Versicherungen

Niedrigzinspolitik zwingt Lebensversicherer und Sparer zum Handeln

Die Europäische Zentralbank setzt mit geringen Zinsen Sparer  und Lebensversicherer unter Druck. Soweit so richtig, doch der Niedrigzins hat nach Ansicht von Peter Härtling, Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Ruhestandplanung auch positive Effekte. Er zwingt die Versicherer kostengünstigere Produkte anzubieten – und davon profitieren insbesondere die Kunden.

„Die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank sorgt dafür, dass Verbraucher letztendlich bessere Produkte bekommen können“, lautet das Fazit von Peter Härtling. Die expansive Geldpolitik der Zentralbank zwinge die Versicherer zum einen, kostengünstiger kalkulierte Produkte für ihre Kunden anzubieten. Vor allem bei Nettopolicen, bei denen keine Abschlusskosten anfallen und auch die Verwaltungskosten erheblich reduziert wurden, sind die tatsächlichen Sparanteile erheblich höher als bei Tarifen mit Abschlussprovision.

Dazu bieten immer mehr Versicherer neue, durch verminderte Zinsgarantien kostengünstigere, und langfristig rentablere Tarife an, die dadurch höhere Auszahlungen ermöglichen könnten. Der Nutzen einer Rentenversicherung liegt vor allem darin, im Hinblick auf die demografische Entwicklung, quasi als Altersversorgungs-Airbag, die Sicherheit einer garantierten, lebenslangen Rente zu ermöglichen.

Aufgrund der Langfristigkeit der Ruhestandsplanung sollte immer zusätzlich zur Grundversorgung in die Rentenversicherung oder auch separat ein Aktienfondsparanteil in den Vermögensaufbau eingebaut werden. „In Zeiten niedriger Zinsen sucht das Kapital Anlagealternativen und findet es im Produktivvermögen“, erklärt Härtling.

Als Zusatz zur klassischen Rentenversicherung bieten sich professionell gemanagte Investmentfondsdepots an. Härtling: „Aktien, Fonds und auch alternative Anlagemöglichkeiten sollten aufgrund der Chancen und Risiken wohlüberlegt sein“. Verbraucher sollten daher bei Kapitalmarktinvestitionen den Rat unabhängiger Experten einholen.

„Die niedrigen Zinsen sind an sich wegen der geringen Teuerungsrate kein Grund zur Sorge“

Allerdings unterlägen gerade Rentner, aufgrund des im Verhältnis zum Einkommen höheren Kostenanteils für die sich stärker verteuernde Grundversorgung (Mieten, Erhalt der Immobilie oder Lebenshaltungskosten), einer individuell höheren Inflation.

Angesichts der niedrigen Inflation in Deutschland und der neuen Tarifgenerationen sind Versicherer langfristig wieder interessante Anlagealternativen. Laut der Ratingagentur Assekurata bieten Lebensversicherer im laufenden Jahr ihren Kunden im Schnitt eine Rendite von knapp 3 Prozent an. Außerdem dürfe man nicht den Zinseszinseffekt unterschätzen. „Wer früh spart und auch während angespannteren Geldmarktsituationen an einer verbraucheroptimal kalkulierten Rentenversicherung festhält, wird später profitieren“, so Härtling. Der Experte rät daher zu einer Überprüfung der bestehenden Lebens – und Rentenversicherungen hinsichtlich der enthaltenen Tarifkosten und den Vergleich alternativer Angebote.

„Auch wenn es manchem derzeit anders vorkommen mag, die Niedrigzinspolitik der EZB zwingt Lebensversicherer dazu, effizienter zu werden. Für Kunden bringt das Vorteile auf der Kostenseite“, so Härtling. Wie immer gilt: „Von allein ändert sich nichts. Eigeninitiative ist gefragt“.

print

Tags: , , , , , , , , , , ,

ASCORE Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ESG Impact Investing

In jeder Ausgabe stellt "Mein Geld" ein UN-Entwicklungsziel und dazu passende Investmentfonds vor.

Un-Entwicklungsziele im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

-
Ein Fonds zur Ergänzung der Altersvorsorge?

In der Diskussion ist aktuell die Auflage eines staatlichen Fonds zur Ergänzung der Altersvorsorge.

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 03 | 2024

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben