dies ist maßgeblich auf die zum dritten Quartal vorgenommenen außerplanmäßigen Abschreibungen in Höhe von 6,6 Mio. EUR zurückzuführen. Im Rahmen der vorgenommenen geschäftlichen Neupositionierung der kanadischen Tochtergesellschaft RDH Mining Equipment Ltd. war auch der Lagerbestand überprüft und im Ergebnis teilweise als nicht werthaltig eingestuft worden. Aus der Neubewertung der Vermögenswerte resultierte ein Abschreibungsbedarf in der Größenordnung von 5,1 Mio. EUR. Des Weiteren wurden Wertberichtigungen in Höhe von 1,5 Mio. EUR auf insgesamt drei Entwicklungsprojekte in den selbst erstellten immateriellen Vermögenswerten gebildet. Zudem konnten aufgrund der weiterhin ausstehenden China-III-Zulassung von an chinesische Bergbauunternehmen gelieferte Maschinen gemäß IAS 18 noch nicht als Umsatz verbucht werden. Dies wirkte sich ebenfalls nachteilig auf die Ergebnisentwicklung aus und wird im Vergleich zum zuletzt prognositzierten EBIT im Korridor von -6,0 Mio. EUR bis -6,5 Mio. EUR zu einer weiteren Verschlechterung des EBIT führen.

Hans Joachim Theiß, Vorstandsvorsitzender der SMT Scharf AG, kommentiert die aktuelle Geschäftslage: „Im Jahr 2021 ist vor dem Hintergrund der Pandemie mit einer weiteren Beeinträchtigung der Nachfrage auf dem weltweiten Markt für Bergbauausrüstung zu rechnen. Positive Impulse erwarten wir dieses Jahr insbesondere im chinesischen Markt. Aktuell gehen wir davon aus, dass die finale Zulassung der China-III-Maschinen in der ersten Jahreshälfte erfolgen wird. Hierzu stehen wir auch weiterhin im fortlaufenden Austausch mit den chinesischen Behörden. Mit Blick auf den hohen Auftragsbestand rechnen wir daher im Jahresverlauf mit entsprechenden Aufholeffekten im chinesischen Markt.“

Der vollständige Bericht für das Geschäftsjahr 2020 wird am 31. März 2021 im Tagesverlauf unter www.smtscharf.de im Investor-Relations-Bereich veröffentlicht.

(cometis AG)
print

Tags: , , , , ,

ESG Impact Investing

ESG Impact Investing

Nachhaltige Investmentfonds zu UN-Entwicklungszielen.

Die Ausgaben im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ASCORE Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

-
Wo liegt der Nutzen für den Kunden, bei einer nachhaltigen Geldanlage?

Frankfurter Kreis: Mein Geld Chefredakteurin Frau Hägewald diskutiert mit Experten darüber, wo für den Kunden der Nutzen einer nachhaltigen Geldanlage liegt.

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 02 | 2021

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben