Sachwerte / Immobilien

„Digital und nachhaltig in die Zukunft“

Die Immobilienbranche hat sich aktuell als weitestgehend krisensicher bewährt. Doch auch sie muss sich für die Zukunft rüsten und bleibt von Themen wie Digitalisierung und Nachhaltigkeit nicht ausgenommen. Wie damit umgegangen wird, erklärt Michael Weniger, Vorstandsvorsitzender der PROJECT Immobilien Gruppe, im Gespräch mit Mein Geld

NACHHALTIGKEIT UND IMMOBILIEN, WIE WIRKT DAS IN IHREM UNTERNEHMEN ZUSAMMEN?

MICHAEL WENIGER: Nachhaltigkeit beginnt für uns schon bei der Planung. Bereits bei der Prüfung von Grundstücken ist es uns wichtig, dass ein neues Wohngebäude gut an öffentliche Verkehrsmittel angebunden ist. Auch Naherholungsgebiete und eine gute Infrastruktur für alltägliche Dinge sind bei unseren Projekten in unmittelbarer Nähe vorhanden.

Außerdem setzen wir seit 2017 konsequent die Methoden des Lean Managements um. Das Hauptziel dabei ist es, Verschwendungen an jeder möglichen Stelle zu vermeiden und den Fokus auf den Ressourceneinsatz zu setzen. Der Produktwert wird gesteigert und alle nicht wertsteigernden Prozesse werden minimiert. Bei der Lean Construction werden also alle Arten der Verschwendung auf ein Minimum reduziert.

 

AN WELCHEN STELLEN MACHT SICH DIESE METHODE BEMERKBAR UND HAT HIERBEI AUCH DIE DIGITALISIERUNG EINEN EFFEKT?

MICHAEL WENIGER: Wir optimieren beispielsweise die Schnittstellen beim Transport, zwischen externen Partnern und Abteilungen, um Abstimmungen oder das Erstellen von Plänen und den Austausch von Dokumenten zu beschleunigen. Wir gehen dabei auch mit dem Building Information Modeling, kurz BIM, den nächsten Schritt bei der Digitalisierung. BIM und Lean Construction stellen zwei eigenständige und zugleich gut miteinander kombinierbare Arbeitsmethoden dar. Beim BIM werden die Planung und der Bau von Gebäuden mithilfe von Software vernetzt. Dabei werden alle relevanten Bauwerksdaten digital modelliert und kombiniert. Das Bauwerk wird also als virtuelles Modell mit allen notwendigen Daten geometrisch visualisiert. Mithilfe des Lean Managements und BIM können wir Prozesse optimal aufeinander abstimmen, mögliche Hindernisse oder Störungen möglichst früh identifizieren und schließlich Maßnahmen für deren Beseitigung festlegen. Damit verkürzen wir nicht nur die Bauzeit, sondern optimieren gleichzeitig Kosten und Qualität.

 

AUCH DIE THEMEN ENERGIEVERSORGUNG UND ENERGIEEFFIZIENZ WERDEN UNS IN ZUKUNFT WEITERHIN BESCHÄFTIGEN, DIE GESETZLICHEN VORGABEN WERDEN NICHT WENIGER. WIE IST HIER IHR ANSATZ

MICHAEL WENIGER: Bereits seit 2016, und damit als einer der ersten Projektentwickler, erstellen wir fast ausschließlich KfW-55-Immobilien. Und das wollen wir auch fortführen. In den frühen Phasen eines Projekts prüfen wir zudem sorgfältig, ob nicht sogar eine KfW-40- oder eine noch energieeffizientere Projektentwicklung möglich ist. Eines unserer Teams beschäftigt sich intensiv mit den künftigen Anforderungen. Wir wollen damit schon heute den Grundstein für Immobilien legen, die auch noch in Jahren den neusten Energiestandards genügen. Wir sehen unseren Weg, Immobilien nachhaltig und energieeffizient zu entwickeln und zu bauen, als einen guten, wichtigen und auch notwendigen Schritt für unsere Zukunft.

 

ZUKUNFT IST EIN GUTES STICHWORT. WAS WÜNSCHEN SICH DENN ALLGEMEIN DIE IMMOBILIENKÄUFERINNEN UND -KÄUFER VON MORGEN?

MICHAEL WENIGER: Smart-Home-Lösungen sind bereits in der Gegenwart angekommen und werden auch in Zukunft eine wichtige Rolle spielen. Per App den Wäsche- oder Paketdienst buchen oder per Mausklick die Tür öffnen sind Services, die unsere Kunden schon heute sehr gut annehmen. Hier wird es noch viele weitere Entwicklungen geben. Auch die viele Zeit, die wir aufgrund von Corona zuhause verbracht haben, hat neue Trends und Wünsche offenbart, die wir aufnehmen, umsetzen und weiterentwickeln wollen. Zum Beispiel die Möglichkeit, im eigenen Zuhause oder Garten Sport zu treiben, zu arbeiten oder ein eigenes grünes Paradies zu erschaffen. Wir möchten Projekte entwickeln, in denen sich unsere Kundinnen und Kunden rundum wohlfühlen.

print

Tags: , , , ,

ASCORE Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ESG Impact Investing

In jeder Ausgabe stellt "Mein Geld" ein UN-Entwicklungsziel und dazu passende Investmentfonds vor.

Un-Entwicklungsziele im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

-
APUS Capital: APUS Capital – Investments in Innovation

Stefan Meyer  im Interview zur Attraktivität von langfristigen, innovationsgetriebenen Investments in Aktien und wie APUS Capital überdurchschnittliche Renditen erzielen kann.

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 02 | 2024

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben