Sachwerte / Immobilien

Bluestar: PREA baut Mega-Rechenzentrum in Berlin

Für den Bau des größten Rechenzentrums in Berlin hat das Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen PREA jetzt die Baugenehmigung erhalten

Mit einer Leistung von 100 MW und einer Aufnahmekapazität von 69,5 MW wird Bluestar das größte mietbare Datacenter Berlins © PREA

„Die Herausforderung an diesem Standort war, eine Genehmigung ohne Bebauungsplan und einer Befreiung nach Bundesemissionsschutzgesetz zu erhalten“, sagt Gabriel Khodzitski, Gründer und CEO von PREA, „an dieser Aufgabenstellung wären 99 Prozent aller Architekturbüros und Entwickler gescheitert”.D ie Tochtergesellschaft PREA Construction GmbH hat die architektonische Leistung, die gesamte Projektsteuerung und Projektentwicklung bis zur Leistungsphase 4 übernommen. Das Projekt „Bluestar Datacenter“ mit eiben Investitionsvolumen von einer Milliarde Euro und wird von PREA für das Family Office Van Caem realisiert und befindet sich in der Rhinstraße im Berliner Bezirk Lichtenberg.

Bluestar, rund 30.000 Quadratmeter IT-Fläche verteilt auf acht Rechenzentren in vier Gebäuden, wird zur Inbetriebnahme eine Leistung von 100 Megawatt (MW) erbringen und eine Aufnahmekapazität von 70 MW haben. Damit können theoretisch rund zehn Millionen Office-Arbeitsplätze in Deutschland mit IT, Software und Daten versorgt werden.

Energieeffiziente Kühlung, der Einsatz erneuerbarer Energien für die Stromversorgung und die Nutzung der Abwärme für die Wärmeversorgung von Wohnungen sind die Bausteine für ein bislang einzigartiges Energiekonzept. Eine Zertifizierung nach DGNB „Platin“ ist angestrebt. Die Inbetriebnahme ist für das erste Quartal 2026 geplant.

Die Vermarktung und Positionierung der Kapazitäten am freien Mietmarkt haben bereits begonnen. „Die starke Nachfrage bestätigt den Bedarf nach Rechnerkapazitäten für Cloud-Dienste und E-Commerce“, sagt Gabriel Khodzitski“, insbesondere der Trend zur Remote-Arbeit führt zu einem starken Impuls für Neuentwicklungen und Investitionen, da der Bedarf nicht über die bereits existierenden Rechenzentren gedeckt werden kann.“

Die Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe des Landes Berlin, Franziska Giffey, würdigt Bluestar als Landmark für die zukünftige Entwicklung der Digitalwirtschaft in Berlin: „Wir wollen weiterwachsen. Wir wollen Wirtschaftswachstum. Wir wollen klimaneutral werden. Wir wollen Innovationsstandort Nummer eins in Europa werden“, sagt die Wirtschafts-Senatorin. Dafür sei es essentiell, wie unsere Internetversorgung aufgestellt sei und was eigentlich mit der ganzen Datenspeicherung Übertragung passiert, dafür seien solche Rechenzentren extrem wichtig, so Giffey.

print

Tags: , , ,

ASCORE Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ESG Impact Investing

In jeder Ausgabe stellt "Mein Geld" ein UN-Entwicklungsziel und dazu passende Investmentfonds vor.

Un-Entwicklungsziele im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

-
Warum bietet die bKV ein großes Vertriebspotential?

Die bKV wächst zwar stark, ist aber völlig unterrepräsentiert in den Unternehmen.

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 02 | 2024

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben