Lifestyle

Van Volxem: Ein Weinunternehmer setzt neue Maßstäbe

Seit 200 Jahren stammt der begehrteste Weißwein der Welt aus Wiltingen. Hier, an der Saar, wird ausschließlich in Steillagen und zu 100 Prozent mit der Hand gearbeitet.

Inhaber: Roman Niewodniczanski Weingut Van Volxem Zum Schlossberg 347 54459 Wiltingen / Saar office@vanvolxem.com www.vanvolxem.com Tel.: +49 (0)6501-9477800 Fax: +49 (0)6501-9477801

Um noch mehr Präzision und Nachhaltigkeit in seine Saarwein-Kollektion zu bringen, hat Van Volxem eine neue Manufaktur hoch über der Saar mit einmaligem Ausblick auf seine wertvollsten Weißweinlagen gebaut, zweifellos die größte Investition im deutschen Weinbau der letzten Jahrzehnte. Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, ließ es sich nicht nehmen, den Neubau persönlich zu eröffnen.

Vier Architekten aus Südtirol und eine Innenarchitektin aus Bad Soden haben mit viel Gespür für Details ein Gebäudeensemble geschaffen, das dem Steillagenweinbau der Saar weiteren Aufschwung geben wird. Kein protziger Bau, sondern eine maßvolle, kluge und vor allem langfristige Architektur – so sah der Weinunternehmer Roman Niewodniczanski seine Investition von Anfang an, zeigt sie doch eine gewisse Parallelität zur Gründerzeit des Weinbaus an Mosel und Saar, in der die großen Erfolge der Winzerschaft durch repräsentative Gründerzeitvillen zum Ausdruck gebracht wurden. Seine persönliche Motivation für noch mehr Qualität und konsequentes Arbeiten war ebenso groß, wie der Wunsch, den Ortskern von Wiltingen zu entlasten, an dem sich das historische Stammhaus Van Volxem befindet.

Die neugebaute Manufaktur auf dem Gelände einer bereits vor Jahrzehnten aufgegebenen Kellerei folgt dem historischen Vorbild einer preußischen Wein-Domäne. Das Gebäude, bestens durchdacht, richtet sich konsequent nach logistischen Gesetzmäßigkeiten interner Abläufe und erlaubt dem Team um Betriebsleiter Dominik Völk ausschließlich über Schwerkraft zu arbeiten. Alle Arbeitsschritte werden konsequent von Hand durchgeführt – alle Trauben händisch sortiert. Die einzigartige, wabenförmige Anordnung der horizontalen Edelstahlfässer ermöglicht eine mehrere Jahre dauernde Reife auf der Feinhefe. Direkt angrenzend dazu befindet sich ein imposanter Holzfasskeller mit großen Fässern aus dem Holz familieneigener Eichen aus der Eifel. Die Wärmegewinnung erfolgt über eine Hackschnitzelheizung. Ergänzend zu den bereits auf gutseigenen Dächern im Ortszentrum errichteten Solar-Flächen sorgt eine gut kaschierte Photovoltaikanlage für ausreichend Eigenstromgewinnung, von der auch Besucher profitieren. Sie können ihre E-Fahrzeuge auf dem von Platanen beschatteten Besucherparkplatz kostenfrei betanken.

Naturstein spielt in der gesamten Umsetzung eine extrem wichtige Rolle und ist eine Reminiszenz an die von Mineralien geprägten Schiefersteillagen. Deswegen ist die Fassade des Gebäude-Ensemble in hellem Muschelkalkstein gehalten und erfüllt durch den Verzicht auf eine weitere Behandlung höchste Nachhaltigkeitsansprüche. Dem Hunsrückschiefer ähnlich ist zudem Passeirer Kreisgranat, ein oberitalienisches Hochgestein, das für perfekte klimatische Eigenschaften und eine hohe Festigkeit im Keller sorgt. Diese Auskleidung der Kellerwände folgt der Trockenbauweise moselländischer Weinbergsmauern.

Mit seinen vielfach ausgezeichneten Weinen steht Van Volxem heute für 50 Prozent Export und erwartet tagtäglich Gäste aus aller Welt. Deshalb gilt die Manufaktur auf dem Wiltinger Schlossberg bereits kurz nach der Eröffnung im Juli 2019 als touristische Attraktion von großer Anziehungskraft. Mit einem Probenraum, in den künftig regelmäßige internationale Stars der Weinbranche und Sternköche eingeladen werden, hat Van Volxem einen Ort des Weingenusses und auch der Didaktik geschaffen, um Gästen in zeitgemäßer Atmosphäre und mit beeindruckendem Ausblick die Handarbeit in den Schiefersteillagen und im Keller besser vermitteln zu können.

Die neue Van Volxem Manufaktur ist der Kernausdruck einer Renaissance der Saar, dieser kleinen, feinen Weinbauregion im äußersten Westen des Landes, die gerade mal 0,3 Prozent der bundesdeutschen Rebfläche ausmacht. Begünstigt vom Klimawandel ist es momentan das wahrscheinlich am meisten besprochene und auch in Weinwettbewerben erfolgreichste Gebiet Deutschlands. Weltweit zählt die Saar zu den interessantesten Cool Climate Regionen, nicht zuletzt, weil eine Reihe namhafter Winzer äußerst trinkfreudige und gastronomiefreundliche Weine hervorbringen. Das große Plus: Weine mit wenig Alkohol, die absolut im Trend liegen, hin zu mehr Leichtigkeit und Bekömmlichkeit, Klarheit und Präzision.

organize/ uwelehmann/ surpress

print

Tags: , , ,

ESG Impact Investing

ESG Impact Investing

Nachhaltige Investmentfonds zu UN-Entwicklungszielen.

Die Ausgaben im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

[ascore] Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

-
Gewerbeprotekt: die richtige Antwort auf die Gewerbeabsicherung.

One-on-One – das Expertengespräch von Mein Geld TV: Isabelle Hägewald, im Interview mit Herrn Ralf Dietrich von der Gothaer zum Thema Gewerbeabsicherung.

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

DKM Spezial: Tarife und Neuerungen bei den Versicherern

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben