Sachwerte / Immobilien

Chancen am US-Wohnungsmarkt

Mein Geld im Gespräch mit Jens Freudenberg, Geschäftsführer der BVT Unternehmensgruppe, über die Chancen eines Investments in den US-Mietwohnungsmarkt

Mit dem BVT Residential USA 17 bietet BVT eine Investitionsmöglichkeit in den US-Mietwohnungsmarkt. Wie sieht das Konzept genau aus?

JENS FREUDENBERG: Kurz zusammengefasst lautet das Erfolgsrezept unserer BVT-Residential-USA-Serie: hochwertig ausgestattete Mietwohnungen an gut angebundenen Standorten in wachstumsstarken US-Metropolregionen entwickeln, vermieten und schließlich en bloc verkaufen. Damit bieten wir deutschen Anlegern, privat wie institutionell, seit 2004 den Zugang zu einem renditestarken Asset, das von zahlreichen Fundamentalfaktoren getrieben wird. Wir verfügen über 45 Jahre Markterfahrung – daraus resultieren regelmäßig Opportunitäten an zugkräftigen Standorten, die wir gemeinsam mit etablierten USBauträger- Partnern nutzten, und zwar nach eingehender Prüfung und Minimierung der Pre-Development-Risiken.

Angesichts außergewöhnlich guter Ergebnisse bei der Veräußerung von Apartmentanlagen 2021 scheint die Strategie aufzugehen?

JENS FREUDENBERG: In der Tat bestätigen die Verkäufe 2021 die Residential-Strategie! Im Juni konnten wir nach 36 Monaten Haltedauer eine Wohnanlage in Maitland, Orlando, mit 300 Wohnungen veräußern. Durch den Verkaufserlös deutlich über der Mid-Case-Prognose beträgt die Rendite für die Investoren des BVT Residential USA 13 rund 20 Prozent p. a. Ebenfalls im Juni hat die BVT eine Wohnanlage in Lake Linganore bei Washington D. C. nach nur knapp 31 Monaten ebenfalls signifikant über Mid-Case-Prognose verkauft, eines von fünf Projekten des BVT Residential USA 12. Der Investoren-Return dieses Projekts liegt bei über 19 Prozent p. a. Aus dem Portfolio des BVT Residential USA 10 mit drei Objekten wurde im September eine Anlage mit 320 Wohnungen im Bostoner Vorort Cambridge veräußert. Die Haltedauer hatte sich COVID-19-bedingt auf rund 50 Monate verlängert, erzielt wurde dennoch ein Investoren- Return von rund 14 Prozent p. a. Und kurz vor Jahresende konnte mit „Narcoossee Cove“ eine weitere Anlage des BVT Residential USA 12 mit 354 Wohnungen in Lake Nona bei Orlando nach nur knapp dreißigmonatiger Bau- und Vollvermietungsdauer veräußert werden. Auch hier wird der Erlös weit über der Mid-Case-Prognose liegen. BVT erreichte damit allein 2021 ein Exit- Volumen von rund einer halben Milliarde US-Dollar. Alle Anlagen waren bei Verkauf zwischen 95 und 100 Prozent vermietet.

Ihr Investitionsfokus liegt auf „Class- A-Apartmentanlagen“. Was muss man sich darunter vorstellen?

JENS FREUDENBERG: Class-A-Anlagen sind in der Regel neu erbaute Objekte an guten Standorten und verkehrstechnisch bestens angebunden. Sie zeichnen sich durch eine gehobene Ausstattung und attraktive Gemeinschaftseinrichtungen aus und haben den Mietern einiges zu bieten: Frühmorgens im Pool eine Runde schwimmen oder etwas Fitnesstraining im hauseigenen Studio, überall ist superschnelles Internet verfügbar, die ganze Anlage ist smart vernetzt. Dazu kommen wohnlich gestaltete Co-Working-Räumlichkeiten, die flexibles Arbeiten ermöglichen, und gemütliche Lounges zum „Socializing“ mit Nachbarn und Freunden. So wünscht sich die obere Mittelschicht in den USA ihre Mietwohnungen – und unsere Class-A-Anlagen erfüllen diese Wünsche.

Welche Herausforderungen sehen Sie 2022 bei der Entwicklung neuer Immobilienprojekte?

JENS FREUDENBERG: Der Bau neuer Wohnungen ist wegen der Wohnungsknappheit von hoher Bedeutung für Politik, Wirtschaft und Bevölkerung. Insgesamt fehlen unserer Einschätzung nach in den USA mehrere Hunderttausend Class-A-Mietwohnungen und deshalb gibt es eine hohe Nachfrage nach guten Projekten. Eine wesentliche Herausforderung sind die Baukosten – hier scheint die Hochpreisphase jedoch abzuklingen, Preise für Stahl, Holz und die Baukosten allgemein geben seit Mitte 2021 im Vergleich zu den Höchstwerten wieder nach. Deutlich gestiegen sind allerdings die Grundstückspreise. Die BVT ist durch professionelles Management – sogenanntes Value Engineering – in der Lage, den Einfluss der Kostensteigerungen zu minimieren.

Planen Sie bereits konkrete Investments für den aktuellen Fonds?

JENS FREUDENBERG: Wir kooperieren mit einer Auswahl sehr erfahrener US-Projektentwickler und verfolgen aktuell 26 Projekte in zwölf Metropolregionen. Für den BVT Residential USA 17 prüfen wir die mögliche Beteiligung an der Projektentwicklung einer Class-A-Anlage im Großraum Atlanta.

Vielen Dank für das Gespräch.

print

Tags: , , , , ,

ASCORE Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ESG Impact Investing

In jeder Ausgabe stellt "Mein Geld" ein UN-Entwicklungsziel und dazu passende Investmentfonds vor.

Un-Entwicklungsziele im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

-
APUS Capital: APUS Capital – Investments in Innovation

Stefan Meyer  im Interview zur Attraktivität von langfristigen, innovationsgetriebenen Investments in Aktien und wie APUS Capital überdurchschnittliche Renditen erzielen kann.

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 02 | 2024

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben