Sachwerte / Immobilien

Lissabon: Ausländische Käufer beleben den Immobilienmarkt

Spitzenquadratmeterpreise von bis zu 12.500 Euro – Immer mehr Technologieunternehmen verlegen Hauptsitz nach Portugal

Historisches Apartment mit Blick auf Cristo Rei © Engel & Völkers Market Center Lissabon


Lissabon ist das politische, kulturelle und wirtschaftliche Zentrum Portugals und für seine historischen Gebäude sowie lebendige Kultur bekannt. Viele Touristinnen und Touristen besuchen jährlich die pittoreske Hauptstadt Portugals, die mit einer hohen Lebensqualität, mediterranem Klima und Stränden, die nur eine kurze Autofahrt von der Stadt entfernt liegen, aufwartet.

Das starke touristische Interesse zieht entsprechend viele Käuferinnen und -Käufer nach sich: „Der Immobilienmarkt in Lissabon erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Die Stadt ist seit Corona Lieblingsziel vieler digitaler Nomaden geworden. Sie schätzen das ganzjährig milde Klima, die moderaten Lebenshaltungskosten, die gute Anbindung an andere europäische Großstädte sowie die zahlreichen Coworking-Spaces der Stadt.

Die meisten digitalen Nomaden leben hier zwischen sechs Monaten und einem Jahr. Sie bevorzugen kleine Wohnungen im Zentrum der Stadt”, erklärt Vanessa Moreira, Geschäftsführende Gesellschafterin von Engel & Völkers Lissabon.

Seit Ende Oktober hat die portugiesische Regierung ein „Visum für digitale Nomaden“ eingeführt. So haben Fernarbeiterinnen und -arbeiter außerhalb der Europäischen Union die Möglichkeit, ein Jahr lang im Land zu leben und zu arbeiten. Dafür müssen sie mindestens das Vierfache des portugiesischen Mindestlohns verdienen (ca. 2.800 Euro pro Monat).

Lissabon bei Expats stark nachgefragt

Eine niedrige Kriminalitätsrate, hohe Sicherheit und Bildungsqualität sowie monetäre staatliche Anreize machen Lissabon zu einem attraktiven Investitionsort. Die Hauptstadt von Portugal erfreut sich zunehmender Popularität. Viele Unternehmen werden von Lissabons florierendem Status als Technologiezentrum angezogen.

So hat sich die Stadt immer mehr zu einem Zentrum für Start-ups entwickelt. Denn neben einem starken lokalen Talentpool sind die Immobilienkosten im Vergleich zu vielen anderen Ländern noch moderat.

Auch wenn die Portugiesen mit etwa 75 Prozent die stärkste Käufergruppe in Lissabon darstellen, so steigt die Anzahl der ausländischen Käuferinnen und Käufer stetig. Etwa 25 Prozent der Investitionstätigkeiten sind auf eine internationale Käuferschaft zurückzuführen.

Auf dem Markt für Luxusimmobilien mit einem Wert über eine Million Euro sind Brasilianerinnen und Brasilianer am häufigsten an einer Immobilie in Lissabon interessiert, gefolgt von Käuferklientel aus Nordamerika, Deutschland, Großbritannien und Frankreich. Bei Investorinnen und Investoren sind insbesondere die Stadtteile Alcântara, Parque das Nações, Penha de França und São Vicente begehrt.

Zentrum von Lissabon weist höchste Preise auf

Die Stadtgemeinde Santo António gehört zu den exklusivsten Wohngegenden Lissabons. Das Viertel ist bekannt für seine vielen historischen Denkmäler, traditionellen Geschäfte sowie angesagten Cafés und Bars. Während die Spitzenpreise für Wohnungen im ersten Quartal 2022 bei bis zu 12.500 Euro pro Quadratmeter lagen, betrugen die Kaufpreise für Ein- und Zweifamilienhäuser etwa 3,36 Millionen Euro. Für Liebhaberobjekte wurden auch Preise von bis zu 15 Millionen Euro bezahlt.

Etwas außerhalb des Zentrums liegt der Stadtteil Estrela, welcher bei Einheimischen sehr gefragt ist. Hier befinden sich zahlreiche Museen und Sehenswürdigkeiten wie die Basílica da Estrela, ein ehemaliges Karmelitenkloster aus dem 18. Jahrhundert, sowie eine der schönsten Grünanlagen der Stadt, der Park Jardim de Estrela.

Die Höchstpreise für moderne Apartments betrugen im ersten Quartal 2022 10.800 Euro pro Quadratmeter. Die Kaufpreise für Häuser in diesem Stadtteil lagen bei 3,4 Millionen Euro in der Spitze. Insbesondere Familien sind hier auf der Suche nach Wohnraum. Sie schätzen die Sicherheit sowie die vielfältigen Natur-, Grün- und Wasserflächen.

Das edle Wohnviertel Avenidas Novas liegt im Herzen des Stadtzentrums und ist insbesondere bei der oberen Mittelschicht von Lissabon begehrt. Ausländische Investorinnen und Investoren sowie Expats favorisieren hier die unzähligen Cafés, Einkaufszentren sowie die hervorragende Infrastruktur.

Im ersten Quartal 2022 lagen die Höchstpreise pro Quadratmeter für Eigentumswohnungen bei 10.000 Euro. Der Preis für Ein- und Zweifamilienhäuser lag in diesem Zeitraum bei etwa 2,75 Millionen Euro. Für sehr besondere Immoblien wurden in diesem Wohnviertel Preise für Wohnungen und Häuser von bis zu 10 Millionen Euro erzielt.

Ausblick: Stabilisierung der Preise auf hohem Niveau

Auch wenn die Immobilienmärkte derzeit vielen Einflüssen ausgesetzt sind, so haben die letzten Monate gezeigt, dass das Interesse nach Wohnimmobilien in Lissabon nach wie vor hoch ist.

Trotz Inflation und leicht ansteigender Preise erhöht sich die Nachfrage nach Immobilien kontinuierlich: „Immobilien erweisen sich nach wie vor als sicheres Investment. Der Anstieg der Zinssätze hat bisher keinen großen Einfluss auf die Anzahl der Transaktionen von Wohnimmobilien.

Insbesondere in den erstklassigen Lagen sind Interessenten nach wie vor bereit, den aktuellen Marktpreis zu zahlen. Wir gehen daher davon aus, dass die positive Nachfrage langfristig anhalten wird und sich die Immobilienpreise in 2023 auf hohem Niveau stabilisieren werden”, resümiert Vanessa Moreira.

(Engel & Völkers / Manuela Blisse / surpress)

print

Tags: , , , ,

ESG Impact Investing

ESG Impact Investing

Nachhaltige Investmentfonds zu UN-Entwicklungszielen.

Die Ausgaben im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ASCORE Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 05 | 2022

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben