Versicherungen

Aus VIA Vorsorge GmbH wird Versicherungskammer Betriebliche Vorsorge GmbH

Versicherungskammer will noch schlagkräftiger im Vorsorge-Markt werden / Neuer Markenauftritt unterstreicht Neuaufstellung

PublicDomainPictures / Pixabay

Seit der 100-prozentigen Übernahme der Versicherungskammer Betriebliche Vorsorge GmbH im vergangenen Herbst will sich der Konzern Versicherungskammer bei betrieblichen Vorsorgelösungen noch stärker am Markt positionieren.

Neben der Einbettung als Konzernunternehmen in die internen Strukturen und Prozesse ist eines der wichtigsten und sichtbarsten Zeichen für die Veränderung der neu gestaltete Markenauftritt. Damit wird auch im Namen die Nähe zum Konzern Versicherungskammer verdeutlicht. „Die Versicherungskammer Betriebliche Vorsorge ist ein zentraler Baustein der strategischen Weiterentwicklung unseres betrieblichen Vorsorge-Vertriebs, denn wir rechnen mittel- bis langfristig mit einem deutlichen Wachstum im betrieblichen Vorsorge-Segment“, erklärt Geschäftsführer Christian Radloff.

Ganzheitlicher Service mit End-to-End-Lösungen

Die Versicherungskammer Betriebliche Vorsorge GmbH bietet einen ganzheitlichen Service und liefert Firmen, Geschäfts- und Gewerbekund*innen sowie Institutionen und Kommunen umfassende End-to-End Lösungen. Dazu gehören beispielsweise digitale Services, wie das Self-Service-Tool „Mein Firmenservice“, die rechtssichere Ausformulierung der Versorgungsordnung oder die Planung, Organisation und Durchführung von Beratungstagen für Mitarbeitende. Die Steuerung erfolgt über eine regionale Ansprechperson.

„Die Versicherungskammer Betriebliche Vorsorge ist die konsequente, an den Bedürfnissen des Marktes, ausgerichtete Weiterentwicklung unseres Angebots für Arbeitgeber- und Arbeitnehmer*innen“, sagt Geschäftsführer Sebastian Müller. „Sie nimmt gemeinsam mit unseren Vertriebspartner*innen in den Geschäftsgebieten eine zentrale Rolle bei der Versorgung von Kund*innen mit betrieblichen Vorsorgelösungen, ein. Vor allem bei allen gängigen und speziellen Modellen der betrieblichen Altersvorsorge.“

Durch die Bündelung von Expertise und Kapazitäten werden Unternehmen jeder Größenordnung und deren Mitarbeitenden qualitative Beratung und Services sowie schlanke und effiziente Wege bei der Implementierung, Umsetzung und Administration betrieblicher Vorsorgelösungen geboten.

Betriebliche Vorsorgeprodukte eignen sich sehr gut, um auch in unsichereren Zeiten für das Alter zu sparen, denn Angestellte profitieren von staatlichen Förderungen, dem Arbeitgeberzuschuss sowie Sonderkonditionen bestehender Rahmenabkommen. Gleichzeitig verschaffen sie als Instrument der Mitarbeitergewinnung und -bindung Unternehmen Wettbewerbsvorteile bei der Suche nach Fachkräften.

(Konzern Versicherungskammer)

print

Tags: , ,

ASCORE Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ESG Impact Investing

In jeder Ausgabe stellt "Mein Geld" ein UN-Entwicklungsziel und dazu passende Investmentfonds vor.

Un-Entwicklungsziele im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 01| 2024

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben