Wirtschaft

BDI für umfassendes TTIP und transparente Verhandlungen

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) setzt sich für ein umfassendes Transatlantisches Freihandelsabkommen TTIP und mehr Transparenz in den Verhandlungen ein. Ziel müsse es sein, bis Ende des Jahres den Rahmen für das Abkommen festzulegen, sagte BDI-Präsident Ulrich Grillo am Sonntag in Berlin.

„Ich bin sehr zuversichtlich, was eine grundlegende Verständigung betrifft. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.“

  • Politik muss Menschen noch besser auf die Reise mitnehmen
  • EU-Mandat sichert hohe europäische Standards
  • Nur ein ehrgeiziges Abkommen verspricht klare Vorteile für Unternehmen und Verbraucher

Grillo ermunterte die Kommission, noch umfassender über die Tagesordnungen und die Ergebnisse der Verhandlungsrunden zu informieren. „Die Politik muss die Menschen auf die Reise zu einem Verhandlungserfolg noch besser mitnehmen. Dabei muss sie auch Sorgen ernst nehmen“, sagte Grillo. „Das tut sie am besten, indem sie erklärt: Von einem starken TTIP haben alle Bürger etwas.“

Der BDI-Präsident regte an, dass die Kommission das Format der Bürgerdialoge ausweiten und Interpretationshilfen der Verhandlungstexte anbieten sollte. Die meisten Abgeordneten und Bürger seien keine Handelsspezialisten.

Dass Abgeordnete die konsolidierten Verhandlungstexte lesen können, also die Texte, die auch die US-Positionen beinhalten, sei eine Verbesserung. „Dennoch halte ich die Regeln des Leseraums für optimierungsbedürftig“, ergänzte Grillo. „Abgeordnete sollten die Möglichkeit haben, ihre Mitarbeiter bei der Auswertung der Texte hinzuzuziehen. Sie müssen zudem mehr Zeit haben, um die Texte im Leseraum zu sichten.“

Zugleich begrüßte Grillo es, dass die Kommission viele ihrer Verhandlungsvorschläge inzwischen öffentlich gemacht hat. „Das ist die Voraussetzung, um Vertrauen zu gewinnen“, unterstrich der BDI-Präsident. So etwas sei immer ein Balanceakt, weil die Verhandler genügend Raum brauchten, um Kompromisse auszuhandeln: „Wer zu früh zu viel preisgibt, der schwächt seine Verhandlungsposition.“

Zu Kompromissen bei den hohen europäischen Standards für Umwelt, Verbraucher und Arbeitnehmer dürfe und werde es nicht kommen. Dem würden weder EU-Kommission noch EU-Parlament zustimmen.

Grillo zufolge sind in den kommenden Monaten noch etliche strittige Fragen zu klären, beispielsweise im Bereich der öffentlichen Auftragsvergabe oder der Regulierungskooperation, „die uns sehr wichtig sind“. Qualität sei wichtiger als Schnelligkeit, sagte der BDI-Präsident: „Ein TTIP light kommt für uns nicht in Frage. Nur mit einem guten TTIP können wir die Regeln der Weltwirtschaft mitgestalten und in Europa wie den USA Wachstum und Arbeitsplätze schaffen.“

print

Tags: , , , , , , , ,

ASCORE Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ESG Impact Investing

In jeder Ausgabe stellt "Mein Geld" ein UN-Entwicklungsziel und dazu passende Investmentfonds vor.

Un-Entwicklungsziele im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

-
Wie entwickeln sich Wohnimmobilien in 2024?

Primus Valor setzt auf eine stabile Wertentwicklung im Immobiliensektor.

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 02 | 2024

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben