Wirtschaft

Beschäftigungsindex: Diese Branchen haben den größten Personalbedarf

Zenjob analysiert Millionenstädte nach dem Bedarf an kurzfristigen studentischen Aushilfen - Einzelhandel hat den größten Personalbedarf, Bürotätigkeiten werden am schnellsten besetzt

Größte Personalnachfrage im Einzelhandel


Der Bedarf an kurzfristig verfügbaren Aushilfskräften ist in Deutschland von Branche zu Branche höchst unterschiedlich. Im Einzelhandel ist die Nachfrage nach studentischem Personal am größten und kann bereits innerhalb von 34 Stunden bedient werden. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung des Personaldienstleisters Zenjob, wofür das Unternehmen über 124.000 Studentenjobs in allen deutschen Millionenstädten analysierte.

Nachfrage im Branchenvergleich

Die größte Personalnachfrage herrscht laut Zenjob Datenerhebung im Einzelhandel: 52 Prozent aller Arbeitskräfte wurden im letzten Jahr in dieser Branche angefragt. Auch im Event- und Gastronomiebereich ist die Nachfrage nach kurzfristigem Personal mit 31 Prozent vergleichsweise hoch, gefolgt von Lager und Logistik (acht Prozent) sowie Bürotätigkeiten (zwei Prozent).

Kurzfristiges Personal in maximal 34 Stunden

Mit dem höchsten Bedarf an kurzfristig zu besetzenden Stellen werden im Einzelhandel Arbeitskräfte innerhalb von 34 Stunden gefunden. In den Bereichen Lager und Logistik sowie Event und Gastronomie vergehen im Schnitt 29 beziehungsweise 30 Stunden bis eine kurzfristige Tätigkeit besetzt wird. Bürojobs sind nach nur nach nur 19 Stunden vergeben.

„Die Automatisierung von Prozessen verringert den Verwaltungsaufwand enorm und beschleunigt die Personalfindung. Vor allem unser technologisches Job-Kandidaten-Matching und die digitale Signatur für Arbeitsverträge tragen dazu bei, dass wir Personal in durchschnittlich 28 Stunden finden. In Zeiten von steigendem Personalmangel und starkem Wettbewerbsdruck ergibt sich für Unternehmen, die neue Technologien nutzen und durch mehr Personal vor Ort auch einen besseren Service bieten, ein entscheidender Marktvorteil”, sagt Fritz Trott, Mitgründer und CEO von Zenjob, über Digitalisierung in der Personaldienstleistungsbranche.

(Zenjob)

print

Tags: , , ,

ESG Impact Investing

ESG Impact Investing

Nachhaltige Investmentfonds zu UN-Entwicklungszielen.

Die Ausgaben im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

[ascore] Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

-
Lipper Fund Awards from Refinitiv Germany 2019 Genève Invest (Europe) S.A.

Mein Geld TV: Isabelle Hägewald auf den Lipper Fund Awards from Refinitiv 2019 im Gespräch mit Thomas Freiberg, Hans-Walter Müller, Geschäftsführer Niederlassung in Luxemburg Genève Invest (Europe) S.A. und Helge Müller Portfoliomanager und Chief investment officer von Genève Invest (Europe) S.A.

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 02 | 2019

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben