Wirtschaft

„Elektromobilität und Innovation“:IAA 2009Die BMW Group als Gastgeber

Frankfurt (ots) - Frankfurt/Hamburg/München. Bei der heutigen ZEIT Konferenz "Zukunftsgipfel" auf dem BMW Messestand der IAA in Frankfurt am Main betonte Joschka Fischer, ehemaliger Außenminister, einen Tag vor der IAA die Bedeutung der Automobilindustrie für den Wirtschaftsstandort Deutschland.

Die Automobilbranche, so Fischer im Gespräch mit ZEIT-Herausgeber Josef Joffe, sei für Deutschland ein wichtiger strategischer Faktor. Mit der Elektromobilität kündige sich nun ein Techniksprung an, E-Mobility sei eine große Herausforderung. Die deutschen Unternehmen dürften aber auf dem Weltmarkt nicht den Anschluss verlieren. China und die BRIC-Staaten würden in diesem Feld dynamisch wachsen. Die deutsche Automobilbranche solle, "den Fuß nicht auf der Bremse zu haben".

Dr. Norbert Reithofer, Vorstandsvorsitzender der BMW AG, forderte gleichfalls: "Das Automobil muss sich über Innovationen weiterentwickeln. Wir werden den Verbrennungsmotor noch effizienter und die Fahrzeugtechnologie gesamthaft noch optimaler gestalten. Zudem ist Hybrid auch für uns eine Übergangslösung. Und vor allem für große Ballungsräume wird ein Automobil auf Elektrobasis benötigt. Wir werden unsere Forschungsarbeit fortsetzen was Wasserstoff angeht."

Regine Günther, Director Climate und Energy Policy des WWF Deutschland, forderte dazu auf, vom Ziel aus zu denken. "Wir müssen die Wirtschaft in 40 Jahren auf neue Beine stellen". Wenn man über Elektromobilität spreche, müsse man sich insbesondere über "intelligente Netze" Gedanken machen, Die infrastrukturellen Investitionen müssten jetzt entschieden werden. Der Individualverkehr bliebe dabei essentiell.

Einen Tag vor der offiziellen Eröffnung der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) diskutierten am 14. September hochkarätige Referenten vor 500 Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Presse über die Zukunft der Mobilität und Nachhaltigkeit. Als Panelisten der Veranstaltung auf dem Ausstellungsstand von BMW in Halle 11 sprachen u.a. Joschka Fischer, Klaus Töpfer, Regine Günther (WWF) und Norbert Reithofer. Die beiden Podien zu "Nachhaltigkeit und Entwicklung im globalen Kontext" und zur "Zukunft der Mobilität" wurden von Josef Joffe, Herausgeber DIE Zeit und dem wirtschaftspolitischen Korrespondenten der ZEIT, Marc Brost, moderiert. Weitere Referenten waren der Architekt Meinhard von Gerkan, der Präsident des Verbandes der Automobilindustrie Matthias Wissmann sowie der CEO des Gottlieb Duttweiler Instituts für Wirtschaft und Gesellschaft David Bosshart.

 

news aktuell

print
ESG Impact Investing

ESG Impact Investing

Nachhaltige Investmentfonds zu UN-Entwicklungszielen.

Die Ausgaben im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ASCORE Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

-
Wo liegt der Nutzen für den Kunden, bei einer nachhaltigen Geldanlage?

Frankfurter Kreis: Mein Geld Chefredakteurin Frau Hägewald diskutiert mit Experten darüber, wo für den Kunden der Nutzen einer nachhaltigen Geldanlage liegt.

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 02 | 2021

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben