Sachwerte / Immobilien

ECKPFEILER: Weitere 650 neue Wohnungen

Die ECKPFEILER Immobilien Gruppe setzt ihren Erfolgskurs 2024 mit dem Baubeginn von fünf neuen Wohnprojekten fort

Neues Wohnquartier in Nürnberg © ECKPFEILER

Mit einem klaren Bekenntnis zum Baustoff Holz und zur Nachhaltigkeit gibt der Projektentwickler den Startschuss für rund 650 Wohnungen – größtenteils in Holzhybridbauweise. Damit leistet ECKPFEILER einen wesentlichen Beitrag zur Schaffung von dringend benötigtem Wohnraum. Neben den KIRSCHGÄRTEN in München, die mit dem DGNB-Vorzertifikat in Platin ausgezeichnet wurden, werden im Jahr 2024 an vier weiteren Standorten in Bayern und Lüneburg die Bauarbeiten beginnen, um lebenswerte Wohnquartiere für Mensch und Umwelt zu entwickeln.

In Deutschland wird dringend bezahlbarer Wohnraum benötigt. Insbesondere in Ballungszentren und wirtschaftlich prosperierenden Regionen ist die Nachfrage nach Wohnraum in den letzten Jahren gestiegen, während gleichzeitig immer weniger gebaut wird. Zudem fallen mehr und mehr Sozialwohnungen aus der Bindung, was die Problemsituation weiter zuspitzt. Lange Bearbeitungszeiten für Genehmigungsverfahren und Verzögerungen bei Bauprojekten aufgrund der aktuellen Herausforderungen in der Baubranche verschärfen die Situation.

Die ECKPFEILER Immobilien Gruppe hat es sich zur Aufgabe gemacht, qualitätsvollen und zugleich bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Der Projektentwickler trotzt der Baukrise und realisiert im Jahr 2024 neuen Wohnraum im großen Stil: Der Baubeginn von rund 650 Wohnungen bei fünf Projekten in Bayern und in der Metropolregion Hamburg steht bevor. Vorwiegend in Holzhybridbauweise und mit Fokus auf erneuerbare Energie, Energieeffizienz, Recycling und Klimaneutralität entstehen insgesamt 641 neue Wohneinheiten in München, Holzkirchen, Nürnberg und Lüneburg. Seit der Gründung setzen die ECKPFEILER Immobilien Gruppe wie auch die ECKPFEILER Immobilien Nürnberg konsequent auf Nachhaltigkeit. Bei allen Projekten von ECKPFEILER sind die Themen Kreislaufwirtschaft und Recycling sowie grüne Energie zentrale Elemente der Planungen. Aber auch die hohe Lebensqualität der Bewohner:innen und eine integrative Quartiersentwicklung für alle berücksichtigt das Unternehmen.
„Das Motto von ECKPFEILER: Wir bauen Wohnungen für alle, weil wir vielfältige und lebendige Quartiere wollen. Für uns als Unternehmen ist es wichtig, nicht nur schönen und leistbaren Lebensraum für die Menschen zu schaffen, sondern uns auch als Projektentwickler für eine nachhaltige Zukunft zu engagieren“, sagt Wolfgang Bogner, geschäftsführender Gesellschafter der ECKPFEILER Immobilien Gruppe.

KIRSCHGÄRTEN – Paradebeispiel für nachhaltiges und innovatives Bauen

ECKPFEILER entwickelt und realisiert alle Projekte mit einem besonderen Nachhaltigkeitsansatz. Die grüne Quartiersentwicklung KIRSCHGÄRTEN in München-Untermenzing ist hierbei das Paradebeispiel und ein Projekt mit großer Signalwirkung für ein modellhaftes Stadtquartier mit hohem Nachhaltigkeitsanspruch. „Unser Tun, unsere ganze Arbeit macht dann Sinn, wenn das, was wir entwickeln oder bauen, einen Mehrwert für die Menschen schafft. Mit den KIRSCHGÄRTEN bringen wir eine Qualität auf ein Areal, das bisher als Gewerbegebiet genutzt wurde. Wir entsiegeln die Fläche komplett und schaffen ein lebendiges, nachhaltiges und grünes Wohnquartier mit einem großen Landschaftspark, der dem gesamten Stadtteil guttun wird“, sagt Sabrina Schmitz, Teamleitung Projektentwicklung der ECKPFEILER Immobilien Gruppe.
Das zwölf Hektar große Areal der KIRSCHGÄRTEN wurde 2015 von ECKPFEILER erworben und soll bis 2030 zu einem Wohnquartier für 3.000 Bewohner:innen gestaltet werden. Geplant sind 1.300 Wohnungen, davon 40 Prozent im geförderten Wohnbau, eine dreizügige Grundschule sowie Kindertagesstätten und ein Quartiersplatz mit Café und kleinem Nahversorgungsangebot. Außerdem bieten die ca. 60.000 Quadratmeter Grünflächen hohe Aufenthaltsqualität und Erholung mitten in der Stadt.Bereits im März 2024 beginnen die bauvorbereitenden Arbeiten für den ersten Bauabschnitt mit insgesamt 226 dringend benötigten, geförderten Wohnungen. Fünf Bauabschnitte sind insgesamt vorgesehen. Die derzeit größte innerstädtische Quartiersentwicklung Bayerns in Holzhybridbauweise wurde im Herbst 2023 auf der EXPO REAL in München von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) mit dem DGNB-Vorzertifikat in Platin ausgezeichnet.

Holzkirchen – zeitgemäße Standortentwicklung

Einen konsequenten Nachhaltigkeitsansatz verfolgt ECKPFEILER auch bei HOKI Living im oberbayerischen Holzkirchen. Hier entstehen seit Februar 2024 insgesamt 109 kompakte Wohneinheiten in Holzhybridbauweise, darunter acht geförderte Wohnungen. Ergänzt wird das ganzheitliche Konzept durch Büroflächen, Kita und Tagescafé im Sockelgeschoss. In Zukunft soll mit HOKI Living ein lebendiges Wohn- und Büroensemble realisiert werden, das energieeffizient  betrieben werden kann. Eine Geothermie- sowie eine Photovoltaikanlage liefern autarke Energieversorgung und unterstreichen die Zukunftsfähigkeit des Projekts.

Nürnberg – Baustart für hochwertiges Wohnquartier im Nürnberger Westen

Bezahlbarer Wohnraum ist ein wichtiges Thema für ECKPFEILER. Deshalb baut die ECKPFEILER Immobilien Nürnberg GmbH bei ihrem Wohnensemble HÖFE-N ohne jede Verpflichtung 65 geförderte Wohnungen, als Anteil einer Mischung aus frei finanzierten wie geförderten Miet- sowie auch Eigentumswohnungen mit insgesamt 116 Wohneinheiten. Das ebenfalls in Holzhybridbauweise entwickelte Quartier wird ab März 2024 realisiert und stellt sich mit einer Wärmepumpe, Photovoltaik sowie ergänzend einer Pelletsanlage in seiner Wärmeversorgung vollständig autark.
„Wir setzen in all unseren Projektstandorten mit neuer Architektur, zukunftsweisender Technologie und viel Grün auf hohe Wohnqualität und damit gleichzeitig auf nachhaltige Investmentfähigkeit“, bekräftigt Dr. Sebastian Greim, Geschäftsführender Gesellschafter der ECKPFEILER Immobilien Nürnberg. Angestrebt ist eine KfW-Zertifizierung NH-40 sowie eine QNG- und DGNB-Zertifizierung mindestens in Silber – gerade für gefördertes Wohnen ein absolutes Alleinstellungsmerkmal in Nürnberg.

Nürnberg – erster Stadtbaustein für grünes Quartierensemble im Nürnberger Süden

Ein paar Kilometer weiter südlich plant ECKPFEILER ab dem Spätherbst 2024 den ersten Baustein einer Quartiersentwicklung in der Kellerstraße umzusetzen, in dem insgesamt 76 geförderte Mietwohnungen sowie eine Kita und Gewerbeflächen geschaffen werden. Somit entsteht in diesem ersten Bauabschnitt ein signifikanter Mehrwert für den gesamten Stadtteil. Zum einen wurde innerhalb der Förderwohnungen ein Anteil speziell für die dort stark repräsentierten Senior:innen reserviert.
Zum anderen stellt die Kita mit 99 Plätzen weit über den im Quartier ausgelösten Bedarf hinaus Sozialinfrastruktur für die Bewohner:innen des Stadtteils bereit.Auch hier ist eine KfW-Zertifizierung NH-40 bereits bestätigt sowie die QNG- und DGNB-Zertifizierung vorgesehen. Neben diesem so gesicherten Qualitätsanspruch an eine nachhaltige Bauausführung profitiert das Gesamtquartier von einem beeindruckenden Baumbestand, der soweit möglich erhalten wurde und im Rahmen des Hochbaus mit neuen und resilienteren Bäumen aufgefüllt werden wird, so dass in Summe mehr Vegetationsbestand vorhanden sein wird als zuvor.

Bauen im Bestand – weitere 114 Einheiten in der Metropolregion Hamburg

In Lüneburg investiert ECKPFEILER in die energetische Kernsanierung einer großen Wohnanlage aus den 1970ern. Bereits 2022/2023 wurden hier 151 Wohneinheiten kernsaniert und energetisch auf Neubaustandard KfW 55 gebracht. Ab 2024 werden weitere 114 Wohnungen in sechs Häusern saniert. Neben einer umfassenden Modernisierung der Fassade, der Aufzüge und Treppenhäuser erhalten alle Gebäude neue Fenster und Leitungen.
Eine neue Photovoltaikanlage sowie die Erweiterung des Avacon-Fernwärmenetzes unterstreichen das Engagement der ECKPFEILER Immobilien Gruppe für grüne Energie auch in der Metropolregion Hamburg.
Nachhaltigkeit als Wettbewerbsvorteil Mit dem Baubeginn der knapp 650 Wohnungen im Jahr 2024 ist ECKPFEILER eine leuchtende Ausnahme im zurückhaltend agierenden Marktumfeld. Bernd Schlapka, Kaufmännischer Geschäftsführer der ECKPFEILER Immobilien Gruppe, erläutert die wichtige Funktion der staatlichen Förderung beim Bau nachhaltiger und zugleich bezahlbarer Wohnungen: Die Projekte seien nur durch Fördermittel und den Abruf entsprechender Darlehen möglich, betont Schlapka.
Das Unternehmen befürwortet die hohen Auflagen von Regierung und Banken. Nur so könne gewährleistet werden, dass Bauunternehmen wie Projektentwickler die Klimaschutzziele umsetzen und sich gezielt für eine grüne Zukunft einsetzen.„Nachhaltigkeit ist ein Garant für die Lebensqualität und die Zukunftsfähigkeit eines Quartiers. Deshalb liegen uns diese Themen bei all unseren Projekten besonders am Herzen. Wir schaffen zukunftsorientierte Quartiere, die lebenswert, ökologisch und ökonomisch rentabel sind. Und das nicht nur beim Bau, sondern auch im späteren Betrieb“, so Bernd Schlapka.
Infos hier
print

Tags: , ,

ASCORE Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ESG Impact Investing

In jeder Ausgabe stellt "Mein Geld" ein UN-Entwicklungsziel und dazu passende Investmentfonds vor.

Un-Entwicklungsziele im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 02 | 2024

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben