Investmentfonds

Pro & kontra Libra – der Kryptoszene.de Faktencheck zu Facebooks Kryptowährung

Soll Facebook eine eigene Kryptowährung anbieten dürfen oder nicht? Kryptoszene.de hat die Pro & Kontra Argumente prominenter Entscheidungsträger zusammengefasst und in einer bisher einzigartigen Infografik einem Faktencheck unterzogen

madartzgraphics / Pixabay

In einer neuen Analyse von Kryptoszene.de wurden Aussagen hochrangiger Politiker, Wirtschaftsgrößen und Investoren einander gegenübergestellt. Hier sind die besten Zitate und Meinungen.

Pro-Argumente im Check

Facebook Boss Mark Zuckerberg verweist mit seinen Plänen auf „diejenigen, die gegenwärtig vom Finanzsystem ausgeschlossen sind, und über kein Konto verfügen“. Der Kryptoszene Faktencheck zeigt: tatsächlich sind derzeit rund 1,7 Milliarden Menschen weltweit von Bankdienstleistungen ausgeschlossen sind. Nach den Worten von Zuckerberg sind von diesen 1,7 Milliarden etwa eine Milliarde im Besitz eines Smartphones – diese könnten Libra nutzen.

Selbst der sonst so kritische deutsche Vize-Kanzler Olaf Scholz räumt ein: Banküberweisungen „sind zu langsam und zu teuer“. Insbesondere für internationale Transaktionen bestätigt dies der Faktencheck: Außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums legt das BGB die erlaubte Frist als „unbegrenzt“ fest.
Kontra-Argumente im Check

„Die Bundesregierung wird sich auf europäischer und internationaler Ebene dafür einsetzen, dass Stablecoins keine Alternative zu staatlichen Währungen werden.“ So steht es in der Blockchain-Strategie der Bundesregierung. Im Faktencheck erweisen sich die Bedenken als begründet: mit rund 2,8 Milliarden Usern übersteigen die Nutzerzahlen des sozialen Netzwerks die Einwohner des Euro-Raums (ca. 342 Millionen) bei Weitem.

Ins gleiche Horn stößt auch die stellvertretende Gouverneurin der französischen Notenbank Sylvie Goulard: „Der Euro als einziges legales Zahlungsmittel des Euro-Raums darf auf keinen Fall in Gefahr geraten.“

Neutrale Stimmen

Star-Investor Frank Thelen liefert eine differenzierte Sicht der Dinge: „Mark Zuckerberg will ganz egoistisch mehr Menschen dazu bewegen, bei Facebook Werbung zu schalten […] Libra […] ist aber rechtlich sauber aufgesetzt […] zu sagen, Libra ist eine böse Währung, ist Blödsinn“

US-Präsident Donald Trump gibt sich hingegen praktisch veranlagt: „Kryptowährungen sind kein echtes Geld und basieren auf dünner Luft […]. Wenn Facebook und andere eine Bank werden wollen, dann müssen sie eben eine Lizenz beantragen und sich der Bankenaufsicht unterwerfen.“

(Kryptoszene.de)

print

Tags: , , , ,

ESG Impact Investing

ESG Impact Investing

Nachhaltige Investmentfonds zu UN-Entwicklungszielen.

Die Ausgaben im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

[ascore] Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

-
Mein Geld TV: One-on-One mit Frau Henriette Meisner von der Stuttgarter auf der DKM

One-on-One das Expertengespräch von Mein Geld TV: Isabelle Hägewald im Gespräch mit Frau Henriette Meisner von der Stuttgarter auf der DKM.

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Nachhaltigkeit: Investoren machen Ernst

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben