Wirtschaft

EZB wird energisch handeln müssen, um Inflation einzudämmen

Ein Kommentar von François Rimeu, Senior Strategist, La Française AM

Wir gehen davon aus, dass die EZB, die Europäische Zentralbank,  auf ihrer September-Sitzung die Zinssätze um 75 Basispunkte (Bp) anheben wird.

Unsere Erwartungen

Die EZB wird höchstwahrscheinlich die Zinssätze um 75 Basispunkte anheben und damit ihren Einlagensatz auf 0,75 % erhöhen. Die Situation bezüglich der Inflation hat sich seit der Juli-Sitzung weiter verschlechtert. Die Kerninflation stieg auf 4,3 % im Jahresvergleich, der grundlegende Preisdruck hat sich weiter ausgeweitet und die Inflationserwartungen sind leicht gestiegen.
Wir gehen davon aus, dass die Europäische Zentralbank einer „von Sitzung zu Sitzung Entscheidung“ beibehalten und keine klaren Vorgaben für das Tempo künftiger Zinserhöhungen machen wird.
Wir gehen nicht davon aus, dass EZB-Präsidentin Lagarde Hinweise auf die Höhe des neutralen oder endgültigen Zinssatzes geben wird.
Wir erwarten keine Ankündigung über das Ende der Reinvestitionen im Rahmen des Programms zum Ankauf von Vermögenswerten, aber EZB-Präsidentin Lagarde könnte andeuten, dass die Gespräche bald beginnen werden.
Angesichts positiver Realzinsen wird die EZB höchstwahrscheinlich einige Änderungen bei der Verzinsung von Liquiditätsüberschüssen ankündigen.I•n Anbetracht der nachlassenden Dynamik und der anhaltenden Energiekrise werden die neuen EZB-Prognosen wahrscheinlich deutlich niedriger ausfallen. Die Prognosen für 2022 werden wahrscheinlich unverändert bleiben oder nur geringe Änderungen aufweisen (das Wachstum in Q2 war stark), aber wir erwarten erhebliche Korrekturen der Prognosen für 2023.
Wir gehen davon aus, dass die Inflationsprognosen der EZB 2022 (von 6,8 % auf 8 %) und 2023 (von 3,5 % auf 4,5 %) nach oben korrigiert werden und dann 2024 wieder nahe an das 2 %-Ziel zurückgehen werden.
Wir gehen davon aus, dass die EZB diese Woche eine hawkishe Botschaft verkünden wird, die ihre Entschlossenheit widerspiegelt, die Inflation wieder auf ihr 2%-Ziel zu senken. Zum jetzigen Zeitpunkt wird sich der EZB-Rat unserer Meinung nach trotz der wirtschaftlichen Abschwächung für eine restriktive Haltung entscheiden. Dies wird wahrscheinlich zu einem leichten Anstieg der Zinssätze und einer Verflachung der Renditekurve führen.
(La Française)/ surpress
print

Tags: , ,

ESG Impact Investing

ESG Impact Investing

Nachhaltige Investmentfonds zu UN-Entwicklungszielen.

Die Ausgaben im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ASCORE Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 05 | 2022

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben