Investmentfonds

La Française Kommentar zur kommenden EZB-Sitzung

Kommentar von François Rimeu, Senior Strategist, La Française AM

Raten-Kauf / Pixabay

Eine vorsichtige Zinserhöhung, die erste seit 11 Jahren, und die Schlagkraft des neuen Anti-Fragmentierungsinstruments.

Auf der Juli-Sitzung wird die Europäische Zentralbank (EZB) ihren geldpolitischen Kurs bestätigen. Das Hauptaugenmerk wird auf dem Anti-Fragmentierungsprogramm mit der Bezeichnung „Transmissionsschutzmechanismus“ liegen.

  • Wie angekündigt wird die EZB ihre drei Leitzinsen um 25 Basispunkte anheben, nachdem sie ihr Programm zum Ankauf von Vermögenswerten (APP) am 1. Juli beendet hat; wir erwarten nicht, dass die EZB die Märkte mit einer Erhöhung um 50 Basispunkte überrascht.
  • Angesichts der jüngsten Inflationszahlen und des Abwärtsdrucks auf den Wechselkurs dürfte der allgemeine Ton weiterhin sehr hawkish bleiben.
  • Präsidentin Lagarde wird bekräftigen, dass das Tempo der geldpolitischen Straffung von Optionalität, Datenabhängigkeit, Gradualismus und Flexibilität bestimmt wird. Sie wird bestätigen, dass die Leitzinsen der EZB im September erneut steigen werden, wobei der Umfang dieser Zinserhöhung von den aktuellen mittelfristigen Inflationsaussichten abhängen wird.
  • Sie wird wahrscheinlich das starke Bekenntnis der EZB bekräftigen, gegen eine unbegründete Fragmentierung vorzugehen.
  • Die EZB wird auch weitere Einzelheiten über den sogenannten „Transmissionsschutzmechanismus“, ihr neues Anleihekaufprogramm, bekannt geben. Wir gehen davon aus, dass es unbegrenzt, mit geringen Auflagen und zu 100 % abgesichert sein wird. Für die EZB wird es eine schwierige kommunikative Aufgabe sein, denn es gibt viele Fragen rund um dieses neue Programm: Was bedeutet „leichte Konditionalität“ genau? Was sind die „richtigen“ Umstände, unter denen dieses Instrument eingesetzt werden könnte? Wird die EZB bestimmte Bereiche der Kurve bevorzugen?

Die EZB dürfte angesichts der zunehmenden Normalisierung der Geldpolitik die Gespräche über eine Änderung der Zulassungsbedingungen für TLTRO (Targeted longer-term refinancing operations) III bestätigen.

Insgesamt dürfte das Hauptrisiko darin bestehen, dass die EZB die Markterwartungen hinsichtlich des neuen Plans nicht erfüllt. Die EZB hat eine schwierige Aufgabe in der Kommunikation, insbesondere angesichts der neuen politischen Unruhen in Italien. Im Vorfeld dieser Sitzung bleiben wir bei den Spreads der Peripherieanleihen vorsichtig und sehen immer noch das Potenzial für eine weitere Abflachung der europäischen Kurven.

(La Française Systematic Asset Management GmbH)

print

Tags: , ,

ESG Impact Investing

ESG Impact Investing

Nachhaltige Investmentfonds zu UN-Entwicklungszielen.

Die Ausgaben im Überblick

ETF-News

ETF-News

Aktuelle News zu börsengehandelten Indexfonds.

zu den News

Guided Content

Guided Content ist ein crossmediales Konzept, welches dem Leser das Vergleichen von Finanzprodukten veranschaulicht und ein fundiertes Hintergrundwissen liefert.

Die Ausgaben im Überblick

ASCORE Auszeichnung

Es gibt viele gute Tarife – für die Auszeichnung „Tarif des Monats“ gehört mehr dazu. Lesen Sie hier, was die ausgezeichneten Tarife zu bieten haben.

Tarife des Monats im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Geld Newsletter

Melden Sie sich für unseren 14-tägigen Newsletter an.

zur Newsletteranmeldung

25 Jahre Mein Geld
Icon

Mein Geld TV

Das aktuelle Video

One-on-One Uwe Röhrig UBS
-
Mein Geld TV: One-on-One mit Herrn Uwe Röhrig von UBS Asset Management

Uwe Röhrig, Senior Equity Specialist bei UBS Asset Management im One-one-One Interview mit Isabelle Hägewald auf dem Fonds Kongress.

zum Video | alle Videos
Icon

Mein Geld Magazin

Die aktuelle Ausgabe

Mein Geld 03 | 2022

Die Zeitschrift Mein Geld - Anlegermagazin liefert in fünf Ausgaben im Jahr Hintergrundinformationen und Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Finanzen.

zur Ausgabe | alle Ausgaben