Versicherungen

Einbrüche kosten Versicherer über 500 Mio. Euro

Die hohe Zahl der Wohnungseinbrüche im vergangenen Jahr hat die deutschen Hausratversicherer mehr 500 Mio. Euro gekostet. Dies berichtet die Welt am Sonntag unter Berufung auf Branchenkreise. Damit ist die Schadenssumme so hoch wie Anfang der 1990er Jahre.

Laut Statistik gab es 1993 rund 227.000 Fälle mit einem Schaden in Höhe von 1,1 Mrd. D-Mark (umgerechnet 562 Mio. Euro).

Demnach weist die bundesweite Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) für das Jahr 2015 insgesamt 167.136 polizeilich registriert Wohnungseinbrüche aus. Dies entspricht einer Zunahme um 9,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dies wäre damit der höchste Wert seit 1997. In diesem Jahr wurden 182.009 Einbrüche registriert.

Im Ländervergleich verzeichneten vor allem Hamburg (plus 20,2 Prozent), Nordrhein-Westfalen (plus 18,1 Prozent) in Niedersachsen (plus 13,1 Prozent) eine überdurchschnittlich hohe Zahl an Wohnungseinbrüchen. Nach Angaben der Gewerkschaft der Polizei (GdP) ist die Einbruchskriminalität seit 2005 um rund 52 Prozent gestiegen.

2014 erfasste die Polizei noch 152.123 Wohnungseinbrüche. Der durchschnittliche Schaden pro Haushalt lag demnach bei 3.250 Euro. Insgesamt zahlten die deutschen Hausratversicherer rund 490 Mio. Euro für Einbruchsschäden an ihre Kunden.

Die offizielle Kriminalstatistik 2015 will Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) voraussichtlich im Mai offiziell vorstellen. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) will laut Bericht dann im Anschluss nähere Details präsentieren.

Laut Süddeutscher Zeitung verzeichnen die Banken und Sparkassen derzeit eine große Anfrage auf Bankschließfächer. Diese sei in manchen Städten mittlerweile größer als das Angebot, sodass einige Kunden auf Wartelisten gesetzt werden mussten, sagte ein Sprecher des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV).

print

Tags: , , , , , , , , , , ,

ASCORE Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ESG Impact Investing

In jeder Ausgabe stellt "Mein Geld" ein UN-Entwicklungsziel und dazu passende Investmentfonds vor.

Un-Entwicklungsziele im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

-
Warum bietet die bKV ein großes Vertriebspotential?

Die bKV wächst zwar stark, ist aber völlig unterrepräsentiert in den Unternehmen.

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 02 | 2024

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben