Wirtschaft

Gold schwankt um die Marke von 1.800 Dollar

• Preise für Gold und Silber sind leicht gefallen • Basismetalle uneinheitlich • Ölpreis weiter kräftig gestiegen

PublicDomainPictures / Pixabay

Der Edelmetallsektor verzeichnete im Januar gegenüber dem Vormonat eine leichte Abwärtsbewegung. Der Goldpreis lag zum Monatsende bei 1.798 US-Dollar pro Feinunze und notierte damit 1 Prozent niedriger als zuvor. Auch der Silberpreis verbilligte sich im Januar und beendete den Monat mit 22,72 US-Dollar pro Feinunze, ein Minus von 2 Prozent. „Zum Jahresstart tendierten die Edelmetallpreise wegen fehlendem Anlegerinteresse etwas leichter“, meint Martin Siegel, Edelmetallexperte und Geschäftsführer der Stabilitas GmbH.

Die Goldminenaktien verzeichneten im Januar deutliche Kursverluste um teilweise über 10 Prozent und unterstrichen die aktuelle Vernachlässigung des gesamten Edelmetallsektors. Die Nachfrage bei Platin und Palladium ist im Januar im Vergleich zum Vormonat deutlich gestiegen. Der Preis für Platin verteuerte sich um 6,5 Prozent und schloss am Monatsende bei 1.023 US-Dollar pro Feinunze. Auch Palladium stieg zum Monatsende auf 2.351 US-Dollar pro Feinunze und verteuerte sich damit um 25,6 Prozent. „Platin und Palldium konnten nach einer Bodenbildung im Vormonat wieder einen deutlichen Anstieg verzeichnen“, sagt der Edelmetallexperte.

Uneinheitlich entwickelten sich die Basismetalle zum Jahresanfang. Der Nickelpreis ist gegenüber dem Vormonat um 9 Prozent gestiegen und schloss bei 22.796 US-Dollar. Der Preis für Blei hingegen verringerte sich im abgelaufenen Monat auf 2.288 US-Dollar (1,7 Prozent). Der Preis für Aluminium verteuerte sich auf 3.028 US-Dollar (7,4 Prozent). Zink stieg ebenfalls um 1,3 Prozent auf 3.674 US-Dollar. Das Industriemetall Kupfer hingegen notierte um 0,8 Prozent niedriger als zuvor und schloss bei 9.617 US-Dollar. „Ein wesentlicher Treiber für den Aluminiumpreis sind die weltweit stark steigenden Preise für Energie“„ so Siegel.

Mit Blick auf den Ölpreis hat Brent-Öl im Dezember um deutliche 17 Prozent zugelegt und den Monat bei einem Preis von 88,15 US-Dollar pro Barrel beendet. „Im Energiebereich wirken sich die weltweiten Lockerungen der Corona-Maßnahmen aus, die zu Nachholeffekten bei der Industrieproduktion und im Tourismus führen.

(Stabilitas GmbH)

print

Tags: , , , , ,

ESG Impact Investing

ESG Impact Investing

Nachhaltige Investmentfonds zu UN-Entwicklungszielen.

Die Ausgaben im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ASCORE Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

Hidden Champions One on One Nikolas Kreuz
-
One-one-One mit Nikolas Kreuz, Geschäftsführer der Invios GmbH – von der Hidden Champions Tour 2022

Nikolas Kreuz, Gründer und Geschäftführer der Invios GmbH im One-one-One Interview mit Isabelle Hägewald auf der Hidden Champions Tour in Frankfurt.

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 04 | 2022

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben