Investmentfonds

Shareholder Aktivismus: Weniger Forderungen in Europa, aber ESG-Themen bleiben stark

2022 ist der Shareholder-Aktivismus in Europa auf den niedrigsten Stand seit 2015 gesunken

Tumisu / Pixabay

Das besagt ein neuer Bericht von Insightia, einer Gesellschaft von Diligent, dem weltweit führenden Anbieter von SaaS-Lösungen für Governance, Risiko, Compliance, Audit und ESG. Insgesamt wurden im letzten Jahr 198 Forderungen gegenüber europäischen Emittenten veröffentlicht. 2020 und 2021 waren es 287 beziehungsweise 232 Kampagnen. Trotz des starken Rückgangs blieb die Zahl der Aktivitäten mit ESG-Bezug in Europa auf einem hohen Niveau: 2022 wurden 90 ESG-bezogene Forderungen lanciert – das entspricht fast der Hälfte (45,45 Prozent) aller Shareholder-Aktivitäten. Im Jahr zuvor gab es noch 96 ESG-bezogene Forderungen (41,4 Prozent).

Obwohl es in Europa zuletzt weniger Forderungen gab, ist der Shareholder-Aktivismus weltweit gestiegen: Im vergangenen Jahr wurden global 967 börsennotierte Unternehmen öffentlich mit neuen Forderungen konfrontiert, ein Anstieg von 6 Prozent gegenüber 2021. Die Entwicklung wurde vor allem von den USA, Korea und Japan vorangetrieben, die jeweils eine Zunahme der Aktivitäten in den Bereichen Kapitalallokation, Vorstandswechsel und ESG-Risiken und -Chancen verzeichneten.

Auffällig ist, dass die Zahl der umweltbezogenen öffentlichen Forderungen weltweit um 81 Prozent von 161 im Jahr 2021 auf 292 im Jahr 2022 gestiegen ist. Allerdings waren die Shareholder-Aktivitäten zu Umweltthemen im letzten Jahr weniger erfolgreich als in den zwölf Monaten davor: Nur 11,5 Prozent der Forderungen waren zumindest teilweise erfolgreich. Im Jahr 2021 lag diese Quote bei 25,8 Prozent.

Der insgesamt steigende Shareholder-Aktivismus unterstreicht die Notwendigkeit, dass Führungskräfte einen 360-Grad-Blick auf die Daten in ihrem Unternehmen haben. Es stärkt ihre Fähigkeit, an Vorstände weiterzugebende Warnzeichen zu erkennen, entstehende Gefahren zu überwachen und zu mindern und Maßnahmen des Compliance- und Risikomanagements in prüfbaren Details verteidigungsfähig zu dokumentieren. Moderne digitale Instrumente leisten hier eine effiziente und effektive Unterstützung.

„In einer Zeit, in der der Fokus immer stärker auf den Unternehmensgewinn gerichtet ist, wird es für Führungskräfte immer wichtiger, sich mit den sich ständig verändernden Risiken des Shareholder-Aktivismus auseinanderzusetzen und diese zu reduzieren“, so Josh Black, Chefredakteur bei Diligent. „Vollständiger Einblick in Unternehmensdaten ist der erste Schritt zum Aufbau eines solchen Programms und zur Verringerung der Anfälligkeit für Shareholder- sowie regulatorische und juristische Aktivitäten.“

Der Shareholder Activism Annual Review wurde in Zusammenarbeit mit Olshan Frome Wolosky, Morrow Sodali und Alliance Advisors erstellt. Er ist Insightias Flaggschiffbericht für Daten zu Shareholder-Engagement, Corporate Governance und Vergütung.

Um den vollständigen Bericht herunterzuladen, klicken Sie hier.

(Insightia/Diligent)

print

Tags: , , , , ,

ASCORE Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ESG Impact Investing

In jeder Ausgabe stellt "Mein Geld" ein UN-Entwicklungsziel und dazu passende Investmentfonds vor.

Un-Entwicklungsziele im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

-
Welche Neuerungen gibt es zum BAV-Geschäft?

Im bAV Geschäft gibt es immer wieder neue Trends und verbesserte Tarife. Was können Berater und Vermittler für 202472025 erwarten?

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 03 | 2024

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben