Versicherungen

Assekurata entwickelt Bewertungsverfahren für das Gesundheitsmanagement von Privaten Krankenversicherern

SDK überzeugt mit Strategie und Qualität

Gesundheitsdienstleistungen immer wichtiger

Präventionskurse, Angebote für Patienten mit chronischen Schmerzen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Schlafstörungen, persönliche Gesundheitsberatung und Co. – Gesundheitsdienstleistungen haben in der Bevölkerung immer mehr an Bedeutung gewonnen. Diesen Trend hat die Süddeutsche Krankenversicherung (SDK) früh erkannt und bietet ihren Versicherten seit vielen Jahren ergänzende Angebote rund um die Gesundheitsabsicherung an.

Das auf Versicherungen spezialisierte Beratungs- und Analysehaus ASSEKURATA Solutions GmbH – ein Tochterunternehmen der ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur GmbH – hat nun ein aussagekräftiges Bewertungsverfahren für das Gesundheitsmanagement von privaten Krankenversicherern entwickelt und die SDK als Pilotkunde für ihr gutes Gesundheitsmanagement ausgezeichnet.

Mit innovativen Gesundheitsdienstleistungen unterstützen

„Die Erwartungen der Kunden an Angebote im Versorgungsmanagement haben sich in den vergangenen Jahren verändert. Heutzutage wollen die Leute nicht nur, dass ihre Rechnungen erstattet werden, sie sind auf der Suche nach Orientierung in einem schnell wachsenden Gesundheitsmarkt. Mit den innovativen Gesundheitsdienstleistungen wollen wir unsere Mitglieder deshalb noch besser unterstützen und ihnen als kompetenter Partner in allen Gesundheitsfragen zur Seite stehen – sei es beispielsweise bei der Frage nach der richtigen Behandlungsmethode, bei der Prävention oder bei der Vermeidung von Folgekrankheiten“, erklärt Benno Schmeing, Betriebsvorstand der SDK.

SDK-Gesundheitsmanagement fest in der Unternehmensstrategie verankert

Dass sich diese Herangehensweise auszahlt, zeigt nun das Assekurata-Rating, welches der SDK die Note 1,5 für die Strategie gibt. Das Gesundheitsmanagement ist bei der SDK direkt in der Unternehmensstrategie verankert. Dies zeigt den hohen Stellenwert des Themas und verleiht Nachdruck in der Umsetzung. Besonders positiv bewertet das Rating den Fokus der SDK auf die Qualität der Gesundheitsservices und den hohen Qualitätsanspruch, der sich auch in den Versicherungsprodukten der SDK widerspiegelt.

Qualität durch individuelle Betreuung und vielfältige Beratungsangebote

Die Qualität der Gesundheitsangebote der SDK zeigt sich außerdem in der Leistungstiefe, welche von Assekurata mit der Note 1,7 bewertet wird. Die hausinterne Gesundheitsberatung durch erfahrene medizinische Fachkräfte, rechtliche Beratungsangebote, Unterstützung in sozialen Fragen und zahlreiche Informationsservices tragen zur hohen Qualität der Gesundheitsdienstleistungen für die SDK-Versicherten bei. Assekurata hebt besonders die persönliche Gesundheitsberatung sowie Coachings mit 1:1-Betreuung und anschließender Begleitung der Versicherten hervor.

„Letztendlich geht es uns darum, die Bedürfnisse unserer Versicherten zu erkennen, qualitativ hochwertige Angebote für sie zu schaffen und so ein leistungsstarker und verlässlicher Gesundheitspartner zu sein“, Benno Schmeing fasst zusammen.

Deshalb arbeitet die SDK eng mit ausgewählten Kooperationspartnern wie z. B. der eigenen Tochtergesellschaft CareLutions GmbH zusammen. Intensiver Kontakt, ein umfassendes und regelmäßiges Programm-Reporting und Kundenumfragen ermöglichen es der SDK, die Qualität dauerhaft sicherzustellen. Dieses Leistungsscreening der SDK bewertet die Assekurata ebenfalls mit der Note 1,7.

Über das neue Bewertungsverfahren der Assekurata

Das Bewertungsmodell „Gesundheitsmanagement“ hat die ASSEKURATA Solutions GmbH in diesem Jahr entwickelt. Hierbei prüfen die Analysten das Gesundheitsmanagement von Privaten Krankenversicherungen – von der Strategie über die Operationalisierung im Alltag bis zur Erfolgsmessung.

Dabei liegt der Fokus auf der Bewertung des Umfangs und der Qualität der Leistungen. Um eine ganzheitliche Betrachtung zu gewährleisten, umfasst die Analyse quantitative und qualitative Parameter. Über definierte Kriterien analysiert Assekurata die drei Säulen des Gesundheitsmanagements: Gesundheitssteuerung, Gesundheitsangebot und Gesundheitsqualität.

„Im Ergebnis erhalten Endkunden und Vertriebe somit mehr Transparenz über das Leistungsangebot und Versicherer eine Standortbestimmung darüber, ob sie in dem Bereich gut aufgestellt sind und das investierte Geld im Sinne der Versicherten gut angelegt ist“, erläutert Markus Kruse, Geschäftsführer von Assekurata Solutions.

(SDK/Manuela Blisse/SUPRESS)

print

Tags: , , , ,

ESG Impact Investing

ESG Impact Investing

Nachhaltige Investmentfonds zu UN-Entwicklungszielen.

Die Ausgaben im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

[ascore] Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

-
ESG, Trend oder Investmentstandard?

Frankfurter Kreis: Mein Geld Chefredakteurin Frau Hägewald diskutiert mit Experten ob ESG ein Trend oder bereits ein Investmentstandard ist.

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 04 | 2020

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben