Versicherungen

Hallesche auf dem Weg zum nachhaltigen Gesundheitspartner

Neues Wirkungsrating prüft Nachhaltigkeitsbeitrag für Kunden

geralt / Pixabay

Die Hallesche Krankenversicherung hat sich als erstes Unternehmen auf dem Markt einem neuen Nachhaltigkeitsrating unterzogen. Die concern GmbH prüft in Kooperation mit der Universität Bayreuth, wie nachhaltig das unternehmerische Handeln wirkt. Die Hallesche erzielt als Gesundheitspartner hierbei 81 von 100 möglichen Punkten und erreicht damit ein sehr gutes Ergebnis. Das Rating ist bis 2025 gültig.

„Die Private Krankenversicherung ist durch vertraglich garantierte Leistungen und die generationengerechte Finanzierung durch die Bildung von Alterungsrückstellungen per se nachhaltig“, sagt Wiltrud Pekarek, die im Vorstand der ALH Gruppe die Hallesche verantwortet. „Darüber hinaus wollen wir als Gesundheitspartner einen wesentlichen Nachhaltigkeitsbeitrag für unsere Kunden leisten. Gesundheit ist eines der wichtigsten Nachhaltigkeitsziele unserer Gesellschaft. Mit dem Rating erhalten wir eine erste Bewertung von außen, die uns zeigt, wo wir schon gut aufgestellt sind und wo wir uns noch weiterentwickeln können.“

Fünf Prüf-Bereiche

Das Rating bewertet anhand von fünf Bereichen die Voraussetzungen für die nachhaltige Wirkung des Gesundheitspartners. Hat die Hallesche die nötige Kompetenz, um Nachhaltigkeit zu steuern? Sind Nachhaltigkeitsaspekte in Produkten und Dienstleistungen integriert? Zahlen die Aktivitäten auf die Nachhaltigkeitsfaktoren Umwelt, Soziales und gute Unternehmensführung ein? Ist dieser Beitrag messbar? Und zu guter Letzt: Erzielt die Hallesche mit ihren Maßnahmen eine gute Reichweite und Durchdringung?

Die Prüfer bescheinigen dem Krankenversicherer beispielsweise eine werteorientierte Unternehmensführung, kundenorientierte Prozesse und Produktentwicklung sowie zahlreiche Gesundheitsservices mit Nachhaltigkeitseffekt.

Nachhaltige Transformation wird Wettbewerbsvorteil

Aus Sicht von Universitätsprofessor und concern-Gründungsmitglied Alexander Brink leistet das Rating einen Beitrag weg von Aktionismus und Greenwashing hin zu einer vergleichbaren Nachhaltigkeitswirkung: „Gesellschaft und Wirtschaft erleben derzeit eine Zwillingstransformation von digitalem und nachhaltigem Wandel. Die Steuerung von Nachhaltigkeitsfaktoren wird für immer mehr Unternehmen nicht nur rechtliche Verpflichtung oder ethisches Versprechen, sondern auch ein Wettbewerbsvorteil.“

(ALH Gruppe)

print

Tags: , , , ,

ASCORE Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ESG Impact Investing

In jeder Ausgabe stellt "Mein Geld" ein UN-Entwicklungsziel und dazu passende Investmentfonds vor.

Un-Entwicklungsziele im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

-
Warum bietet die bKV ein großes Vertriebspotential?

Die bKV wächst zwar stark, ist aber völlig unterrepräsentiert in den Unternehmen.

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 02 | 2024

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben