Sachwerte / Immobilien

fairvesta: Stark steigende Anzahl an Immobilienverkäufen

Immobilien stehen bei den meisten Kapitalanlegern und institutionellen Investoren derzeit zu Recht im Fokus. Das erleichtert den Abverkauf von Objekten. Hinzu kommt nun, dass auch die Banken potentiellen Investoren wieder vermehrt höhere Darlehen gewähren. Den Immobilienverkäufern von fairvesta ist es so gelungen, seit Jahresbeginn gleich mehrere Portfolien gewinnbringend zu veräußern.

Die letzten Jahre hatten es in sich: Finanzkrise, Währungskrise, Schuldenkrise. Das hinterließ auch in der Immobilienwirtschaft Spuren. Denn noch immer werden die meisten Objekte mit einem erheblichen Anteil an Fremdkapital finanziert. Banken sind angesichts der eigenen Probleme und Anforderungen durch neue gesetzliche Rahmenbedingungen bei der Vergabe von Darlehen an Investoren nicht mehr so großzügig. Die Lage hat sich in den ersten sechs Monaten des Jahres 2012 jedoch deutlich entspannt. Investoren mit bester Bonität erhalten von ihren Banken wieder mehr Fremdkapital für den Erwerb von Immobilien.

Allein im zweiten Quartal 2012 konnte fairvesta mehr Immobilien weiter verkaufen als im ganzen Jahr 2011. fairvesta ist es gelungen, gleich mehrere Portfolien mit Gewinn weiter zu veräußern. Darunter ein Wohnungsportfolio in Süddeutschland, ein Mehrfamilienhaus in Norddeutschland, ein Bürogebäude in München und ein Bürokomplex bei Stuttgart. Auch ein Bürogebäude, das erst im letzten Jahr erworben wurde, konnte deutlich über dem Einkaufspreis wieder verkauft werden. Bezogen auf die Haltedauer wurden unterm Strich – wie bei fairvesta üblich – für die Anleger zweistellige Renditen erwirtschaftet. Das belegt die hervorragende Aufstellung der fairvesta Fonds, die in guten wie in angespannten Marktsituationen nachhaltige Gewinne erzielen.

„Die Transaktionsergebnisse der letzten Monate in der Immobilienwirtschaft zeigen einen deutlichen Aufwärtstrend. Wir werden alles dafür tun, damit unsere Anleger auch weiterhin davon profitieren.“, sagt Hermann Geiger, Vorstand der fairvesta Group AG.

Firmenprofil Die fairvesta Gruppe ist ein internationales Immobilien- und Beteiligungsunternehmen. Sitz des Unternehmens ist Tübingen. fairvesta ist spezialisiert auf den Handel mit hochwertigen Wohn- und Gewerbeimmobilien und hat sich seit Gründung im Jahre 2002 zu einem der führenden Anbieter im Segment geschlossener Immobilienfonds entwickelt. Bis Ende 2011 wurden bereits elf Fonds mit einem Zeichnungsvolumen von mehr als 500 Mio. Euro erfolgreich platziert und realisiert. Die bisher erwirtschaftete Rendite lag im Durchschnitt deutlich im zweistelligen Bereich.

print
ESG Impact Investing

ESG Impact Investing

Nachhaltige Investmentfonds zu UN-Entwicklungszielen.

Die Ausgaben im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ASCORE Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

Thomas Roming
-
One-one-One mit Thomas Romig, Geschäftsführer, Assenagon Asset Management – Hidden Champions Tour

Mit einem Mischfonds an der Spitze - im One-on-One-Expertengespräch von Mein Geld TV erläutert Fondsmanager Thomas Romig, wie ein Mischfonds in den letzten 20 Jahren sehr erfolgreich mit über 20 Prozent performen konnte.

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 04 | 2022

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben