Sachwerte / Immobilien

PSD Bank: Nachhaltiger Neubau in Motzen

Die PSD Bank Berlin-Brandenburg errichtet zwei nachhaltige Mehrfamilienhäuser aus dem Baustoff Holz im südlichen Speckgürtel Berlins

© Partner und Partner Architekten

Die PSD Bank Berlin-Brandenburg eG kann mit dem Bau von zwei Mehrfamilienhäusern im Ortsteil Motzen der Gemeinde Mittenwalde beginnen. Vorausgegangen waren aufwendige Planungs- und Abstimmungsprozesse. Das Projekt nach Effizienzhaus-55-Standard wurde gemeinsam mit dem Berliner Büro Partner und Partner Architekten entwickelt.

„Die wunderschöne naturnahe Lage am Motzener See soll vielen Menschen offenstehen“, sagt Viktoria Hagenstedt, Projektentwicklerin Immobilien seitens der Berliner PSD Bank, „exklusive Luxuswohnungen oder Gated-Communities widersprechen unseren Grundsätzen. Wir schaffen hier nachhaltige Mietwohnungen mit sehr hohem Wohnkomfort.“

Die PSD Bank Berlin-Brandenburg setzt dabei auf den Baustoff Holz. Lediglich für die Tiefgarage, die Treppenhauskerne und die Balkone kommt aus baurechtlichen Gründen Stahlbeton zum Einsatz. In der Folge fungiert die Konstruktion dank des hohen Anteils von Holz und Holzwerkstoffen, als Kohlenstoffdioxidspeicher.

Wo immer zulässig, kommen Dämmstoffe natürlichen Ursprungs zum Einsatz. Die Lebenszyklusbilanz für dieses Projekt ergibt, dass im Vergleich zum Bau eines Referenzgebäudes in konventioneller Massivbauweise lediglich 44 Prozent der Treibhausemissionen entstehen. Die Materialien für die gewählte Holzrahmenbauweise sind in großen Teilen kreislauffähig und können bei einem Rückbau des Gebäudes potenziell wiederverwendet werden.

Die Beheizung erfolgt über eine Kombination aus einer Sole-Wasser-Wärmepumpe und unterstützender Infrarotheizungen. Die hauseigene Photovoltaikanlage betreibt die Wärmepumpe, welche auch an der Warmwasserbereitung beteiligt ist. Darüber hinaus kann überschüssiger Strom zur Versorgung der Objekte verwendet werden.

„An einer nachhaltigen Zukunft können wir nur gemeinsam bauen. Auf Augenhöhe mit allen Beteiligten, mit nachwachsenden Rohstoffen und in einer konsequent ökologischen Bauweise. Aus diesem Grund wurden wir von der PSD Bank Berlin-Brandenburg beauftragt, die Gebäude sowohl nachhaltig wie auch funktional und ästhetisch anspruchsvoll zu entwerfen. Das Ergebnis wird deutlich zeigen, was Holz als Baustoff alles kann“, sagt Klaus Günter, Geschäftsführer von Partner und Partner Architekten.

In Bezug auf Nachhaltigkeit möchte die Berliner PSD Bank eine Vorreiterrolle einnehmen. Über ihre Erfahrungen und Bemühungen wird im hauseigenen Blog Get Better berichtet.

„Wir begreifen eine nachhaltige Immobilienbranche als ein Thema von heute. Als genossenschaftliche Wertebank und Immobilienbesitzer sehen wir uns in doppelter Verantwortung. Zum einen müssen wir ökonomisch sinnvoll mit dem Geld unserer Mitglieder und Kunden umgehen und gleichzeitig unseren Teil zu einer nachhaltigen Wende in der Immobilienbranche beitragen. In Motzen gehen wir neue Wege und Lösungen an, um zu zeigen, was in punkto Nachhaltigkeit heute schon funktioniert und was nicht“, sagt Daniel Mohaupt, Vorstand der PSD Bank Berlin-Brandenburg.

In den beiden Immobilien entstehen insgesamt 26 Wohneinheiten zwischen 34 und 95 m². Das Vorderhaus umfasst drei Stockwerke sowie die Tiefgarage. Im Seehaus werden vier Geschosse entstehen. Die Erschließung des Geländes erfolgt südlich des Baukörpers und führt von der Straße über das Seehaus bis hin zum Motzener See.

Für die Außenanlagen entwickelte die ARGE Lavaland GmbH und Treibhaus eine Landschaft aus heimischen ökologischen Staudenpflanzungen. Gabionenstützmauern und eine Benjeshecke aus Totholz schaffen neuen Lebensraum für Insekten und Kleintiere. Ferner grenzen sie die genutzten Grundstücksbereiche zum wilden Ufer hin ab.

Infos hier

print

Tags: , , ,

ASCORE Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ESG Impact Investing

In jeder Ausgabe stellt "Mein Geld" ein UN-Entwicklungsziel und dazu passende Investmentfonds vor.

Un-Entwicklungsziele im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

-
Wird das Rentenversprechen auf den Policen zu oberflächlich behandelt?

Versicherungspolicen sind schwer zu lesen und oft führen die viele Paragraphen zur Verwirrung und Irrtümer?

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 03 | 2024

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben