Sachwerte / Immobilien

Kann man noch sicher investieren?

Das Jahr 2022 hat mit langjährig gewohnten und vermeintlich unveränderbaren Sicherheiten bei Investitionsentscheidungen aufgeräumt.

„Es wird keinen Krieg in Europa geben“, „Hohe Inflationsraten gibt es nicht mehr“, „Zinsen werden dauerhaft niedrig bleiben“ oder auch „Fossile Energien benötigen wir nicht mehr“ sind Thesen, die zum Jahreswechsel ein Großteil der Bevölkerung und sicher so mancher von uns Beratern, als zutreffend beschrieben hätten.

WIE KONNTEN WIR UNS NUR SO IRREN?

Zwei psychologische Effekte könnten helfen, den Grund für diese deutlichen Fehlbewertungen zu erklären. Einerseits neigen wir bei Prognosen dazu, den aktuellen Zustand und die kurzfristige Entwicklung in die Zukunft fortzuschreiben. Ältere Erfahrungen oder Erinnerungen werden weniger hoch gewichtet als Erfahrungen der jüngeren Vergangenheit. Der zweite Effekt ist eine kognitive Verzerrung. Dieser Effekt beschreibt, dass wir als Menschen dazu neigen, Informationen selektiv aufzunehmen und nur die zu unserer Meinung passenden Berichte wahrzunehmen. Etwas salopp formuliert, haben wir uns die letzten Jahre ein Stück weit angewöhnt, unsere Erwartungen als alleinigen Maßstab für zukünftige Entwicklungen zu nehmen.

WAS BEDEUTET DIES JETZT FÜR ANLEGER?

Ein „sicheres“ Investment gab es nie und wird es auch künftig nicht geben können. Wer seine Vermögenswerte real, also nach Abzug von Steuern und Inflation, erhalten will, muss Risiken eingehen und zudem sein Vermögen diversifizieren. Die Streuung über Sichteinlagen, Anleihen und Renten, aber auch Sachwerte wie Aktien, Immobilien oder Investitionen in regenerative Energien über Alternative Investmentfonds bieten einen breiten Anlagemix und können bei optimierter Strukturierung einen realen Vermögenszuwachs auch bei erhöhten Inflationsraten erreichen. Alternative Investmentfonds (AIF) weisen zumeist eine geringe Korrelation zu Depotanlagen auf und sollten in keiner ganzheitlichen Beratung fehlen. So können Anleger der Herausforderung einer hohen Inflation Paroli bieten und sowohl höhere Renditen als auch weniger Schwankungen erreichen.

Bleibt zum Schluss noch die Frage offen, ob nicht auch diese These möglicherweise psychologischen Effekten unterliegt … Mag sein. Fakt ist aber auch, dass sich eine breite Diversifizierung unter Einbezug von Sachwerten in zahlreichen Krisen erfolgreich bewährt hat!

JENS FREUDENBERG UND DR. MICHAEL KÖNIG VON BVT UND PRIMUS VALOR

print

Tags: , , , ,

ESG Impact Investing

ESG Impact Investing

Nachhaltige Investmentfonds zu UN-Entwicklungszielen.

Die Ausgaben im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ASCORE Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 05 | 2022

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben