Wirtschaft

Digitale Transformation wird sich beschleunigen

Rolando Grandi, CFA, Fondsmanager des Echiquier Artificial Intelligence bei LFDE: Künstliche Intelligenz profitiert von Krise

Einer der drei wichtigsten Trends im KI-Universum: Autonomes Fahren

Das erste Halbjahr war von einer beeindruckenden Rückkehr der Volatilität und Unsicherheit an den Märkten weltweit geprägt, bedingt durch die weltweite Ausbreitung des Coronavirus und der Angst, die Hilfspakete der Regierungen und Zentralbanken könnten nicht ausreichen.

Unternehmen aus dem Anlageuniversum Künstliche Intelligenz (KI) konnten sich in diesem Umfeld jedoch vergleichsweise gut behaupten. Gemeint sind Unternehmen weltweit, die wie etwa Netflix KI-Technik anwenden, davon profitieren oder an ihrer Entwicklung beteiligt sind, also die benötigte Infrastruktur zur Verfügung stellen. Dies zeigt sich auch bei unserem KI-Portfolio, das seit Auflegung in den vergangenen zwei Jahren den MSCI World deutlich übertreffen konnte, trotz zwischenzeitlicher Markteinbrüche.

Die aktuelle Krise zeigt ganz klar die kritische Bedeutung moderner technologischer Tools, wie in den Bereichen Cloud, Home-Office, Cyber-Security, E-Commerce, digitaler Zahlungsverkehr oder Telemedizin. Künstliche Intelligenz befindet sich am Konvergenzpunkt einer Vielzahl von Technologien mit äußerst vielversprechenden Aussichten.

Als universelle Technologie wird KI mit ihrem außergewöhnlichen Innovationspotenzial Einfluss auf alle Sektoren und Länder nehmen. Wichtig ist aber vor allem die Einzeltitelauswahl der qualitativ besten Wachstumswerte im Bereich KI, die zugleich Marktführer in ihrem Segment sind und eine hohe ESG-Bewertung aufweisen.

Für uns spielt besonders eine hohe Governance-Bewertung eine entscheidende Rolle, da viele interessante Unternehmen im Nebenwerte-Bereich zu finden sind. Mit 25 bis 35 Positionen haben wir ein konzentriertes Portfolio, daher müssen wir vom Management und dem nachhaltigen Wachstum des Unternehmens im KI-Universum absolut überzeugt sein. Mid-Caps bilden den Schwerpunkt in unserem Portfolio mit einer Marktkapitalisierung von im Schnitt 35 Milliarden US-Dollar.

Drei Trends: Cyber-Security, Telemedizin, Autonomes Fahren

Die drei wichtigsten Trends im KI-Universum, die wir für die nächsten Jahre ausmachen sind Cyber-Security, Telemedizin und Autonomes Fahren. Unternehmen sind sich bewusst, mehr im Bereich Cyber-Security investieren zu müssen – insbesondere vor dem Hintergrund des steigenden Risikos von Cyber-Angriffen aufgrund der zunehmenden Home-Office-Arbeit.

Hiervon dürfte zum Beispiel das globale Sicherheitsunternehmen Zcaler profitieren. Auf deren Cloud-basierte Plattform kann die Sicherheit sämtlicher Interaktion der Unternehmenskunden mit der Außenwelt gesteuert werden. In China ist die Versicherungsgesellschaft Ping An Healthcare & Technology für uns interessant, das fortschrittlichste Fintech der Welt. Ihre weltweit meistgenutzte Telemedizin-App hat in der Gesundheitskrise noch einmal deutlich an Nutzerzahlen gewonnen. Das Unternehmen investiert zudem jedes Jahr 1 Prozent des Umsatzes (aktuell ca. eine Milliarde US-Dollar) in Forschung und Entwicklung in den Bereichen KI, Blockchain, Cloud und Data.

Der Bereich Autonomes Fahren ist ebenfalls sehr attraktiv, denn mit fast 100 Millionen verkauften Autos pro Jahr gehört die Autoindustrie zu den größten Industriebranchen weltweit. Die Entwicklung autonom fahrender Autos trägt dazu bei, den Verkehrsfluss auf Autobahnen und in den Städten zu verbessern sowie die Zahl der Autounfälle zu verringern. Attraktives Unternehmensbeispiel ist der Grafikprozessor- und Chipsatz-Entwickler NVIDIA, welcher jüngst eine Partnerschaft mit Daimler/ Mercedes-Benz zur Entwicklung eines fahrzeuginternen Computersystems sowie einer KI-Computing-Infrastruktur angekündigt hat.

Europa hinkt USA und China hinterher

Nach Regionen bilden die USA und China nach wie vor die weltweite Vormachtstellung hinsichtlich der Entwicklung von KI. Europäische Unternehmen hinken zwar immer noch hinterher, holen aber allmählich auf. Für Europa ist es wichtig, ein den USA und China ähnliches Ökosystem zu schaffen, welches den Ausbau des Technologiesektors fördert. Mit der weiteren Entwicklung der europäischen Startup-Landschaft sind wir aber zuversichtlich, dass in Zukunft mehr Unternehmen aus Europa im KI-Universum zu sehen sein werden.

Insbesondere der Bereich Telemedizin wird hier interessant sein. Die meisten Unternehmen im KI-Universum sind aktuell im IT-Sektor zu finden, da dieser Sektor noch am stärksten von steigenden Unternehmensinvestitionen in die digitale Transformation profitiert. In Zukunft wird der Einsatz von KI aber breiter und über alle Branchen hinweg exponentiell zunehmen, da es sich hierbei um eine universelle Technologie handelt.

Digitale Transformation als Basis der vierten Industriellen Revolution

Wir sind davon überzeugt, dass die Welt nach der Pandemie eine andere sein wird. Die digitale Transformation der Wirtschaft wird sich beschleunigen, um ihr Wachstum zu sichern und die Effizienz der Unternehmen, Regierungen und Communities zu gewährleisten.

KI ist die relevante Technologie der Zukunft: Angefangen bei Big Data, dem wertvollen Rohstoff, über die Cloud, der Fabrik, in der Daten gespeichert und durch künstliche neuronale Netze verarbeitet werden, die dem KI-System die Fähigkeit zum Selbstlernen verleihen, bis hin zu den Anwendungen, die ihm den Sprung aus den Laboren in das Wirtschafts- und Alltagsleben ermöglichen. KI-Lösungen sind für die Weltwirtschaft verheißungsvoll und werden nach Einschätzung von PwC bis 2030 ein Volumen von mehr als 15.000 Milliarden Dollar erreichen. Dies sind zusätzliche Wachstumsimpulse in einer entscheidenden Phase.

(LFDE)

print


Tags: , , , ,

ESG Impact Investing

ESG Impact Investing

Nachhaltige Investmentfonds zu UN-Entwicklungszielen.

Die Ausgaben im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

[ascore] Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

-
Kompositgeschäft im Wandel, Entwicklung

Frankfurter Kreis: Mein Geld Chefredakteurin Frau Hägewald diskutiert mit Experten über die Entwicklung der Kompositgeschäfte in Zukunft.

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 03 | 2020

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben