Wirtschaft

Drei Lektionen für Unternehmer von Schachgroßmeistern

Schach wird oft als Metapher für das Geschäft angesehen – die kalkulierten Risiken, die strategische Planung und die Bedeutung, die Züge des Gegners vorauszusehen

Die Analogie konzentriert sich jedoch häufig auf beliebte Themen wie Aggression und mutige Opfer. Obwohl diese Eigenschaften wirkungsvoll sein können, gibt es eine Welt weniger gefeierter Fähigkeiten von Schachgroßmeistern, die Unternehmer für ihren langfristigen Erfolg nutzen können. Wie Sam Eisenberg, CEO von Design For Decks, treffend feststellt: „Ein mittelmäßiger Schachspieler sieht ein paar Züge voraus. Ein guter Schachspieler sieht viele Züge voraus. Aber ein Meister sieht, was andere nicht sehen.“

Die Kunst, würdevoll zu verlieren

Schachgroßmeister wissen, dass Niederlagen ein wesentlicher Teil der Reise sind. Sie sind kein Rückschlag, sondern ein Diagnoseinstrument. Sie analysieren ihre Verluste mit unerbittlicher Objektivität und suchen nach Fehlermustern und verpassten Gelegenheiten. Diese Denkweise unterscheidet sich deutlich von einigen Bereichen des Unternehmertums, in denen Versagen oft stigmatisiert wird und eine Kultur der Tapferkeit entsteht, die Unternehmen blind für notwendige Wendepunkte machen kann.

Ein Paradebeispiel ist Theranos, ein Unternehmen, das unter der Last unrealistischer Versprechungen und der Weigerung, Warnsignale zur Kenntnis zu nehmen, implodierte. Die Bereitschaft, aus Verlusten zu lernen, statt sie zu verschleiern, hätte ihren Kurs möglicherweise geändert.

Mustererkennung und „Chunking“

Großmeister haben die unheimliche Fähigkeit, im Chaos des Schachbretts wiederkehrende Muster zu erkennen. Dadurch können sie Figurengruppen und ihre Beziehungen schnell „zerstückeln“. Studien zeigen, dass erfahrene Schachspieler nicht nur einzelne Figuren sehen, sondern ganze Konstellationen von strategischer Bedeutung.

Dies lässt sich direkt auf das Geschäft übertragen. Unternehmer, die Muster in Markttrends, Kundenverhalten oder internen Arbeitsabläufen schnell erkennen können, sparen wertvolle Entscheidungszeit. Es ermöglicht einen proaktiven Ansatz, anstatt nur auf Ereignisse zu reagieren.

Mentale Bandbreite verwalten

Das Schachbrett ist ein mental brutales Schlachtfeld. Schachgroßmeister müssen gleichzeitig Varianten berechnen, mehrere mögliche Szenarien bewältigen und unter enormem Zeitdruck konzentriert bleiben. Diese Fähigkeit, die mentale Bandbreite zu verwalten, fällt vielen Unternehmern schwer. Die ständige Flut von Entscheidungen und die Verlockung des Multitasking können die Effektivität erheblich beeinträchtigen.

Harvard Business Review unterstreicht dieses Risiko. Wenn unser Gehirn versucht, mehrere komplexe Aufgaben gleichzeitig zu erledigen, sinkt unsere Leistung erheblich. Schach lehrt die Notwendigkeit disziplinierter Konzentration und die Kraft, „Nein“ zu unnötigen Ablenkungen zu sagen.

„Das Zeichen der Intelligenz ist nicht Wissen, sondern Vorstellungskraft. Schach ist jedoch eine großartige Möglichkeit, Ihre Vorstellungskraft zu verbessern, da Sie ständig nach unterschiedlichen Zügen und Möglichkeiten suchen müssen“, schließt Sam Eisenberg.

Natürlich bedeutet Schachmeistertum nicht automatisch auch Geschäftssinn. Doch die mentalen Gewohnheiten kalkulierter Geduld, konzentrierter Analyse und disziplinierter Entscheidungsfindung sind oft die unbesungenen Qualitäten, die nachhaltigen Erfolg von spektakulären Fehlschlägen unterscheiden. Unternehmer, die bereit sind, aus der Weisheit jenseits der Aggressivität des Schachbretts zu lernen, könnten feststellen, dass sie die wahren Gewinnfiguren in der Hand halten.

Infos hier

print

Tags: , ,

ASCORE Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ESG Impact Investing

In jeder Ausgabe stellt "Mein Geld" ein UN-Entwicklungsziel und dazu passende Investmentfonds vor.

Un-Entwicklungsziele im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

-
Welche Neuerungen gibt es zum BAV-Geschäft?

Im bAV Geschäft gibt es immer wieder neue Trends und verbesserte Tarife. Was können Berater und Vermittler für 202472025 erwarten?

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 03 | 2024

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben