Nachhaltigkeit

„Nachhaltigkeit ist ja kein grundsätzliches neues Thema.“

Mein Geld im Gespräch mit Christian Zimmermann, Amundi Funds-Global Ecology ESG.

 

Welchen Ansatz verfolgt dieser Fonds?

Christian Zimmermann: Wir investieren in zehn verschiedenen ESG-Sektoren. Der Fokus liegt auf Unternehmen, die umweltfreundliche Produkte und Technologien entwickeln, einen positiven gesellschaftlichen Beitrag leisten und durch hohe Standards bei einer verantwortungsvollen Unternehmensführung glänzen. Dabei investieren wir konsequent in zentrale Zukunftsthemen, so zum Beispiel: nachhaltige Mobilität, alternative Energien/Energieeffizienz, Wasserversorgung und -technologie, Verschmutzungsprävention, gesunde Lebensweise. Unternehmen aus Branchen wie Rüstung, Atomenergie, Tabak, Glücksspiel und Kinderarbeit werden bereits vorab aus dem reinen Aktienportfolio aussortiert. Die klassische Finanz analyse jedes betrachteten Unternehmens wird ergänzt durch eine aufwendige ESG-Selektion. Insgesamt klopfen wir 36 allgemeine und sektorspezifische Kriterien ab. Etwa das CO2-Profil, den Energieverbrauch oder Mitbestimmungsrechte von Arbeitnehmern. Letztlich bilden 50 bis 70 aus unserer Sicht sehr aussichtsreiche ESG-Unternehmens titel dann das Qualitätsportfolio des Amundi Funds- Global Ecology ESG.

 

Warum haben Sie ihn damals aufgelegt, gab es einen besonderen Hintergrund?

Christian Zimmermann: Nachhaltigkeit ist ja kein grundsätzliches neues Thema. Bereits vor 30 Jahren gab es Überlegungen, wie gezielte Investments Unternehmen fördern können, deren Geschäftsmodelle auf Nachhaltigkeit ausgerichtet waren und deren Entwicklung positive Renditeoptionen boten. Ich habe den Fonds, der damals noch Activest Ecotech hieß, gegen Ende der Dotcom Bubble im November 2002 übernommen. Wir konnten damals einen echten Neuanfang machen und das Portfolio neu aufstellen. Von 2003 bis 2007 gab es dann eine erste „Nachhaltigkeitswelle“, in der Investments in den Segmenten Wind, Solar oder Biokost en vogue waren.

 

Wie war die Performance in den letzten 30 Jahren?

Christian Zimmermann: Über den gesamten Zeitraum betrachtet hat der Fonds, vor Gebühren, eine jährliche
Performance von 8,16 Prozent erzielt und zwar schon vor dem seit etwas mehr als zwei Jahren laufenden ESG-Trend und stets unter Berücksichtigung der für die Strategie relevanten Nachhaltigkeitskriterien.

 

Wie habe Sie die diversen Finanzkrisen überstanden?

Christian Zimmermann:Wie gesagt, ich habe den Fonds gegen Ende der Dotcom Bubble im November 2002 übernommen. Zudem habe ich davon profitiert, dass es von 2003 bis 2007 eine erste Nachhaltigkeitswelle gab. Die 2008er-Krise war mental durchaus anstrengender. Die gemachten Erfahrungen haben uns veranlasst, ein „Stopploss-System“ für den Fonds zu ent ickeln und in unsere Strategie zu implementieren – mit dem Gedanken, künftig solche
extremen Kursabschwünge besser ab federn zu können. Übrigens war diese Krise auch der Auslöser für mich, um mit Yoga zu beginnen. Aber das nur am Rande.

 

Inwieweit unterscheidet er sich von seiner Konkurrenz?

Christian Zimmermann: Grundsätzlich steht es mir nicht zu, die Produkte von Wettbewerbern zu kommentieren. Fakt ist aber, es gibt wenige Fonds, die 30 Jahre am Markt sind und bei denen der Fondsmanager seit 18 Jahren im Amt ist. Dies ist jetzt auf jeden Fall ein positives Argument im Vertrieb, insbesondere wo gerade alle das Thema ESG spielen und es immer größere Bedeutung erlangt. Und ich denke, es ist ein reales wie reelles Differenzierungsmerkmal.

 

Welche Ziele verfolgen Sie mit dem Fonds für die Zukunft?

Christian Zimmermann: Die Öffentlichkeit insgesamt ist sensibler für das Thema Nachhaltigkeit geworden. Ich glaube daher, dass das Momentum im Neugeschäft zukünftig stark in Richtung ESG laufen wird. Wir bei Amundi haben schon heute rund 300 Milliarden von rund 1,6 Billionen Euro in nachhaltigen Anlagen allokiert – und dieser Anteil wird weiter ausgebaut. Unabhängig vom Amundi Funds-Global Ecology ESG hat sich das Top-Management von Amundi im Rahmen des 2018 verkündeten Plans „Amundi 2021“ zu dieser Ausrichtung verpflichtet.

Vielen Dank für das Gespräch.

(MG)

Rechtliche Hinweise: Sofern nicht anders angegeben, stammen alle Informationen in diesem Dokument von Amundi Asset Management und sind aktuell mit Stand 20.1.2020. Die in diesem Dokument vertretenen Einschätzungen der Entwicklung von Wirtschaft und Märkten sind die gegenwärtige Meinung von Amundi Asset Management. Diese Einschätzungen können sich aufgrund von Marktentwicklungen oder anderen Faktoren ändern. Es ist nicht gewährleistet, dass sich Länder, Märkte oder Sektoren so entwickeln wie erwartet. Diese Einschätzungen sind nicht als Anlage beratung, Empfehlungen für bestimmte Wertpapiere oder Indikation zum Handel im Auftrag bestimmter Produkte von Amundi Asset Management zu sehen. Es besteht keine Garantie, dass die erörterten Prognosen tatsächlich eintreten oder dass sich diese Entwicklungen fortsetzen. Zudem enthält dieses Dokument Informationen zu Amundi Funds ­ Global Ecology ESG (der Teilfonds), einem Teilfonds von Amundi Funds (die „SICAV”). Die SICAV ist ein Organismus für gemeinsame Anlagen in Wertpapieren gemäß Teil I des luxemburgischen Gesetzes vom 17.12.2010, die in Form einer Investmentgesellschaft mit variablem Kapital gegründet wurde und unter der Nummer B68.806 im Handels­ und Gesellschaftsregister Luxemburg eingetragen ist. Der eingetragene Sitz der SICAV befindet sich in 5, Allée Scheffer, L­2520 Luxembourg. Die Fonds von Amundi Asset Management erhalten Sie bei Banken, Versicherungen und Anlageberatern. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar, sondern geben lediglich eine zusammenfassende Kurzdarstellung wichtiger Merkmale des Fonds. Die vollständigen Angaben zum Fonds sind dem Verkaufsprospekt beziehungsweise den wesentlichen Anlegerinformationen, ergänzt durch den jeweils letzten geprüften Jahresbericht und den jeweiligen Halbjahresbericht, falls dieser mit jüngerem Datum als der Jahresbericht vorliegt, zu entnehmen. Diese Unterlagen stellen die allein verbindliche Grundlage des Kaufs dar. Sie sind in Deutschland kostenfrei in digitaler Form unter www.amundi.de und als Druckstücke bei der Amundi Deutschland GmbH, Arnulfstr. 124–126, D­80636 München, erhältlich. Die in der Vergangenheit erzielten Erfolge sind keine Garantie für die zukünftige Entwicklung einer Anlage. Investitionen beinhalten gewisse Risiken, darunter politische und währungsbedingte Risiken. Die Rendite und der Wert der zugrundeliegenden Anlage sind Schwankungen unterworfen. Dies kann zum vollständigen Verlust des investierten Kapitals führen. Bitte lesen Sie den Verkaufsprospekt aufmerksam, bevor Sie investieren. Dieser enthält auch weitere Risikohinweise.

print

Tags: , , ,

ESG Impact Investing

ESG Impact Investing

Nachhaltige Investmentfonds zu UN-Entwicklungszielen.

Die Ausgaben im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ASCORE Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

Das Kompositgeschäft boomt trotz der Coronakrise
-
Mein Geld TV One-on-One mit Herrn Ralf Dietrich // Vertriebskoordinator Partnervertrieb, Gothaer

One-on-One – das Expertengespräch von Mein Geld TV: Isabelle Hägewald, im Interview mit Herrn Herrn Ralf Dietrich // Vertriebskoordination Komposit Partnervertriebe Gothaer Allgemeine Versicherung. Das Kompositgeschäft boomt trotz der Coronakrise - wie ist das zu bewerten?

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 04 | 2021

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben