Versicherungen

Die Stuttgarter behauptet sich im Markt: sehr gutes Geschäftsjahr 2019

Anteil der betrieblichen Altersversorgung am Neugeschäft steigt auf 26,2 Prozent und moderne Altersvorsorgekonzepte erreichen Anteil am Neugeschäft von über 70 Prozent

Mit modernen Altersvorsorgekonzepten zum sicheren Ruhestand

Der Stuttgarter Lebensversicherung a.G. ist es trotz schwieriger politischer und wirtschaftlicher Rahmenbedingungen gelungen, ihre gebuchten Brutto-Beitragseinnahmen nach laufendem Beitrag 2019 auf 538,5 Millionen Euro erneut zu steigern (2018: 531,7 Millionen Euro). Im Vergleich zu 2018 entspricht dies einem Zuwachs von 1,3 Prozent. Der Markt erzielte ein Plus von 0,2 Prozent.

Die gesamten Beitragseinnahmen im Leben-Bereich sind auf 605,9 Millionen Euro gewachsen (2018: 594,5 Millionen Euro). Im Schaden- und Unfallbereich gelang es der Stuttgarter ebenfalls, ihr Wachstum fortzusetzen. Die Stuttgarter Versicherung AG, verantwortlich für den Schaden- und Unfallbereich, weist für 2019 gesamte Beitragseinnahmen von 122,3 Millionen Euro aus. Das entspricht einem Zuwachs von 1,8 Prozent (2018: 120,1 Millionen Euro).

Eigenkapital so hoch wie noch nie

Die Stuttgarter Leben konnte die Unternehmenssubstanz weiter stärken. Ihr Eigenkapital erreicht einen historischen Höchststand von nunmehr 166 Millionen Euro. Und das obwohl die Zuführung zur Zinszusatzreserve in Höhe von 46,1 Millionen Euro das Ergebnis belastet. Die Eigenkapitalquote konnte das Unternehmen von 3,1 Prozent auf 3,2 Prozent verbessern. Die Branche wies hier in 2018 2,0 Prozent auf (Quelle: GDV; Zahlen für 2019 liegen noch nicht vor).

Anteil der betrieblichen Altersversorgung steigt weiter

Die betriebliche Altersversorgung (bAV) entwickelte sich bei der Stuttgarter wie in den Vorjahren weiterhin positiv. Das Neugeschäft hat hier im letzten Jahr um 21,8 Prozent zugelegt und erreicht damit aktuell einen Anteil an der gesamten Produktion von 26,2 Prozent (2018: 22,1 Prozent). Vorstandsvorsitzender Frank Karsten: „Ich bin fest davon überzeugt, dass die Bedeutung der bAV für die Altersvorsorge in Zukunft weiter zunehmen wird. Da wir hochwertige und flexible bAV-Konzepte mit professioneller Unterstützung anbieten, ist das vertriebliche Potenzial groß.“

Erfolgsfaktor Altersvorsorge: Modernität und Nachhaltigkeit hoch im Kurs

Der Markt honoriert, dass Die Stuttgarter ihre Vorsorgelösungen stetig verbessert und modernisiert. Der Vorsorgeversicherer bietet zeitgemäße kapitalmarktorientierte Produkte mit Renditechancen, die auch im anhaltenden Niedrigzinsumfeld überzeugen: Die Stuttgarter Indexrente (index-safe) erreicht einen Anteil am Neugeschäft von 19,8 Prozent, die fondsgebundene Rente mit Garantie (performance-safe) kommt auf 40,5 Prozent und die reine Fondspolice (invest) auf 11,7 Prozent. Damit machen diese modernen Altersvorsorgekonzepte mittlerweile einen Anteil von 71,9 Prozent am gesamten Neugeschäft der Stuttgarter aus. Der Anteil der nachhaltigen Altersvorsorgelinie GrüneRente am Neugeschäft beläuft sich mittlerweile auf 9,5 Prozent.

Schaden- und Unfallbereich wächst

Die Beitragseinnahmen in der Kompositversicherung sind in einem wettbewerbsintensiven Markt ebenfalls weiter gewachsen – von 120,1 Millionen Euro in 2018 auf 122,3 Millionen Euro in 2019. Hier hat sich die Unfallversicherung von 105,9 Millionen Euro im Vorjahr auf 107,1 Millionen Euro weiter gut entwickelt (+1,1 Prozent). Gleichzeitig hat die Krankheitskostenversicherung mit 17,9 Prozent mehr Beitragseinnahmen einen großen Schritt nach vorne gemacht. Und die Schaden-Kosten-Quote hat sich auf 86,2 Prozent verbessert (2018: 86,5 Prozent). Der Markt weist hier 93 Prozent aus.

Qualität bei Produkten und Service zahlt sich aus

In der festen Überzeugung, dass nur eine die gesetzliche Rentenversicherung ergänzende Altersvorsorge den Lebensstandard sichern kann, macht sich Die Stuttgarter konsequent für moderne Altersvorsorgelösungen stark: „Wir sind davon überzeugt, dass aufgrund der demografischen Entwicklung private und betriebliche Altersvorsorge auch in Zukunft notwendig sein werden. Dafür bieten wir unseren Kunden und Geschäftspartnern moderne Lösungen. Auch in der Schaden- und Unfallsparte sind leistungsfähige und lebensnahe Produkte der Schlüssel zum Erfolg, wie das vergangene Geschäftsjahr zeigt.“

Der Vorstandsvorsitzende Frank Karsten fügt zusammenfassend hinzu: „Unsere Maßnahmen in den Bereichen Automation, Digitalisierung und Arbeiten 4.0 tragen Früchte. Wir werden diese Themen weiterhin vorantreiben. Unseren eingeschlagenen Kurs der Exzellenz verbunden mit nachhaltigem Wachstum werden wir konsequent verfolgen – ausgerichtet am Bedarf unserer Geschäftspartner, Kunden sowie den politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen“.

(Die Stuttgarter)

print

Tags: , , , ,

ESG Impact Investing

ESG Impact Investing

Nachhaltige Investmentfonds zu UN-Entwicklungszielen.

Die Ausgaben im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

[ascore] Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

Spotlights Mein Geld Medien 2019/2020

Imagefilm über Medienpartnerschaften (Lipper Fund Awards, Hidden Champions Tour), Relaunches, Multimedialität und Erfolge aus den Jahren 2019 und 2020

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Die 19. Lipper Fund Awards in Deutschland

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben