Wirtschaft

Commerzbank erhöht Gebühren für bargeldloses Bezahlen

Cashcloud-CEO Hunzinger: "Lächerlicher Rückschritt in alte Zeiten! Wie die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz jetzt bekannt gab, erhöht die Commerzbank die Gebühren für bargeldloses Bezahlen: Ab August verlangt die zweitgrößte Großbank Deutschlands für die aktive Nutzung der Geldkarte eine Quartalsgebühr von zwei Euro. Solche Geldkarten werden vor allem für Kleinstbeträge an Automaten genutzt. Sollten Kunden mit der Vertragsänderung nicht einverstanden sein, müssen sie der neuen Klausel widersprechen. Für Cashcloud-CEO Prof. Moritz Hunzinger ist das ein "lächerlicher Rückschritt in alte Zeiten". Hunzinger: "So werden Kunden über den Tisch gezogen. Nicht die Höhe des Betrags ist das Problem, sondern die beamtenhafte Einziehung von 'Gebühren' ohne dass der Kunde überhaupt gefragt wird. Es ist schon traurig, dass ein großes Kreditinstitut wie die Commerzbank seinen Kunden bei der Nutzung des bargeldlosen Bezahlens bewusst solche Steine in den Weg legt, auch wenn es sich nur um ein paar Euros handelt. Es zeigt, wie sich die Werbung dieser Bank von ihrem kundenfeindlichen Verhalten in der Realität unterscheidet." Die Cashcloud AG bietet eine innovative Lösung zum mobilen Bezahlen per Smartphone an. Die gebührenfreie mobile Wallet mit Prepaid-MasterCard kann bereits heute an 36 Millionen Akzeptanzstellen weltweit eingesetzt werden.

Cashcloud-CEO Hunzinger: „Lächerlicher Rückschritt in alte Zeiten! Wie die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz jetzt bekannt gab, erhöht die Commerzbank die Gebühren für bargeldloses Bezahlen: Ab August verlangt die zweitgrößte Großbank Deutschlands für die aktive Nutzung der Geldkarte eine Quartalsgebühr von zwei Euro. Solche Geldkarten werden vor allem für Kleinstbeträge an Automaten genutzt. Sollten Kunden mit der Vertragsänderung nicht einverstanden sein, müssen sie der neuen Klausel widersprechen. Für Cashcloud-CEO Prof. Moritz Hunzinger ist das ein „lächerlicher Rückschritt in alte Zeiten“. Hunzinger: „So werden Kunden über den Tisch gezogen. Nicht die Höhe des Betrags ist das Problem, sondern die beamtenhafte Einziehung von ‚Gebühren‘ ohne dass der Kunde überhaupt gefragt wird. Es ist schon traurig, dass ein großes Kreditinstitut wie die Commerzbank seinen Kunden bei der Nutzung des bargeldlosen Bezahlens bewusst solche Steine in den Weg legt, auch wenn es sich nur um ein paar Euros handelt. Es zeigt, wie sich die Werbung dieser Bank von ihrem kundenfeindlichen Verhalten in der Realität unterscheidet.“

Die Cashcloud AG bietet eine innovative Lösung zum mobilen Bezahlen per Smartphone an. Die gebührenfreie mobile Wallet mit Prepaid-MasterCard kann bereits heute an 36 Millionen Akzeptanzstellen weltweit eingesetzt werden.

print

Tags: , , , , ,

ASCORE Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ESG Impact Investing

In jeder Ausgabe stellt "Mein Geld" ein UN-Entwicklungsziel und dazu passende Investmentfonds vor.

Un-Entwicklungsziele im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

-
Was ist wichtig für die Anleger, wenn sie in den Aktienmarkt einsteigen?

Einstieg in den Aktienmarkt. Worauf müssen Anleger achten, wenn sie in Aktien investieren wollen?

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 03 | 2024

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben