Versicherungen

Priorität auf Unterstützung des unabhängigen Vertriebs

Der Vorsorgemarkt befindet sich in einem tiefgreifenden Wandel. Die Niedrigzinsphase hat die Produktwelt nachhaltig verändert, die Auswahl der passenden Lösung ist deutlich komplexer geworden.

 

Auch die zunehmende Regulierung bringt für Vermittler und Versicherungsunternehmen immer wieder neue Veränderungen. Zusätzlich hat Standard Life mit dem Brexit eine weitere Herausforderung zu meistern. Wir haben in den vergangenen Monaten sehr intensiv daran gearbeitet, für unsere Vertriebspartner und Kunden passende Lösungen zu entwickeln.

Planbarkeit im Fokus

Bei der Entwicklung der Produkte legen wir einen besonderen Fokus darauf, dass die Lösungen für den Kunden planbare Ergebnisse liefern. Das ist besonders wichtig: Denn wenn die Lösungen zuverlässig die gewünschten Ergebnisse liefern, sorgt das für einen Wohlfühlfaktor beim Kunden und es fällt dem Berater leichter, eine langfristige Beziehung zum Kunden aufzubauen. Mit den risikobasierten MyFolio-Fonds bieten wir Lösungen, die eine Rendite erwirtschaften können, die dem individuellen Risikoprofil des Kunden entspricht und die Planbarkeit deutlich erhöht.

Neue Flexibilität bei der Vergütung

Das Thema „Vermittlervergütung“ ist längst Gegenstand der Regulierung. Standard Life bietet seinen Vertriebspartnern bereits seit Jahren unterschiedlichste, flexible Vergütungsmodelle zur Auswahl. Mit dem neuen Tarif V haben Kunden und Makler jetzt auch die Möglichkeit, die Höhe der Vergütung sehr individuell zu vereinbaren. Sie können künftig gemeinsam bestimmen, in welcher Bandbreite der Makler Abschluss- und Folgevergütung für seine Beratungsleistung erhalten soll: Die Abschlussvergütung kann zwischen 0 und 4 Prozent des gezahlten Einmalbeitrages liegen, die Folgecourtage zwischen 0 bis einem Prozent des Fondswertes.

Brexit-Planungen laufen auf Hochtouren

Standard Life hat direkt nach dem Referendum damit begonnen, die potenziellen Auswirkungen des Brexits intensiv zu prüfen. Ergebnis der Analyse war, dass im Falle eines harten Brexits der Weg über Dublin die beste Umsetzungsmöglichkeit ist, um für unsere Kunden auch weiterhin in Deutschland und Österreich aktiv sein zu können. Konkret planen wir, unsere in der EU (außer Großbritannien) ansässigen Kunden an unsere bestehende Tochtergesellschaft in Dublin (Standard Life International) zu transferieren. Wir arbeiten sehr intensiv an der Umsetzung des Plans und haben bereits damit begonnen, die erforderlichen aufsichtsrechtlichen Genehmigungen einzuholen, damit vor dem Stichtag im März 2019 alle entsprechenden Vorkehrungen getroffen sein werden und wir auch weiterhin unsere Kunden mit qualitativ hochwertigen Vorsorgelösungen unterstützen können.

(Standard Life)

print

Tags: , , ,

Guided Content

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

[ascore] Auszeichnung

VersicherungEN

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

-
Mein Geld TV: One-on-One mit Herrn Kilian Stemberger von der DJE

One-on-One – das Expertengespräch von Mein Geld TV: Isabelle Hägewald auf dem Financial Planner Forum 2018 in Berlin, im Interview mit Herrn Kilian Stemberge, Analyst und verantwortlich für die ESG - Integration.

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 05 | 2018

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben