Sachwerte / Immobilien

BDF: Kleine Fertighäuser liegen im Trend

Schlüsselfertige Energiesparhäuser in Holz-Fertigbauweise vereinen Komfort, Planungssicherheit und Altersvorsorge

BDF/Regnauer Hausbau

Mehr Platz, mehr Freiheiten, mehr Komfort – seit jeher bietet das Eigenheim Vorteile gegenüber einer Mietwohnung. Besonders beliebt bei Familien, aber auch bei Singles und Paaren in der zweiten Lebenshälfte ist ein bezugsbereites Fertighaus mit Garten. Fertighäuser lassen sich individuell planen und einfach bauen, ohne dass dafür besonders viel Platz erforderlich ist, wie ein Trend zu kleinen Häuser zeigt, den der Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF) festgestellt hat.

„Viele Vorzüge des Eigenheims wie Selbstbestimmung und Planungssicherheit lassen sich auf 100 Quadratmetern Wohnfläche ebenso genießen wie auf 200 Quadratmetern“, sagt Verbandssprecher Fabian Tews. Kompakte und effiziente Fertighäuser in Holz-Bauweise seien daher gerade nach den Kosten- und Zinssteigerungen der vergangenen beiden Jahre besonders gefragt.

Unter dem Schlagwort „Downsizing“ haben höhere Bau- und Finanzierungskosten, aber eben auch die Erkenntnis, dass sich kleinere Häuser leichter in Ordnung halten lassen, das Interesse an kompakten Eigenheimen gesteigert: Viele Menschen möchten ihre materiellen Wertgegenstände und ihren Konsum reduzieren und investieren lieber gezielter und nachhaltiger, zum Beispiel in Komfort, Sicherheit und gemeinsame Lebenszeit, statt Räume mit Habseligkeiten zu überfrachten.

Die Hersteller von Fertighäusern reagieren darauf mit vorgeplanten Hausentwürfen mit kleinerer Wohnfläche, aber mit großem Wohnkomfort und mit einer Festpreisgarantie. „Die Material- und Baukosten für so ein kleineres und bereits vorgeplantes Haus fallen geringer aus, dennoch haben Bauherren alle Möglichkeiten, individuelle Anpassungen vorzunehmen, um sich selbst zu verwirklichen“, sagt Fabian Tews und gibt weiter zu bedenken, „auch energetisch bieten kleinere Häuser Vorteile, wobei Fertighäuser heute per se besonders energieeffizient und dauerhaft kostensicher geplant werden.“

Die wenige Energie, die in hochgedämmten Holz-Fertighäusern benötigt wird, wird auf Wunsch vollständig regenerativ am Gebäude selbst erzeugt. Das hält die laufenden Kosten niedrig und ist gut für die Umwelt. „Moderne Haustechnik wie Wärmepumpen, Photovoltaikanlagen und Batteriespeicher, Be- und Entlüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung oder auch Smart Home Systeme werden beim Fertighausbau im Einklang mit hochgedämmten Bauteilen geplant und umgesetzt“, so der BDF-Sprecher. Eigentümer moderner Holz-Fertighäuser seien damit unabhängiger von steigenden Energiepreisen – und von Preiserhöhungen am Mietmarkt sowieso.

Wer mit seinem modernen Eigenheim noch weiter in die Zukunft denkt, weiß es auch mit Blick auf die persönliche Altersvorsorge zu schätzen. Denn hohe Inflationsraten oder Risiken an Kapitalmärkten sind für eine wertbeständige Immobilie, die am aktuellen Stand der Technik ausgerichtet wird, weniger relevant. Vielmehr ist sie ein für lange Zeit krisensicherer Rückzugsort und Lebensmittelpunkt, mit allem, was man zum Wohnen braucht.

„Aufbauend auf einer soliden finanziellen Grundlage der Baufamilie bietet ein Fertighaus, das nach den Vorgaben der Qualitätsgemeinschaft Deutscher Fertigbau gebaut wird, den Komfort und die Zukunftssicherheit, die für ihr persönliches Familienglück maßgeblich ist“, ist Tews überzeugt. Wie klein oder groß das Haus dabei geplant wird und wie einfach oder exklusiv es gestaltet ist, bleibe die persönliche Entscheidung des Bauherrn. Die Vorteile eines Eigenheims biete es so oder so.

Infos hier

print

Tags: , ,

ASCORE Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ESG Impact Investing

In jeder Ausgabe stellt "Mein Geld" ein UN-Entwicklungsziel und dazu passende Investmentfonds vor.

Un-Entwicklungsziele im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 02 | 2024

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben